Kunstrasen auf Dachterrasse?



  • Hallo!

    Derzeit sind auf unserer Dachterrasse (ca 20-30m2, komplette Südausrichtung, dh vom späten Vormittag bis Sonnenuntergang pralle Sonne) Waschbetonplatten verlegt. Nachdem uns die nicht gefallen und sie im Sommer so heiß werden dass man kaum drauf laufen kann, überlegen wir jetzt einen anderen Belag.

    Holz scheidet aufgrund der Splitter und der Verwitterung aus.

    Bei WPC Fliesen hab ich gelesen dass sich WPC auch sehr aufheizt.

    Im Gartencenter hatten wir letztes Jahr auch täuschen echt aussehenden Kunstrasen gesehen - hat jemand damit Erfahrung? Der wäre im Moment unser Favorit weil er sich wohl auch einfach über die Waschbetonplatten verlegen lässt.

    Würd mich über Erfahrungsberichte oder neue Idee freuen :)

    Danke!



  • Re: Kunstrasen auf Dachterrasse?
    Hallo murx,

    ich verstehe nicht warum Kunstrasen jetzt weniger witterungsanfällig als beispielsweise Holz sein soll?

    Kunstrasen ist doch recht anfällig für Stockflecken, wenn es regnet, vorallem die billigen Ausführungen.

    Vielleicht sind aber so genannte Fallschutzplatten ja eine Variante für Euch. GIbt es auch in verschiedensten Ausführungen und soll ganz gut sein.

    Ich würde Holz legen, weil ichs optisch einfach schön finde.


  • Banned

    Re: Kunstrasen auf Dachterrasse?
    Hallo,

    Bekannte von mir haben ebenfalls Kunstrasen auf der Dachterrasse und sind super zufrieden. Außerdem soll es tatsächlich nicht sehr witterungsanfällig sein. Pflegen muss man es allerdings trotzdem gut un bereits beim Kauf lieber etwas mehr investieren, damit man eine gute Qualität hat. Lass dich da am besten direkt vor Ort beraten. Viel Erfolg



  • Re: Kunstrasen auf Dachterrasse?
    Habt ihr euch eigentlich inzwischen entschieden, was ihr machen wollt? Bin doch so neugierig. :-)



  • Re: Kunstrasen auf Dachterrasse?
    Hallo,
    In welcher Höhe befindet sich die Terrasse?
    Eine DT auf einem Mehrfamilienhaus in 20 Metern Höhe hat andere Bedingungen als eine Dachterasse auf einem Einfamilienhaus.
    Wir haben alles probiert:
    -Holz (egal welches: ist genau ein Jahr schön, danach wird es grau und hässlich, ab dem dritten Jahr splittert es)
    -Komposit: Holz/Kunststoff: sehr qualitätsabhängig.
    Splittert nicht, hält, sieht aus wie Holz - aber es ist eben Plastik und man sieht es. Es glänzt dann auch anders als Holz. Passt eher in eine Neubausiedlung vom Bauträger wo alles clean sein muss u d Plastik nicht stört.
    In guter Qualität: sehr teuer. Wir haben nur einen kleinen Essbereich mit Komposit gehabt und es aus ästhetischen Gründen verbannt.
    -einfache Lösung: Edelstahlwanne auf Maß herstellen lassen (findest Anbieter von Edelstahlwannen im Netz), auf hässliches eventuell noch vorhandenes Holz oder die andere Unterlage legen, 5 cm Erde, Abfluss und echten Rollrasen: derzeitiger Favorit der ganzen Familie.
    (Aber auch nicht preisgünstig...) Den Rollrasen tauschen wir immer im Frühling aus. Die Lieferung ist teurer als der Rasen selbst.
    Er kommt in Berlin nie richtig schön über den Winter.
    Aber es ist fantastisch, echtes Gras auf dem Dach zu haben.
    -Andere Lösung aus der Studentenzeit: afrikanische Fairtrade Teppich aus Recyclingmaterial. Mittlerweile gibt's Teppiche für den Garten aber auch im Netz. Das ist in den US die übliche Art, seine Terrasse einzudecken. Wir haben auch einen, der bleibt immer draußen, überlebt den Winter, keine Splitter, kaum Hitze, weich.
    Guck' mal nach Safavieh Outdoor Rugs. Kann man auch in Deutschland über Overstock bestellen.
    http://www.overstock.com/Home-Garden/Area-Rugs/Indoor_-Outdoor,/rug-type,/244/cat.html?products=8946761&TID=AREARUGRDSP_INDOOROUTDOOR
    Bei Gelegenheit stelle ich mal ein Foto ein :) Aber da müssen erst die Hortensuen wieder kommen und blühen.



