Arbeitsschutz Empfehlungen



  • Hallo selbst-Kollegen,

    ich bin auf der Suche nach einer ziemlichen Grundausstattung für meine eigene Sicherheit während des Bastelns. Da ich mich aber im Bereich Qualität bzw. in dem was ich als Bastler brauche nicht wirklich auskenne, würde ich eure Hilfe brauchen :-)

    Folgende Teile hätte ich mir vorgestellt:

    Gehörschutz

    3M Peltor Optime H520FC II

    oder

    3M 1436EAR

    Preisdifferenz von 22 Euro? Warum??

    Schutzbrille

    3M Solus0SO Solus Schutzbrille

    oder

    3M FheitSA Fahrenheit Schutzbrille

    Würde eher zu zweiteren tendieren?

    Atemschutz

    3M 4255 Atemschutzmaske FFA2P3 R D

    Sicherheitsschuhe

    Safety Jogger BESTBOY Sicherheitsschuhe

    Freue mich über Meinungen und/oder Empfehlungen :-)

    Liebe Grüße

    Andreas



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
     Hallo, zum Atemschutz (Atemschutzfilter) möchte ich nur erwähnen, dass der sich nach dem Arbeitseinsatz richtet. Also für Sägespäne u.dgl. ein anderer als für Farben. Bei letzteren richtet sich dass auch noch nach der Art der Farbe. Ich nehme aber an, dass ein paar Profis von uns Dir da noch näheres schreiben werden. :cry:



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Danke schon mal für die Antwort!

    Ich habe mich schon bisschen über die Atemschutznormen informiert; dieser hier ist noch nicht für gasförmige, sofern ich mich noch erinnern kann, aber ich wollte nicht den xxx1 Filter, da dieser der Schwächste ist - das geb ich lieber 4 Euro mehr aus und hab den Nächsthöheren :-)

    Schutzstufen

    FFA1P2D - Dolomitstaubgeprüft bis zum 10fachen MAK/TRK-Wert

    FFA2P3D - Dolomitstaubgeprüft bis zum 30fachen MAK/TRK-Wert



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Moin,

    ich find's löblich, dass du dich vernünftig schützen willst.

    Ich bin zwar auch kein Experte auf dem Gebiet, hier aber ein paar Anmerkungen aus meiner Erfahrung heraus:

    Gehörschutz: Die Preisdifferenz rührt offenbar schon alleine aus der Verabeitungsqualität her. Für den Peltor wirst du vermutlich auch problemlos Ersatz für Verschleißteile wie z.B. die Polster bekommen.

    Schutzbrille: Schutzbrillen sind immer so eine Sache. Man muss darauf achten, dass der Gehörschutz auch mit der Schutzbrille in Kombination getragen werden kann und der Gehörschutz dicht schließt.

    Bei offenen Brillen sollte man bedenken, dass Späne, Splitter, Funken etc. nicht immer geradlinige Flugbahnen haben. Das vermittelte Sicherheitsgefühl kann also zum Teil trügerisch sein.

    Bei so einer "Taucherbrille" sind zwar die Augen komplett geschützt, dafür neigt so was zum Beschlagen. Und DAS ist RICHTIG gefährlich, wenn man mit laufender Kreissäge nichts mehr sieht. Außerdem ist der Tragekomfort...äh naja. So will man sich eigentlich nicht jedes Mal um den Kopf tüddeln, um mal eben was abzuflexen. So eine Brille ist wohl eher was für Arbeiten, bei denen der Dreck eimerweise in der Gegend herumfetzt. Zudem ist die Reinigung aufwendig. Mal eben unter dem Wasserhahn abspülen ist da nicht.

    Atemschutz: Ich persönlich finde das gezeigte Modell etwas reingesteigert. Ich habe zwar auch so'n Schweinerüssel, benutze den aber seit Jahren nicht mehr, da mir die Reinigung viel zu aufwendig ist. Zudem kann man u.U. prima Pickel davon bekommen. Ich nehme lieber Einwegmasken Filterklasse FFP2. Die sind aufgrund des geringeren Atemwiderstandes auch nicht so anstrengend zu tragen.

    Seit dem ich einen vernünftigen Werkstattsauger habe, ist das Thema für mich sowieso weitgehend hinfällig.

