Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen



  •  Hallo zusammen,

    ich bin handwerklich wirklich keine Granate, deswegen hoffe ich auf hilfreiche Antworten von euch Profis.

    In meinem Mietshaus habe ich im 1. Stock mein Büro mit dem Router für den Internetzugang. Nun möchte ich meinen Fernseher und Netzwerkreceiver im Wohnzimmer im Erdgeschoss ebenfalls per LAN-Kabel betreiben und nicht per WLan oder PowerLan, da beides schon getestet und deutlich zu schwach ist.

    Mein Problem ist jetzt, dass ich in nahezu allen Zimmern im Haus eine TV-Dose habe und ich mir gerade nicht logisch selbst beibringen oder erklären könnte ob und wie ich vllt ein Netzwerkkabel durch die TV Dose runterziehe.

    Fakt ist, mein Büro ist exakt über dem Wohnzimmer und die Dose im 1. Stock ist quasi im selben Eck des Zimmers wie im Wohnzimmer im Erdgeschoss nur ist die eine Dose wenn man auf die Ecke sieht an der linken und unten an der rechten Wand.

    Wie sind denn diese Dosen jetzt verbunden? Wie finde ich das raus? Sind die TV Dosen im Schlafzimmer, Kinder 2 und Kellerzimmer alle immer irgendwie miteinander verbunden?

    Danke für eure Hilfe



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    Gute Frage. Was nutzt du denn als TV? Antenne, Kabel, Sat? Eine halbwegs moderne Anlage wird wohl eine Sternverkabelung haben. Da sitzt dann meist im Keller oder auf dem Dach ein Verteiler mit einem Kabel für jeden einzelnen Raum (Dose). Es gibt natürlich auch noch alte Einkabellösungen. Da wären dann die Dosen direkt untereinander verbunden. Schau mal nach ob du irgendwo so einen Verteiler für das fernsehsignal findest.



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    Die Frage ist auch, ob die Dosen durch ein Installationsrohr verbunden sind oder ob die Kabel so in der Wand bzw. unter dem Putz liegen. Von daher würde ich einfach mal die Anschlussdose aufschrauben und gucken, ob das Kabel überhaupt "Spiel" hat und somit auf ein Rohr zu schließen ist. Wenn nicht, kannst Du es eh knicken.



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    Wir sind ein "Haus im Haus". Bedeutet um uns herum sind Wohnungen, wir bewohnen Keller bis 1. Stock und im 2. und 3. Stock sind benachbarte Wohnungen. Die Anlage ist 10 Jahre alt und bezieht über den normalen Kabel Anschluss das Signal einer Sat-Anlage die es auf Kabelbasis umwandelt.

    Damit wäre wohl so eine moderne Sternverteilung der Fall und ich quasi chancenlos?



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    Schau mal nach, wo Eure Steigleitungen für Frischwasser bzw. Fallrohre für Abwasser verlaufen (meisst in sog. Versorgungsschächten, die vom Keller bis unters Dach reichen). Das wäre m.E. eine Möglichkeit, Deine Netzwerkkabel zu verlegen. ;)



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    Da das Forum hier zunehmend mit diesem ach so tollen DLAN-Kram zugespamt wird: Spätestens mit VDSL ist die Techologie überholt, da die Bandbreite von DLAN nicht ausreichend ist. Auch bei intensiver Nutzung durch Mehrere Benutzer ist da schnell Schicht im Schacht. Zudem ist das ganze störungsanfällig.

    Oftmals sind WLAN-Probleme durch sinnvolle Postionierung des Routers, Repeater oder Ersatz des Low-Budget-Routers vom Provider durch was Vernünftiges zu lösen. Ein anständiger Router mit WLAN ist auch nicht wesentlich teurer als diese DLAN-Grütze.



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    @illbert sagte in Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen:

    Da das Forum hier zunehmend mit diesem ach so tollen DLAN-Kram zugespamt wird: Spätestens mit VDSL ist die Techologie überholt, da die Bandbreite von DLAN nicht ausreichend ist. Auch bei intensiver Nutzung durch Mehrere Benutzer ist da schnell Schicht im Schacht. Zudem ist das ganze störungsanfällig.

    Oftmals sind WLAN-Probleme durch sinnvolle Postionierung des Routers, Repeater oder Ersatz des Low-Budget-Routers vom Provider durch was Vernünftiges zu lösen. Ein anständiger Router mit WLAN ist auch nicht wesentlich teurer als diese DLAN-Grütze.

    Es sprach der Fachmann! ;) Du hast ja sowas von recht, Howie :)



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    @old-man sagte in Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen:

    Es sprach der Fachmann! ;) Du hast ja sowas von recht, Howie</u>:)

    Da braucht einer dringend eine neue Brille :smiling_imp:



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    Hi, nach einem DSL Providertest mit Anbieterwechsel ging es bei mir auch nicht mehr mit WLAN. Solange beide Wohnbereiche über einen Sicherungskasten laufen, kann man das meist über DLAN über Stromleitung legen.



  • Re: Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen
    @illbert sagte in Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen:

    @old-man sagte in Netzwerkkabel in existierenden Antennenkabelschacht ziehen:

    Es sprach der Fachmann! ;) Du hast ja sowas von recht, Howie</u>:)

    Da braucht einer dringend eine neue Brille :smiling_imp:

    Sorry, Illi. An der Brille liegt es gewiss nicht! :( Vielleicht beginnende Altersdemenz? :p



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.