Durchlauferhitzer für Bad und Küche



  • Guten Morgen meine Lieben,

    mein Mann und ich haben ein Haus gekauft, dass einen "renovierungsbedürftigen Zustand" ( 😉 ) hat..

    Nun wurde ich (da ich keine Wände rausreißen darf) damit beauftragt, Durchlauferhitzer auszusuchen.

    Folgender Fall:

    Im Anbau (bisher komplett leer) haben wir jetzt den Boden gemacht und Wasser- und Abwasserleitungen verlegt. Nun gibt es im Haus aber nur kaltes Wasser. Deswegen brauche ich jetzt einen Durchlauferhitzer für die Küche (Waschbecken) und einen für das Bad (wenn möglich Dusche+Waschbecken zusammen). Da ich (typischerweise) technisch nicht ganz bewandert bin brauche ich in diesem Punkt hilfestellung. Aber ich denke, dass ein Elektischer DL auf jeden Fall in Frage kommt, kein hydraulischer (und Gas gibts keins :P)

    Fangen wir mit der Küche an:

    Reicht dafür ein sog. Mini-Durchlauferhitzer? Wie viel KW Leistung sollte der DL haben, dass das Wasser zum Abwaschen ausreichend erhitzt wird? Hat jemand vielleicht sogar einen günstigen als Tipp?

    Und das Bad:

    Kann ich mit einem DL Dusche und Waschbecken betreiben? Wie lang darf/sollte die Warmwasserleitung maximal sein (Abstand vom Waschbecken bis zur Duscharmatur sind durch die Wand verlegt ca. 2 Rohr-Meter)?

    Da wir bisher noch keine Wände eingezogen haben, kann man den DL auch "in der Wand" verschwinden lassen und nur ein "Fensterle" zum regeln einbauen? (Wände werden in Leichtbauweise gebaut, also Rigips)

    Und dann die Generellen Fragen:

    Wir haben Stromleitungen verlegt, kann/muss man die DL mit Steckdose betreiben oder direkt "durch Kabel"?

    Wir haben gut kalkhaltiges Wasser.. Wie schnell verkalkt so ein Gerät, was muss ich dann machen, kann ich das verhindern?

    So, das war es vorerst zu den Fragen, ich hoffe jemand kann sie alle beantworten und am schönsten wäre es natürlich wenn mir jemand gleich Produktempfehlungen hat 😃 (oder zumindest eine preisliche Einschätzung...)

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Keks



  • Re: Durchlauferhitzer für Bad und Küche
    Ein Durchlauferhitzer der seinen Namen verdient, wird mit 380V laufen und muss mit enstprechenden Leitungsquerschnitten und Sicherungen angeschlossen werden. Mit den Leitungsquerschnitten für Steckdosen kommst du da nicht weit. Bei mehreren Geräten dieser Leistungsklasse in einem Haushalt werden weitere Schaltungen notwendig um Überlastungen zu verhindern, wobei das Gerät in der Küche in der Regel kleiner doimensioniert werden kann.



  • Re: Durchlauferhitzer für Bad und Küche
    Hallo Keks,

    wenn Du Spüle, Waschtisch und eine Dusche an einem Durchlauferhitzer anschließen möchtest, dann benötigst Du einen um die 18kW. Der hat dann aber einen 400V-Festanschluss mit mind. 4mm² Anschlusskabel (techn. Herstellervorgaben beachten!).

    Die Wasserleitungen dürfen nicht allzu lang sein (max. 3 - 4m) und nicht allzu großen Durchmesser haben (max. 15mm).

    Dann hast Du noch die Wahl zw. einen hydraulisch und einem elektronisch gesteuerten DLE. Bei elektronischen hast Du eine bessere Temperaturregelung. Der ist aber einiges Teurer.

    Es ist am besten Du holst Dir einen Fachhandwerker zur Beratung ins Haus, der u.U. Euch auch beim Anschluss des DLE hilft, bzw. unterstützt. Denn einen DLE muss beim Energieversorger angemeldet werden, damit er genügend Strom bereitstellen kann (hab' ich auch erst neulich erfahren).



  • Re: Durchlauferhitzer für Bad und Küche
    Moin Männer!

    Nur mal so gefragt:

    Wie soll denn überhaupt geheizt werden??

    Bevor man nun z.B. 2x24 KW DL ans Netz schließt und noch die entsprechenden Ltg. dort hin legt und in Anbetracht der bald sehr stark steigenden Strompreise würde ich ja eher eine Kombination mit einer Therme (oder was eben vorhanden oder noch nicht vorhanden ist) vorziehen oder versuchen zu planen.

    Das bietet sich jetzt ja gerade an......



  • Re: Durchlauferhitzer für Bad und Küche
    Guten Morgen Ihr lieben,

    vielen Dank schonmal für eure vielfältigen Antworten 😃

    Nun hat sich bei uns herauskristallisiert, das wir 3 DL brauchen, eins Waschbecken-Bad, eins Dusche und eins Küche.

    Kann mir jemand sagen, was für eine Leistung die jeweiligen Geräte brauchen und vll. sogar eine Produktempfehlung?

    Vielen Dank

    Keks



  • Re: Durchlauferhitzer für Bad und Küche
    Für die Waschtische kannst Du kleine Untertisch-DLE nehmen. Die gibt es ab 3,5 kW was für ein Waschtisch m.M. nach völlig ausreichend ist.

    Bei einer Küche könnte eine Nummer größer sein. Da ist aber darauf zu Achten, dass das Anschlusskabel zur Steckdose groß genug dimensioniert ist und eine entsprechende Sicherung eingebaut ist.

    Bei der Dusche wirst Du nicht unter einem mit 13kW (400V-Anschluss) kommen.

    Es gibt die DLE u.a. von AEG, Stiebel Eltron oder von Clage.

    Aber meine Empfehlung an Euch: holt Euch in diesem Fall einen Fachman Euers Vertrauens ins Haus, damit Ihr nachher nicht unter einer kalten Dusche steht oder Euch das Haus abgefacklt wird, weil die falschen Stromleitungen verlegt und angeschlossen wurden. 😐


4
6
8254

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.