    Kompliziert wird das Thema, wenn man anfängt, mit Chemikalien herum zu hantieren. Vor Dämpfen u. Gasen (z.B. Lösemittel von Sprühlacken) schützt eine reine Staubmaske gar nicht. Dafür braucht man jeweils speziel für den Gefahrstoff geeignete Filter. Bei einigen Stoffen kann es auch sein, dass man besser keine Maske trägt, weil sich der Stoff in der Maske erst recht anreichert und man ihn konzentriert einatmet. Außerdem muss man bei Gasfiltern die Lager- und Nutzungszeiten genau beachten.

    Hier ist Lüften (am besten Durchzug) eine gute und kostenlose Sicherheitsvorkehrung.

    Arbeitsschuhe: Ab ins Fachgeschäft und kaufen, was auch vernünftig passt. Genau wie bei allen anderen Schuhen. Ansonsten ist da ziemlich Wurst, was man kauft. Bei den Schuhen gibt es feste Schutzklassen. Für das heimische Gebastel reichen ganz normale Arbeitsschuhe, es sei denn, dass man gerne mal den heimischen Garten asphaltiert oder sich mit der Planierraupe über'n Fuß fahren lassen möchte.

    In deiner Liste fehlt noch was - Handschuhe.

    Am allermeisten bei allem Gebastel leidet die Haut an den Händen.

    Für Farbarbeiten nehme ich Vinyl Einweghandschuhe.

    Empfehlen kann ich auch noch diese Handschuhe. Damit hat man noch einigermaßen Gefühl in den Fingern.



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Hallo illbert,

    danke für die ausführlichen Antworten! Das mit dem Gehörschutz muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen, denn wenn ich für die billigere Variante wirklich kaum Ersatzteile bekomme, kann ich mir trotzdem insgesamt 6 neue kaufen bis ich auf den knapp 25 Euro bin ...

    Das mit der Schutzbrille war ein guter Einwand, danke. Nur bin ich mir noch immer unsicher, welche es nun werden sollte ... Ich arbeite hauptsächlich mit Holz und Metall, also keine giftigen Dämpfe o.ä., aber es fliegen doch oftmals Span und/oder Funken, die ich nicht wirklich im Auge haben will ...

    Bei den Masken war ich mir unsicher, wie oft ich diese wechseln muss? Denn die sehen für mich irgendwie wie "Einwegteile" aus ... Oder könntest du mir auch in dem Bereich eine Empfehlung geben? Würden ur ungerne nach jedem Basteltag eine neue Maske kaufen :-/

    Zu den Schuhen: deswegen würde ich sie gerne bei Amazon kaufen und bei Bedarf zurückschicken - die sind laut Beschreibung "Sicherheitsklasse S3", was, zumindest bezgl. dem was ich nachrecherchiert habe, bedeutet, dass sie eine feste, durchtrittssichere Sohle besitzen - sollte für meine Arbeiten genügen?

    Genau, Handschuhe hatte ich vergessen! Da habe ich mir schon ein paar angeschaut, aber leider waren da die Sicherheitsklassen, vor allem, was die "Durchstichfestigkeit" betrifft, eher mau ... Da ich viel in "unübersichtlichen" Gegenden herumkramen muss, wäre mir das vor allem wichtig! Denn scharfkantig ist es oftmals ...

    Liebe Grüße

    Andreas



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Moin,

    ich schreibe noch mal munter mitten rein...

    @Ninurta sagte in Arbeitsschutz Empfehlungen:

    Hallo illbert,

    danke für die ausführlichen Antworten! Das mit dem Gehörschutz muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen, denn wenn ich für die billigere Variante wirklich kaum Ersatzteile bekomme, kann ich mir trotzdem insgesamt 6 neue kaufen bis ich auf den knapp 25 Euro bin ...

    Das ist sicherlich richtig. Ich habe gerade noch mal bei wikipedia herumgelesen. Da steht auch ein bisschen was zur Vergleichbarkeit der Schalldämmwirkung. Vielleicht tust du dir das noch mal rein. Bei dem Billigheimer hatte ich nur gewisse Bedenken, dass das Ding relativ leicht kaputt geht und dann nicht zur Verfügung steht. Nämlich gerade dann, wenn Sonntag nachmittag ist und man die Schwiegermutter mit erlesener Musikzum Gehen annimieren möchte ;-)

    Es gibt da aber preislich sicher auch noch eine goldene Mitte. Ich hatte auch mal einen von Peltor, der war aber nicht ganz so teuer.

