Rigips-Wand als Kabelkanal?



  • Guten Aben erstmal,

    ich hab ein kleines Problem bei dem ich mal Tips von Fachleuten brauchen :D

    Wir sind zur Zeit dabei, unser Schlafzimmer zu renovieren.

    An einer Wand schaut das ganze so aus, das die untere Hälfte der Wand Tapete wird (inkl. Ethanol-Kamin), dann kommen ab er Hälfte Regalböden und die obere Hälfte (also ab Regalboden aufwärts) kommen Verblendsteine dran. An diese Verblendsteine kommt der TV an die Wand, bzw. es wird eine Aussparung in den Verblendsteinen geben, um den TV ink. Halterung an die Rigipsplatten zu hängen. Soweit die Theorie und auch umsetzbar.

    Jetzt kommt allerdings der Teil, bei dem ich mir unsicher bin.

    Da am TV die Verblendsteine sind und darunter ja der Regalboden, muss ich in die Wand eine Art Kabelkanal machen. Hat auch den Vorteil, dass die Kabel von Hifi-Anlage, DVD-Player, Multimedia-Player etc. nicht hinten dran rumhängen.

    Nur wie löse ich das mit dem Kabelkanal?

    dachte ursprünglich an ein HT-Rohr mit 7cm durchmesser, oben und unten einen Muffenstopfen drauf und vorne, also der teil des Rohres der an Wand wäre ein Loch schneiden (ganz oben und ganz unten, durch dass ich die Kabel ziehen kann.

    Nun kam mir aber der Gedanke, dass die Wand ja aus doppelten Rigipsplatten besteht, und innen quasi hohl ist.

    Kann ich nun die hohle Rigips als Kanal benutzen? Also einfach hinter dem TV und unten am Boden (zur Steckdosenleiste) ein Loch in die Wand bohren (mit 7cm) und die Kabel "in der Wand" hängen lassen? oO

    Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine :P

    danke schonmal für Antworten (und für das durchlesen xD)

    LG



  • Re: Rigips-Wand als Kabelkanal?
    Hallo Li

    natürlich kannst Du Kabel hinter der Rigipswand "hängen" lassen; die Frage ist halt nur, was machst Du, wenn Dir Dein Fernseher an der Stelle nicht mehr gefällt und Du das Ganze umbauen willst oder eins der Geräte kaputt geht?

    Die Steckdosen für besagte Geräte sind ja offensichtlich hinter der Rigipswand, also sollten diese auch zugänglich sein für spätere Aktionen.

    Gruß Jule



  • Re: Rigips-Wand als Kabelkanal?
    Beim Lesen Deines Beitrages, kamen mir auch als erstes die HT-Rohre in den Sinn. So habe ich mir einen Kanal vom TV zum Rechner gelegt (Isorast-Styroporsteine).

    Sicher kannst Du die Kabel aber auch lose hängen lassen.



  • Re: Rigips-Wand als Kabelkanal?
    Guten Morgen,

    danke für die Antworten :)

    Also die Steckdose liegt nicht in der Wand, sondern schon davor, allerdings unter einem kleinen Podest.

    Ich dachte mir eben nur, dass HT-Rohre in dem Fall sinnlos wären, da die doppelte Rigips-Wand mit Hohlraum ja schon als eine Art Rohr fungiert.

    Ich benötige also nur noch eine Öffnung für die Kabel vom TV in die Wand rein, und ganz unten eine Öffnung für die Kabel raus zur Steckdose ..

    Wenn da so funktioniert ist das Super :D



  • Re: Rigips-Wand als Kabelkanal?
    Sicher geht es auch ohne, aber wenn Du nur oben und unten ein Loch hast und weitere Kabel durch führen möchtest, ist es praktisch, wenn man durch das Rohr eine Führung hat.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.