Erdungskabel/Schutzleiter nötig?



  • Guten Tag Forengemeinde,

    ich bin der Uwe und ein "Neuling" hier im Heimwerker-Forum. Bisher habe ich immer nur mitgelesen, da ich nicht wirklich etwas zu den Themen beisteuern konnte. Dafür sind wohl eher die Fachleute zuständig und phrasenlose Kommentare will ich nicht abgeben. Doch nun habe ich ein Problem und benötige Eure Hilfe.

    Nachdem der "Junior" endlich ausgezogen ist, haben wir in der vergangenen 2 Wochen das Wohn- und ehemalige Kinderzimmer genoviert (dafür habe ich hier viele gute Hinweise und Tipps gefunden).

    Nun sollte dabei auch gleichzeitig der Spiegelschrank im Badezimmer einem Neuen weichen. Diesen habe ich zusammengebaut und bin jetzt beim Anbau der Beleuchtung, welche oben auf dem Schrank angebaut wird, angelangt. Da das Erdungskabel (Schutzleiter?) besonders hervorsticht, wollte ich mir die alte Befestigung mal genauer anschauen und damit nahm das Unheil seinen Lauf. Der alte Spiegelschrank ist nur mit 2 Kabeln angeschlossen, welche aus dem Hauptkabel, welches aus der Wand kommt, einzeln hervorkommen (Schwarz & Grau). Das Hauptkabel (die mit der Isolierung ummantelten Einzelkabel), welches aus der Wand kommt, schaut dort nur noch ca. 1 cm heraus. Bei der Suche nach dem Schutzleiter stellte ich mit Erschrecken fest, dass die "Hohlbirne", welche seinerzeit den alten Spiegelschrank installiert hat, den Schutzleiter direkt am Wandaustritt fein säuberlich abgeknipst hat. Nun meine Fragen:

    1. Ist es zwingend erforderlich, den Schutzleiter mit anzuschliessen (da es sich um das Badezimmer = Feuchtraum handelt, nehme ich ein JA an)?

    2. Ein Bekannter meinte, dass man dafür die Wand vorsichtig ca. 3-4 cm aufstemmen müsste, um das Hauptkabel freizulegen. Von diesem dann die Isolierung entfernen und das Schutzleiterkabel freilegen. Das freigelegte Ende könnte man mit einer speziellen Verbindung aus dem Elektrofachgeschäft wieder verlängern. Ich bin hier skeptisch.

    So, nun hoffe ich mal auf hilfreiche Tipps und wünsche einen schönen Tag.

    Beste Grüsse, Uwe


    Liebes Forum,
    Informationen zum Anschluss von Lampen ohne Erdungskabel erhaltet Ihr in diesem Thread.
    Viel Spaß beim Stöbern! Gruß, die Redaktion von selbst.de



  • Re: Erdungskabel/Schutzleiter nötig?
    Hallo Uwe!

    Willkommen im Club!

    Meines wissens braucht man den Schutzleiter nicht unbedingt. Eigentlich nur wenn Dein Spiegelschrank komplett aus Metall wäre und Du da auch nen Schlag bekommen könntest. Da die Teile aber meist aus Kunststoff sind sollten da auch nur deine 2 Adern reichen. An manchen Lampen hat man gar keine anschlußmöglichkeit für den Schutzleiter! Erst mal nachsehen!

    Aber hier kommen bestimmt noch 1-2 Leute die dazu was zu "sagen" haben



  • Re: Erdungskabel/Schutzleiter nötig?
    @Howie67 sagte in Erdungskabel/Schutzleiter nötig?:

    . An manchen Lampen hat man gar keine anschlußmöglichkeit für den Schutzleiter! Erst mal nachsehen!

    Stimmt. Holzlampen z.B. weil da der Schutzleiter sich gegenteilig auswirken würde. Bei Lampen die nen Anschluß für nen Schutzleiter vorhanden ist, ist dieser meines Wissens nach aber unbedingt anzuschließen.



  • Re: Erdungskabel/Schutzleiter nötig?
    Zunächst erst einmal Danke für Eure Antworten, obwohl ich nun imemr noch nicht schlauer bin :cry:

    Das Einzige was an dem Schrank aus Metall ist, sind die Schrankaufhängungen an der Rückseite, die Verbindungsschrauben und die Halterung für die Beleuchtung, welche oben auf dem Schrank sitzt. Ansonsten ist der Schrank gänzlich aus Holz.



  • Re: Erdungskabel/Schutzleiter nötig?
    Die beiden Kabel reichen.

    Die meisten Beleuchtungen haben nur zwei Leitungen.

    Gruß Olli68



  • Re: Erdungskabel/Schutzleiter nötig?
    Moin,

    eigentlich ist das ganz einfach. Die Lampe im Spiegelschrank funktioniert auch dass der Schutleiter angeschlossen ist. Vermutlich würde dein Schrank auch gar keinen Schutzleiter brauchen, weil er vermutlich keine berührbaren Teile hat, die bei einem Isolationsfehler Spannung führen können.

    Achtung -hier kommt ein ABER

    Die Familie der Spiegelschränke (lat. amarium speculum alibertae) hat als typisches Wesensmerkmal eine SCHUTZKONTAKTSteckdose eingebaut.

    Sollte ein an diese Steckdose ein Gerät angeschlossen werden, das einem ins Badewasser purzelt und der SchuKo ist nicht angeschlossen, wird es ziemlich bzzzzzzzztbritzeltaaatüüüttaaataaazuspätschontot.

    Wenn der Schuko schon vorhanden ist und mit vertretbarem Aufwand wieder angeflickt werden kann, würde ich da auch tun. Es könnte allerdings nicht schaden, auch mal zu messen, ob die Ader des Kabels überhaupt da ankommt, wo sie soll oder ob die Ader deswegen gekapt wurde, weil sie eh eine Blindschleiche ist.



  • Re: Erdungskabel/Schutzleiter nötig?
    Moin Leute,

    habe nun am WE den Badezimmerschrank angebaut.

    Nach nochmaligen Untersuchen des Hauptkabel, welches aus der Wand herausschaut, musste ich nun feststellen, dass es sich bei dem "Stummelrest" nicht um ein abgeknipstes Erdungskabel handelt, sondern es war ein verhärteter Kabelrest :(

    Also alle Aufregeung umsonst. Das Hauptkabel, welches aus der Wand herausschaut, ist nur 2aderig.

    Vielen Dank nochmals für die vielen Hinweise.



  • Re: Erdungskabel/Schutzleiter nötig?
     Hallo Uwe, Du hast aber kein Wort darüber verloren, ob eine Schutzkontaktsteckdose eingebaut ist?! Wenn ja, brauchst Du unbedingt einen Schutzleiter.



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.