  • Re: Kunstrasen auf Dachterrasse?
    Lasst euch mal vernünftig beraten, bei Kunstrasen lohnt es sich tatsächlich, ein wenig zu investieren, Geld und Zeit!



  • Re: Kunstrasen auf Dachterrasse?
    Leider habe ich keine Erfahrung mit Kunstrasen auf Terrassen, aber generell kann ich mir das gut vorstellen. Habe nur von Bekannten gehört, dass man bei Kunstrasen auf die Qualität achten sollte. Generell bei Bodenbelag, denn im Sommer benutzt man oft die Terrasse und man will ja auch, dass es lange hält.



  • Re: Kunstrasen auf Dachterrasse?
    Hallo,

    Mit Kunstrasen meinst Du aber schon "echten" Kunstrasen und nicht diese grünen Outdoor-Teppiche aus dem Baumarkt, oder!?;o)

    Die Verlegung von Kunstrasen auf der Dach-Terrasse ist prinzipiell möglich – sofern die Befestigung und die Entwässerung gewährleistet bleiben.

    Es gibt auch Hersteller, die bieten Kunstrasen für die Terrasse zum Klicken an!

    Viel Spaß &Erfolg beim Heimwerken

    das Team von selbst.de



  • Hi, falls es noch interessiert. Ich habe seit einigen Jahre Bangkirai und Kunstrasen auf der Terrasse und bin immer noch super zufrieden.

    Sonne hat dem Kunstrasen bisher überhaupt nichts ausgemacht. Wir haben sogar einige Reststücke als Fußmatten auf unserem Bangkirai - das Holz sieht darunter besser aus, als der Rest. Unter dem Kunstrasen bildet sich Null Schimmel - es hat eine Perforation, durch die das Wasser abläuft. Hab es damals bei Golden-Green gekauft. Kunstrasen für Terrasse.

    Die im Vorposten genannten Kunstrasenfliesen finde ich nicht so prickelnd - sieht künstlich aus.


  • Banned

    This post is deleted!

  • Banned

    Ich finde aber es muss guter Kunstrasen sein, sonst wirkt das irgendwie billig. Ich hatte auch mal drüber nachgedacht mir so richtigen schönen Kunstrasen auf den Balkon zu legen aber bin noch nicht dazu gekommen!



  • Ich hab jetzt selbst seit etwa zehn Jahren Kunstrasen auf meiner Dachterasse verlegt und bin immernoch davon überzeugt. Ich würde beim Kauf neben der ausreichenden Qualität vor allem darauf achten, wie hoch der Kunstrasen ist, wie weich er sich anfühlt (vor allem barfuss) und ob er authentisch aussieht (z.B. die Farbe). Es ist natürlich klar, dass die Farbe mit der Zeit, vor allem bei starker Sonneneinstrahlung, ausbleicht. Das sind jetzt alles optische Aspekte. Von Bedeutung ist außerdem, wie die Wasserdurchlässigkeit ist und ob das Wasser irgendwohin abfließen kann. Hat man das bedacht, kann eigentlich nicht mehr viel schiefgehen.



  • Also, Kunstrasenfirmen geben mindestens 8 Jahre Garantie auf Farb-Veränderungen. Da passiert so schnell nix. Ja, man muss sich halt vorher schlau machen, wo man kauft.



  • Ich lese hier so viel von Kunstrasen da muss ich doch mal von meinem Gründach erzählen muss.
    Da ich kein Fan von Plastik bin und wenn ich grün um mich haben möchte, dann sollen es echte Pflanzen sein.
    Darum kam für mich dann nur ein Gründach infrage.
    Nachdem mir ein Bekannter davon erzählt hatte, habe ich mich damit eingehend beschäftigt und nun bin ich wirklich happy damit. Ich habe leider keinen Garten und so bin ich sehr froh, dass ich meine Stauden und Bäumchen pflegen kann.

    Ursprung der Idee war eigentlich eine Dachsanierung die Anstand. Beim planen und sanieren hatte ich mir dann doch professionelle Hilfe geholt. War mit zu heikel das selbst zu machen. (Beim Dach ist nicht zu spaßen)
    Die FPO Folie von Schedetal hat bisher schon einiges ausgehalten und ich bin sehr zufrieden.
    Für die aus Kassel und Umgebung. Kann die Firma nur empfehlen

    Einen schönen Mittwoch euch allen noch



  • Wenn man gute Qualität kauft, hält das bestimmt und sieht auch gut aus.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.