Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?



  • moin,

    mein uralter B&D bandschleifer ist so ziemlich am ende seiner lebensspanne angelangt.

    da ich nicht soooo viel mit bandschleifer unterwegs bin,

    habe ich mir den Bosch PVS 300 AE herausgeguckt, weil er durch seine form recht gut einsetzbar scheint.

    mir gefällt, daß er im vergleich zu herkömmlich geformten schleifern, ganz gut in unzugängliche bereiche hinkommt.

    die recht kleine schleiffläche gefällt mir jetzt nicht so gut, aber das eine ist mit dem anderen ja schlecht vereinbar.

    da ich weiß, daß illi gleich mit dem üblichen bosch-grün-verfluche kommt, und ich eigentlich auch auf "handfestere" produkte stehe, will ich hier mal nachfragen, ob jemand erfahrungen mit dem ding hat, oder alternativen kennt!

    hier mal das gerät:

    http://www.rubart.de/product_info.php?refID=6&info=p147_.html

    gruß,



  • Re: Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?
     Hallo Nex, das Teil ist halt für kleine Flächen gedacht und das jeweilige Band wird schnell verbraucht. Wenn es aber für Deine Arbeiten ausreicht, warum nicht? 🙂 Erfahrungen kann ich  leider nicht vorweisen.



  • Re: Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?
    Moin,

    über Hersteller und Gehäusefarbe stillschweigend hinwegsehend würde ich sagen, dass das Moped so ein paar Nachteile gegenüber normalen Bandschleifern haben dürfte, aber auch Vorzüge:

    • Man kann es in gewissen Maße wie eine E-Feile benutzen und kommt damit teilweise sicher auch an verfriemelte Stellen.
    • Zum Flächen plan zu schleifen scheint mir das Dingen nix zu sein, weil man es nicht so schön führen kann wie ein klassisches Modell. Ich könnte mir gut vorstellen, dass man das Teil schnell mal verdeht und dadurch Ackerfurchen ins Holz ballert.

    • Man kann das Ding vermutlich nicht als Stationärgerät benutzen.

    • Das fitzelige Schleifand ist schnell durchgerockt oder zugekleistert, so wie unser Alterchen schon anmerkte.

    • Wenn die Bänder ein Bosch-Sondermaß sind, werden die vermutlich nicht gerade günstig sein (was natürlich zu prüfen wäre)

    Mein Fazit: Hätte ich mal wieder die undankbare Aufgabe, eine Treppe oder mehrere Türen komplett zu strippen, dann wäre das vielleicht was.

    Meine klassische Flitzeraupe würde das Ding aber kaum ersetzen.

    *So'n Schleifer der ist ziemlich link

    Steckst du seinen Stecker rein

    stiften geht er wieselflink

    steht der Schalter noch auf "ein"*

    EDIT

    Aha. Es gibt ein Untergestell, um das Ding stationär zu nutzen. Bosch Art.-Nr. 603999012. Mutet aber etwas merkwürdig an




  • Re: Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?
    danke für die analytischen ideen, kumpels!

    ist ja manchmal so, daß jeder sein werkzeug individuell und mal öfters,

    mal seltener einsetzt.

    ich persönlich benötige einen bandschleifer nicht gerade oft - trotzdem würde ich mir hier nicht unbedingt billigzeugs kaufen (die bosch-blau-variante GVS 350 scheint aber nicht sehr verbreitet im verkauf zu sein).

    einen ähnlich gestalteten varioschleifer anderer hersteller habe ich bisher nicht gefunden.

    große flächen schruppe ich eigentlich nie - eher klein bis mittel

    (max. 1,5 m² - aber das auch nur selten)

    deshalb wäre mir die "beweglichkeit" wichtiger, als die "flächenkraft"

    ein band für die bosch kostet ca. 2,-

    gängigere größen etwa die hälfte bis ein drittel - ist also auch ein faktor.

    aber bei wenig einsatz...   muß ich abwägen!

    habe alternativ ein B&D gerät aufgetan, welches auch so eine art "schleifnase" hat (KA88):

    http://www.redcoon.de/B154606-BlackDecker-KA88_Bandschleifer?refId=evendi

    ein scheinbar baugleiches gerät von einhell-rot (RT-BS 75) hat allerdings übelste bewertungen bekommen:

    http://www.amazon.de/Einhell-EINRTBS75-RT-BS-75-Bandschleifer/dp/B001T0HF08/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1359969306&sr=8-1

    was ja gar nicht geht, sind solche scheinbar standardmäßigen ergebnisse:

    .

    ka88.jpg------------

    die frage ist nur, hat die B&D-variante auch solche ergebnisse - erfahrungsberichte liegen nicht vor.

    ansonsten kommt der eigentlich ganz gut:

    .

    ka88-1.jpg--------------------------

    ein "stativ" gibt es dafür auch:

    .

    ka88-2.jpg---------------------

    auf diesem bild kann man allerdings sehen, daß auch bei der B&D-variante scheinbar nicht alles "plan" läuft:

    .

    ka88-3.jpg----------------

    .

    ka88-4.jpg------------------------------------

    vorne scheint das schleifband durchzuhängen - da sind solche ergebnisse wie im ersten bild ganz oben ja vorprogrammiert!

    was meint ihr?

    hat vielleicht jemand solch ein gerät?

    gruß,



  • Re: Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?
    Moin Nex,

    na wenn die Bänder bei den Dingern durchhängen sind die wohl eh raus. Sie sind übrigens nicht baugleich (habe gerade mal bildgegoogelt)

    Da du ja zunehmend anspruchsvoll herumtischlerst, würde ich zu bedenken geben, dass es gut wäre, wenn man das Teil, in welcher Form auch immer als Ersatz für einen Tellerschleifer einsetzen könnte. Z. B. um Leistenenden rechtwinklig zu schleifen oder mal 1/2 mm zu kürzen. Die Möglichkeit dazu fehlt mir immer mal wieder.

    Ich würde darauf achten, dass man die Maschine ohne untergedöns einfach mit zwingen auf den Kopf gestellt fixieren kann. mit den alten grünen Boschs ging das. Dann könnte man sich reicht einfach eine entsprechende Hilfskonstruktion bauen.

    Ich hatte übrigens gestern auch mal bei drei, vier Herstellern nach so einer handlichen Eierfeile geguckt, bin aber auch nicht fündig geworden.

    Du könntest natürlich, wenn der "Nasen-Aspekt" sehr wichtig ist, auch mal nach Bandfeilen gucken. Da wird's dann aber gleich wieder teuer, fürchte ich.

    Hmmmmm, vielleicht doch mal bei Lüdemannstöbern?



  • Re: Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?
    jaja - alles nicht so einfach...

    ich überlege gerade, ob ich mir den wendigen PVS-300-grün, und zusätzlich fürs grobe und flächige einen günstigen schleifpanzer wie den hier zulege:

    http://www.testberichte.de/p/skil-tests/1210-testbericht.html

    wie bereits erwähnt: große ansprüche stelle ich nicht an den klumpen (außer, daß er funktioniert).

    schade, daß der B&D offensichtlich nicht plan läuft - wäre sonst mein favorit gewesen.

    und du meinst, die sind nicht baugleich?

    gruß,



  • Re: Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?
    Ich hab den grünen Bosch und find ihn klasse!

    Es gibt da auch eine Stationärvorrichtung für 20€ (ist noch im Karton)

    Er ist als Problemlöser zu betrachten, für Flächen braucht man was anderes!

    Gruß Heiko



  • Re: Bandschleifer Bosch-Grün PVS 300 AE -Alternative?
    Nicht baugleich im Sinne von sieht unterschiedlich aus:

    7130A5okswL__AA1500_.jpg

    71Ys6CJJq6L__AA1500_.jpg

    Bei beiden scheint es übrigens so, als müsse man die "Laufspurzentrierung" manuell über eine Stellschraube einstellen. Bäh! Das ist Bandschleifen von vorgestern. Bei dem BlackundDecker könnte es augenscheinlich auch problematisch werden, einen Staubsauger anzuschließen. Aber diese amputierte Heckenschere vermag mir sowieso nicht zu gefallen weil unergonomisch.

    Für einen braunen Lappen mag der Skil sicher OK sein.

    Aus Neugier habe ich übrigens bei folgenden Herstellern mal nach was Variomäßigem geschaut, aber nix gefunden (Premiummarken extra weggelassen).

    * AEG Powertools
    
    * Skil
    
    * Makita
    
    * Dewalt
    
    * Metabo
    
    * Ryobi
    

    Wer hat da noch was beizusteuern?

     



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.