    Das mit der Schutzbrille war ein guter Einwand, danke. Nur bin ich mir noch immer unsicher, welche es nun werden sollte ... Ich arbeite hauptsächlich mit Holz und Metall, also keine giftigen Dämpfe o.ä., aber es fliegen doch oftmals Span und/oder Funken, die ich nicht wirklich im Auge haben will ...

    Bei den Masken war ich mir unsicher, wie oft ich diese wechseln muss? Denn die sehen für mich irgendwie wie "Einwegteile" aus ... Oder könntest du mir auch in dem Bereich eine Empfehlung geben? Würden ur ungerne nach jedem Basteltag eine neue Maske kaufen :-/

    In der Tat sind die "Pappnasen" Einwegartikel. Das sind die Filter zu der von dir gezeigten Maske aber auch. Da müssen zumindest die Vorfilter (sofern vorhanden) nach einem "Tauchgang" getauscht werden. Außerdem muss man den Gummirüssel nach jedem Tragen auswaschen. Das nervt (zumindest mich). Würde ich die Nasen häufiger brauchen, würde ich gleich nach Voratspackungen gucken. Wie gesagt - der Tragekomfort bei den Einwegdingern ist deutlich besser. Beim Kauf achte ich nur auf die Filterklasse, darauf das sie einen formbaren Nasenklipp und ein Ausatemventil haben.

    Letztenendes kann man aber ja auch beides haben. Die "Gumminase" für ausgiebige Stauborgen und die Pappnasen für den Gelegenheitseinsatz.

    Zu den Schuhen: deswegen würde ich sie gerne bei Amazon kaufen und bei Bedarf zurückschicken - die sind laut Beschreibung "Sicherheitsklasse S3", was, zumindest bezgl. dem was ich nachrecherchiert habe, bedeutet, dass sie eine feste, durchtrittssichere Sohle besitzen - sollte für meine Arbeiten genügen?

    Ich weiß ja nicht, was du so treibst. Aber in den meisten Gewerken werden wohl Schuhe dieser Klasse getragen. Ich habe mir meine eigentlich vor allem zugelegt, dass ich die zugegebenermaßen echt dämliche angewohnheit habe, herunterfallende Dinge mut dem Fuß fangen zu wolllen. Außerdem kann man ein größeres Werkstück mal ganz gut auf dem Fuß abstellen, um die Kanten nicht auf dem Boden anzuditschen. Die Hin- und Herschickerei mit einem Versender wäre mir zu langwierig. Aber vielleicht sind deine Füße kompatibler als meine ;-)

    Genau, Handschuhe hatte ich vergessen! Da habe ich mir schon ein paar angeschaut, aber leider waren da die Sicherheitsklassen, vor allem, was die "Durchstichfestigkeit" betrifft, eher mau ... Da ich viel in "unübersichtlichen" Gegenden herumkramen muss, wäre mir das vor allem wichtig! Denn scharfkantig ist es oftmals ...

    Naja... entweder Ritterrüstung und dafür Taube Finger oder dünnere Handschuhe und Gefühl in den Fingern, dafür aber geringerer Schutz.

    Für den groberen Kram kann man sich ja noch ein paar dicke Bauhandschuhe hinlegen.

    Wirklich durchstichfeste Handschuhe gibt es übrigens wohl kaum. Wenn man sich aufstützt und dabei einen Nagel erwischt, kommt der wohl immer durch. Ganz guten Schnittschutz bzw. Schutz gegen Grate bieten wohl die meisten Gewebe. Zumindest wenn man nicht mit Rasierklingen töpfert.

    Liebe Grüße

    Andreas



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Nochmal danke für deine Antworten!

    Also beim Ohrschutz werde ich noch ein paar Artikel raussuchen und mich dann für einen entscheiden; oder ich kaufe gleich zwei von den Billigen :smile:

    zu den Masken: dann werde ich ein paar Masken kaufen und sie halt nur bei wirklichem Bedarf einsetzen (wenn ich gerade viel mit Holz arbeite z.B.) und ansonsten versuchen etwas Durchzug zu gewähren.

