Dachentwässerung Garagendach



  • Hallo zusammen,

    wir haben ein Haus erworben, bei dem das Regenwasser des Satteldachs der Garage hälftig über eine Rinne und Fallrohr in eine alte Badewanne hinter der Garage geleitet wird. Von dort führte scheinbar noch ein unterirdisch gelegter Schlauch eine Etage tiefer (das Grundstück ist terrassiert) in einen alten Betontrog, der jedoch schon nicht mehr in Ordnung war (zerbrochen).
    Nun haben wir die Terrassierung des Gartens erneuert und dabei natürlich diesen Erdschlauch kappen müssen und den kaputten Betontrog entsorgt.
    Folge ist nun, dass bei viel Regen die Wann viel Wasser in den unterirdischen Schlauch abgibt und es sich ein richtiges Matschloch Drumherum ergibt. Diese Dachentwässerung der Garage hat nämlich auch keinen Anschluss an den Kanal, der ist von dieser Stelle auch nicht zu erreichen.

    Wie bekommen wir nun eine Lösung des Problems hin? Wanne inkl. halben unterirdischen Schlauch weg, das ist klar. Aber dann? Regentonnen neu ist auch iO nur wohin mit dem Wasser wenn die Tonnen mal voll sind? Dann stehen wir wieder vor dem gleichen Problem...
    Vielen Dank für eure Tipps.



  • Entweder ihr habt den Platz für eine Zisterne,oder ihr Stellt auf jede Terrasse einen oder mehrere IBC-Tanks auf.Ein Tank fasst 1000 Liter.Mit Wasserfässer,a 200 Liter würd ich nicht Anfangen,auch wenn so ein Regenwasser Tonne 500 Liter hat.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.