Neues Gartenhaus richtig dämmen und behandeln



  • Hallo,

    auf Wunsch meiner Mutter nach einer Gartenhütte mit Infrarotkabine wurde ihr nun eine aufgestellt. Das Fundament setzt sich folgendermaßen zusammen:

    Fundament_Neu.JPG

    Ich hoffe, dass ich diesbezüglich keine allzugroßen Fehler gemacht habe( (manche meinten, dass die 700mm Rollierung zu viel sein, aber da war ich schon beim Graben so weit unten :)). Vergessen einzuzeichnen habe ich die Baufolie zwischen Rollierung und Beton, in welchem sich auch Baugitter befinden.

    Meine eigentliche Frage bezieht sich nun auf die Hütte (3000x3000x2300mm):

    1. Wie kann man sie gut INNEN dämmen? Außen möchte meine Mutter den Holzstil unbedingt halten, innen könnte sie mit einer Dämmung leben. Ich habe z.B. folgende Platten gefunden:

    http://www.bausep.de/Rohinnenausbau/Gipskartonplatten/Verbundplatten/Gipskarton-Verbundplatte-12-5-mm-2500-x-1250-mm.html

    Wären diese eine gute Alternative, um nicht allzuviel Raum zu verlieren? Wenn ja, welche Dicke wäre angebracht?

    1. Wie sollte die Hütte außen behandelt werden? Ich habe zum Beispiel diese Lasur gefunden:

    http://www.amazon.de/Ultrament-68258920195208-Vollschutz-Lasur-kiefer-Liter/dp/B004UQOEL6/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1397373904&sr=8-2&keywords=holzlasur

    Wäre sie gut geeignet? Hat vielleicht jemand eine Anleitung, wie die Hütte vorbehandelt o.ä. werden müsste, bevor man sie lasiert?

    1. Falls ich nun die Gipskarton-Verbundplatten verwenden würde, müsste ich davor das Holz auch innen irgendwie behandeln? Oder reicht eine Behandlung von Außen?

    Würde mich über Antworten freuen :)

    Liebe Grüße

    Andreas



  • Re: Neues Gartenhaus richtig dämmen und behandeln
    Hallo Andreas,Da kannst du ein Hochhaus drauf setzen auf euer Fundament,Mit deinen GK-Verbundplatten ist schon eine gute Lösung.

    Es wäre zu überlegen ob es besser wäre alles Einzeln zumachen.Also

    Sparschalung,Styropor,GK.Styropor ist aber nicht das Ideale Dämmmaterial für deine Sache.Steinwolle,Holzdämmplatten oder andere

    Mineralischen Dämmstoffe die Atmungsaktiv sind,was Styropor nicht ist,

    wäre besser.Wenn ihr heizen wollt müsst ihr eine Dampfbremse mit vorsehen.

    Ich bin absoluter Fan von Langzeitlasur.Mein Carport ist jetzt schon 7 Jahre mit den Zeug behandelt,und ich bin voll zufrieden.Quatsch doch einfach mal einen Malermeister an ob der dir vom Großhandel welche besorgen kann.Die hat ganz andere Qualität als die von Baumarkt.



  • Re: Neues Gartenhaus richtig dämmen und behandeln
    Danke für die Infos!Hab mir jetzt eine Lasur von Xykadecor geholt, da ich nur einen Maler kenne - und der trinkt leider öfters einen über den Durst :/ Benötige ich davor noch eine Grundierung oder reicht es die Lasur zu verwenden?

    Bezüglich der Dämmung werde ich wohl mal im Baumarkt vorbeischauen und die Preise zwischen Steinwolle und Holzdämmplatten vergleichen. Hättest du vielleicht auch noch eine Grafik, wie ich dann die Dämmung anbringe bzw. auch mit den dazugehörigen Dicken?



  • Re: Neues Gartenhaus richtig dämmen und behandeln
    Xykadecor habe ich ganz schlechte erfahrung gemacht,steht zwar alles

    prima drauf,UV-Schutz,Wetterschutz usw.Ich habe Farblos genommen

    ,da haben sich blaue Flecke gebildet,Nussbaum hat zwei Jahre gehalten

    Für Xykadecor brauchst keine Grundierung.

    Gartenhaus.png

    Ich hoffe du kommst klar mit der Zeichnung



  • Re: Neues Gartenhaus richtig dämmen und behandeln
    Super!Danke für die tolle Hilfe :D



  • Re: Neues Gartenhaus richtig dämmen und behandeln
    Hallo!

    Du hast schon wahrscheinlich eine gute Lösung gefunden.

    Ich würde aber noch die Dämmplatten aus Naturstoffe mal zum Vergleich vorschlagen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Holzfaserdämmplatte



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.