    Die Schuhe von Amazon werde ich mal probieren (hab zwar Plattfüße, aber vielleicht passens ja :smile:)

    ok dann werde ich mir normale Handschuhe kaufen, denn etwas Gefühl in den Fingern kann nicht schaden .. und ich schätze, dass die normalen Handschuhe z.B. Span von meinen Fingern fernhalten :)

    Bei der Brille bin ich mir noch unsicher ... Denn ich möchte nicht, dass herumwirbelnde Späne oder Funken den Weg zu meinem Auge finden, will aber auch nicht, dass die Brille andauernd beschlägt ... (vielleicht einen belüftete, wie dus nanntest, "Tauchbrille"? ^^)



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    @Ninurta sagte in Arbeitsschutz Empfehlungen:

    Hallo selbst-Kollegen,

    ich bin auf der Suche nach einer ziemlichen Grundausstattung für meine eigene Sicherheit während des Bastelns. Da ich mich aber im Bereich Qualität bzw. in dem was ich als Bastler brauche nicht wirklich auskenne, würde ich eure Hilfe brauchen :-)

    Folgende Teile hätte ich mir vorgestellt:

    Gehörschutz

    (...)

    Schutzbrille

    (...)

    Atemschutz

    (...)

    Sicherheitsschuhe

    Hallo Andreas,

    Schutz in der Werkstatt ist sehr wichtig, vor allem muß er den verübten Arbeiten entsprechen. In einem Biolabor brauchst du eine andere Arbeitsschutzkleidung als in der Holzwerkstatt.

    Wie schon erwähnt, jede Art Schutzkleidung ist überflüssig, wenn sie der Norm nicht entspricht, deshalbbeim Kauf auf die DIN achten

    Gehörschutz

    Beim Nutzen lauter Maschinen (Bohrhammer, Werkstattsauger, Fräse ...) unentbehrlich. Der Preisunterschied liegt oft in der Verarbeitung, Tragekomfort (nicht zu unterschätzen! da haben schon welche Kopfschmerzen gekriegt) und Wirksamkeit.

    Schutzbrille

    Wird leider selten getragen, obwohl alle Trenn- und Schleifarbeiten für die Augen sehr gefährlich sind. Die von dir ausgesuchte Brille 3M Solus0SO ist vielleicht chic, taugt aber gar nichts.

    Ich habe eine in dieser Art, die schwitzt fast gar nicht, hat einen guten Seitenschutz und man kann sie auch über eine normale Sehhilfe aufsetzen (Brillenträger).

    Atemschutz

    Eine 10-er Packung von Standard-Masken FFP2 sollte in jedem Haushalt immer vorrätig sein, wenn man staubige Sachen macht (Wäscheboden nach der Winterpause aufräumt; ein ganz wichtiges Schräubchen für die Platine aus dem Staubsaugerbeutel fischen will o.ä.), für die Werkstatt dann angepaßt den Arbeiten (Feinstaub, Lösungsmittel ...).

    Sicherheitsschuhe

    Da würde ich aber wirklich nicht sparen und 100 € als Startpreis setzen, auf Innenleder achten, stabile Sohle (elektrische Ladung?) und bequemer als deine Straßenschuhe.

    Gruß, Bert.



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Danke nochmal an alle, die mir mit ihren Erfahrungen und Meinungen weitergeholfen haben :-) Folgende Sachen würde ich nun gerne bestellen:

    Handschuhe

    Xclou 343059

    (interessiert mich, ob sie trotz ziemlich hoher Schnittfestigkeit usw. "gefühlsecht" (^^) sind)

    Schutzbrille

    3M FheitSA Fahrenheit Schutzbrille AS/AF/UV, A

    (falls sie trotz "Anti Beschlag Beschichtung" beschlagen sollte, schicke ich sie zurück)

    Atemschutzmaske

    3M 8822SV Atemschutzmaske, 5-er Pack FFP2 NR D

    Sicherheitsschuhe

    Safety Jogger BESTBOY S3

    (falls sie nicht passen sollten oder unangenehm sind, schicke ich sie zurück)

    Gehörschutz

    AEARO H540A Gehörschutz Optime lll

    Hoffe, dass ich die richtigen Entscheidungen getroffen habe :-)

    Liebe Grüße

    Andreas



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Moin,

    Berichte mal, wenn du die Sachen mal ausprobiert hast.

