Waschtisch mit zwei Aufsatzwaschbecken



  •  Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hoffe es klappt so wie ich es mir vorstelle.

    Zu meinem Projekt:

    Ich habe ein Holzplatte (europ. Nussbaum) 170cm x 50cm x 4,5xm, welche als Waschtisch dienen soll. Darauf kommen zwei Aufsatzwaschbecken und das ganze soll verdeckt an der Wand befestigt werden. Meine Idee ist, dass ich drei Löcher (D 20-21mm /Tiefe 30cm) in die Strinseite (170cm) des Brettes bohre. Die Wand (Gasbeton /Ytong ; ca. 29cm) bohre ich durch, da dahinter nur der Kellerabgang ist und Stecke drei M20 Gewindestangen durch. Auf die Gewindestangen ist jeweils ein Flachstahl aufgeschweißt, welcher als Anschlag an der Badwand dient, auf der Seite beim Kellerabgang werden die Stangen mit Muttern festgezogen. Dann wird das Brett auf die Gewindestangen aufgeschoben und von unten mit einer Schraube in einer Gewindebohrung in der Gewindestange verschraubt, damit das Brett fest sitzt. Nun sitzt das Brett auf drei M20 Gewindestangen ca. 30 cm auf.

    Nun meine Frage, glaubt ihr das funktioniert so? Oder habe ich etwas nict berücksichtigt?

    Vielen Dank für die hoffentlich vielen Antworten.

    Gruß Krauti

     



  • Re: Waschtisch mit zwei Aufsatzwaschbecken
    Moin,
    ich hege meine Zweifel, dass der Ytong diese punktuelle Hebelbelastung aushält. Ich hätte Angst, dass die Gewindestangen den Ytong mit der zeit zermürben. Irgendwie fehlt mir da ein Element, dass die Kräfte entweder flächig auf die Wand oder auf den Boden abträgt.



  • Re: Waschtisch mit zwei Aufsatzwaschbecken
    Ich gebe illbert recht.

    ich bezweifel auch das du alle Bohrungen, sei es im Holz oder der Wand 100% in waage gebohrt bekommst.



  • Re: Waschtisch mit zwei Aufsatzwaschbecken
    Danke für die Antworten.
    Habt Ihr vielleicht auch Ideen wie ich da ne sichere Lösung daraus machen kann?

    Danke



  • Re: Waschtisch mit zwei Aufsatzwaschbecken
    Schon erledigt?
    Schwierig wird aber schon das flüchtige bohren in Holz und Wand ... dir darf der Bohrer ja um keinen Millimeter abweichen und krumm darf man da auch nicht werden, denn sonst passt es nicht oder das Brett sitzt schief.
    Selbst in das Brett gerade Löcher zu bekommen ist ohne spezielle Maschine schwierig ... die Gewindestangen in der Wand könnte man ggf. in größere Löcher und z.B. Hiltihit ausrichten.
    Man könnte auch die Stangen für das Brett auf ein Flachstahl ausgerichtet schweißen (oder Stangen in das Brett und am Flachstahl verschweißen, danach Stangen abschneiden) und dieses dann an der Wand mit dessen Stangen versetzt verschrauben (wie bei Regalen), so hat man etwas spiel ... ggf würde ich auch ein stärkeres Brett schon wegen der Optik nehmen, so 8cm kann es schon haben.
    Benötige selbst auch ein Zweierwaschbecken und ziehe evtl. auch so eine Brettlösung in Betracht, nur an der Befestigung rätsele ich auch noch ... dachte aber eher an ein oder zwei Holzwinkel.
    Stellst du mal ein Foto ein?
    Gruß



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.