Lärmdämmung Doppelhaushälfte



  • Hallo, ich bin sicherlich nicht die erste, die so ein Thema hier einstellt, hoffe aber wirklich auf Hilfe oder Berichte von Gleichgesinnten und deren Lösungsansätze.

    Wir haben - so wie ich nun sagen muss ziemlich blauäugig - ein ehemaliges Soldaten Doppelhaus erworben und das im Glauben, dass es sich um einfach Bauweise handelt, aber alle Schallschutzmaßnahmen eingehalten wurden.

    Gehen wir mal weg von den rechtlichen Möglichkeiten, die man hat oder auch nicht ist meine Anfrage hier eine andere.

    Wir haben seit dem Erwerb tageweise keine Privatsphäre mehr, da die Wände Papier gleichen. Durch eine gemeinsame (sagte ich bereits, dass ich mich Stand heute für sehr naiv halte) Bodenplatte, was wir nun seit 2 bis 3 Monaten wissen überträgt sich der Trittschall zu uns rüber und an schlimmen Wochenenden suche ich wie ein gejagtes Tier einen ruhigen Platz meist außerhalb des Hauses.

    Unsere Nachbarn sind nett, aber mit sehr lebhaften Kindern ausgestattet, die wir aber generell auch mögen.

    Wir werden sicherlich auch nochmal das Gespräch suchen, haben aber fest vor zumindest gegen den Sprachschall unser schönes Heim mit großem Garten zu dämmen mit einer Vorsatzschale. Dazu hätten wir schon gerne Tipps für wirklich gute und bereits existierende Lösung, die wir als Vorlage aus dem Leben gegriffen und Praxiserprobt nutzen könnten. Angebote im Netz und in der realen Kaufwelt gibt es viele, aber welche ist die effektiveste.

     

    Dann hätten wir gerne auch Kontakt zu Leuten, die ihr Haus haben trennen lassen oder eine andere Art der Trennung von Bodenplatten gefunden haben  oder eine super Alternative. Das wäre so super, wenn man sich mal mit Gleichgesinnten unterhalten können. Auch wenn es nur Kontakte sind mit einer ähnlichen Situation und wie man mit diesem baulichen Umstand umgeht und was man eventuell baulich noch mit Erfolg umgesetzt hat.

    Bitte schreiben Sie uns an, wir sind für gute Ideen wirklich dankbar!

    Vielen Dank im Voraus!



  • Re: Lärmdämmung Doppelhaushälfte
    Hey

    Glückwunsch! Ich kenn das Problem!

    Wenn das Problem eine hellhörige Wohnung ist und du selber den Lärm erzeugen, können Schalldämmplatten helfen. Diese Platten bestehen aus verschiedenen Materialen und sind bis zur Tonstudioqualität erhältlich. Wenn der Lärm vom Nachbarn kommt, muss man eine Zusatzwand aus Rigipsplatten anbringen. Der Zwischenraum zwischen Wand und Platte wird mit einem Dämm-Material, wie z.B. Glaswolle, dicht ausgestopft.

    MfG



  • Re: Lärmdämmung Doppelhaushälfte
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du ein Haus der ehemaligen Gaststreitkräfte gekauft. Als die gebaut wurden, hat keiner an Schallschutz oder gar Wärmedämmung gedacht. Nur ist das nun für Dich kein Trost. Die Maßnahmen, die mein "Vorschreiber" genannt hat, sind gut gegen "Raumschall", verhindern bzw. unterbinden nicht den Körperschall, der über die Bodenplatte (und ggf. Wände) übertragen werden. Das könnte man nur vermeiden, wenn in BEIDEN Häusern die Bodenbeläge akustisch von Boden UND Wänden entkoppelt würden. Das bedeutet, neue Bodenbeläge (mit entsprechender Trittschalldämmung sowohl unter dem Belag, als auch ringsum an den Wänden). Alles andere wäre m.M. nach nur Murks. :~ Sorry, dass ich für Dich keine kostengünstigere Lösung parat habe.

    Ich habe noch einen Spruch auf Lager, den Du mit Sicherheit nicht gerne hörst. Der Lieblingsspruch meines damaligen Baureferatsleiters lautete: " Wer reich ist und ist dumm, kauft sich ein altes Haus und baut es um".

    Nochmals Sorry. :cry:



  • Re: Lärmdämmung Doppelhaushälfte
    Naja wir machen doch mal Fehler! Jetzt weisst du es besser! ;)



  • Re: Lärmdämmung Doppelhaushälfte
    @Narutoo sagte in Lärmdämmung Doppelhaushälfte:

    Naja wir machen doch mal Fehler! Jetzt weisst du es besser! ;)

    Stimmt! J) Nur, entweder muss man dann damit leben oder viel Geld ausgegeben! :cry:



  • Re: Lärmdämmung Doppelhaushälfte
    Meines Wissens kann man Schall nur mit entkoppelten dichten Materialen erreichen, so wie z.B. Fermacellplatten.



  • Re: Lärmdämmung Doppelhaushälfte
    @old-man sagte in Lärmdämmung Doppelhaushälfte:

    @Narutoo sagte in Lärmdämmung Doppelhaushälfte:

    Naja wir machen doch mal Fehler! Jetzt weisst du es besser! ;)

    Stimmt! J) Nur, entweder muss man dann damit leben oder viel Geld ausgegeben! :cry:

    Stimmt! Ich wollte ihn doch nur aufmuntern! :)



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.