    Gruß

    illbert



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    2 Jahre ist's her bis ich endlich eine kurze Nachricht schreiben kann :tada:

    Handschuhe

    Von denen war ich anfangs recht angetan, da sie sich wertig anfühlten.Doch nach ein paar Arbeitsstunden lösten sich schon die Gummielemente von den Fingern und wirklich stich- und schnittfest waren sie auch nicht. Ich muss ehrlich sagen, dass mir den selben Schutz wohl auch die 2€-Handschuhe ausm Baumarkt bringen würden.

    Schutzbrille

    Sie tut, was sie soll:Sie schützt meine Augen vor herumfliegenden Teilen - und das nach wie vor excellent. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass man darunter extrem anfängt zu schwitzen - die Gläse laufen zwar (bei mir)nicht an, aber nach einiger Zeit fühlt sie sich recht unangenehm an.

    Atemschutz

    Ich bin kein Experte auf diesem Gebiet, doch benutzte ich sie beim Ausräumen von Lagern (extrem hohe Staubentwicklung)und beim Handwerken (meist Holz) - ich habe sie erst nach ein paar Mal tragen ausgetauscht, da ich mir nicht jedes Mal eine neue leisten wollte :-) Tragekomfort ist auch nach einigen Stunden herumräumen noch gegeben.

    Schuhe

    Ich habe die Schuhe sowohl beim Handwerken als auch als Sanitäter getragen und bin zweigeteilter Meinung. Einerseits bietet sie einen hervorragenden Schutz - wenn sich z. B. ein Feuerlöscher überlegt dir am Fuß zu fallen ;-) - doch ist der Tragekomfort eher bescheiden. Nach einiger Zeit spürt man die Metallplatte relativ deutlich auf den Zehen, was recht unangenehm ist.

    Gehörschutz

    Von diesem bin ich vollkommen überzeugt!Zwar schwitzt man darunter recht schnell, doch werden meine Kapp- und Gehrungssäge, mein Fliesenschneider, mein Schlagbohrer und meine Flex ausgezeichnet abgedumpft, sodass ich mir keinen Gehörsturz einfange :-)



  • Re: Arbeitsschutz Empfehlungen
    Hallo zusammen,

    ich bin seit mittlerweile 20 Jahren im Baugewerbe tätig und habe eine schöne Auswahl an Arbeitsschutzkleidung angehäuft. Da ich Arbeitsschutzkleidung auch zu Hause für etliche Arbeiten brauche, musste ich mir welche dazu kaufen. Das ist nicht immer so einfach, da sich die Qualität echt bei nahezu jedem Arbeitsschritt bemerkbar macht.

    Wir hatten vor einiger Zeit einen Zulieferer für Arbeitsschutzkleidung auf der Arbeit, die war aber qualitativ so schlecht, dass ich fast jede Woche eine neue Hose gebraucht habe. Auch der Kapselgehoerschutz war quasi überflüssig, da es nur eine Einheitsgröße gab, daher nicht richtig passte und somit den Lärm durchlies.

    Habe mir mal alle Vorschläge angeguckt, die Sachen die ihr anprest kann man durchaus auch professionell, also auf der Arbeit verwenden. Ich möchte jetzt eigentlich keine Werbung machen, aber unserer Zulieferer Burgia Sauerland hat auch viel Auswahl. Könnt ja mal bei Arbeitsschutzkleidung gucken.

    MFG

    Paddy



  • Sehr interessant, dass in allen Links ein Affiliate Link versteckt ist ;-) Nun, nun mal meine Empfehlungen. Ich bin der Meinung, das man im Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit nicht sparen sollte. Schließlich geht es um die Gesundheit und die Sicherheit der eigenen Person. Normalerweise muss der Arbeitgeber aber Persönliche Schutzausrüstung für die Arbeitssicherheit und den Arbeitsschutz herausgeben. EDIT: habe überlesen, dass du Bastler bist

    Ansonsten kannst du bei solchen Aspekten auch sicherlich einfach mal Dienstleister fragen. Auf LinkedIn und XING gibt es etliche Arbeitsschutzdienstleister aus Hamburg und deutschlandweit. Wir haben im Unternehmen einen externen Beauftragten für das Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit und ich glaube, den kannst du einfach mal fragen per Mail: https://arbeitsschutz-zentrum-petrich.de/ weil so bist du letztlich auf der sicheren Seite. Gase, die du sonst einatmen könntest wären ja nicht so angenehm. Gehen auf die Lunge und könnten dich auch benebeln, sodass du andere Gefahren nicht mehr wahrnimmst.

    LG



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.