Rocket-Desk 1.0



  • moin heimwerker,

    es wird geplant, einen werktisch zu konstruieren, der allen möglichen anforderungen entspricht, und auch benutzbar ist.

    hier sollen zuerst mal alle wünsche und erwartungen zusammengetragen werden, die jeder so hat.

    dann können wir das wichtigste und machbare zusammenfassen, und versuchen umzusetzten.

    also los!

    liste der neben threads:

    gestell und unterbau:  https://www.selbst.de/forum/test-technik/r-d-gestell-unterbau-151802.html

    **geräte-einsätze für die arbeitsplatte: **https://www.selbst.de/forum/test-technik/r-d-geraete-einsaetze-fuer-die-arbeitsplatte-151807.html

    gruß,



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    Er sollte einen Bierflaschenhalter haben, da mir selbige schon mehrfach von meinem Spanntisch gefallen sind.



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    ahoi moin moin

    eine vertiefte ablage möglichkeit für zeugs das nicht wech kommen soll, den rumliegen tut immer schnell sehr viel

    aber eine normale hobelbank is doch eigentlich schon erfunden und schon schön wie ich finde... 



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    @Schandmaul sagte in Rocket-Desk 1.0:

    ...aber eine normale hobelbank is doch eigentlich schon erfunden und schon schön wie ich finde... 

    ...nee, es geht um eine multifunktionale werkbank.

    nebenan im thread, und sonst vereinzelt auch, wird mit der mastercut von wolfcraft & konsorten geliebäugelt.

    diese baumarkt-aktionsteile sind allerdings zum halbwegs anständigen arbeiten kaum zu gebrauchen.

    illbert hat dann vorgeschlagen, daß wir uns mal eine self-made-werkbank ausdenken, die gewissen ansprüchen stand hält:

    (antwort #10) https://www.selbst.de/forum/test-technik/wolfcraft-master-cut-2000-empfehlung-151772.html

    die idee finde ich klasse, da jeder individuell mitgestalten kann.

    erfahrungen und ideen von allen können mit einfließen!

    (gemeinsam sind wir quark)

    ich bin gespannt, was da 'rauskommt, und ob das machbar und zu gebrauchen ist.

    auf zusammengenieteten billig-scheiß für viel kohle hab' ich keinen bock mehr - auch, wenn er bunte räder hat, und 'nen bekannten namen trägt!

    gruß,



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    Haltevorrichtung für die HKS unter dem Tisch. Längs- und Queranschlag, Gehrungsschnitte.

    Aufnahme für die Oberfräse mit idealer Höhenverstellung und Anschlag.

    Bei Nichtgebrauch der Geräte eine ebene Fläche mit Halte- bzw. Klemmvorrichtung für Werkstücke.

    Tischverlängerung für das zusägen bzw. bearbeiten großer Werkstücke.

    So das wäre mal meine Wunschvorstellung 😉 .

    Ist es denn wirklich so schwer ein bezahlbares Produkt das qualitativ hochwertig ist auf den Markt zu werfen ??

    Der Master Cut 2000 ist ja von der Idee her nicht schlecht aber die Umsetzung ...... 😞



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    Aha! Es geht also schon los.

    Abgesehen von Überlegungen, was das Teil alles können soll, sollte n wir uns auch Gedanken machen, aus was wir den Unterbau gestalten. Idealerweise sollten das Materialien sein, die einerseits leichtgewichtig anderseits überall zu bekommen sind. An Profilsysteme, wie sie professionell zum Bau von Arbeitsplätzen und Automatisierungsstraßen nutzt, kommt man als Heimwerker eher schwer.

    Das Unterkonstrukt müsste für mich persönlich nicht klappbar sein, viele werden aber Wert drauf legen. Evtl. könnte man auch einfach abnehmbare Beine bauen. Das dürfte leichter zu machen sein.

    Ich finde auch wichtig, dass es die Möglichkeit gibt, umlaufend Werkstücke an der Arbeitsfläche anzuzwingen.

    Eine ins Untergestell einhängbare Ablage für Werkzeug wäre sicher nicht schlecht. Darinv orsehen sollte man gleich eine Magnetschale für Schrauben und derlei gedöns.

    Der Tisch sollte eine Libelle haben, um ihn waagerecht auszurichten.

    Heute beim Stichsäge ist mir aufgefallen, wie hilfreich ein haltegalgen für den Staubsaugerschlauch sein würde.

    Kniffelig wird natürlich der Herstellung brauchbarer Führungen für Parallel- und Schiebequeranschlag. Ideen bitte!

    Ausziehbare Tischverlängerungen wären chic.

    Evtl sollte man auf der Arbeitsfläche eine dünne "Opferplatte" vorsehen, die bei Beschädigung leicht zu ersetzen ist.



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    Und Längs- und Queranschlag müssen schon sehr gut sein, nicht so klappriges zeug. 3-4 Steckdosen mit extra sicherung wäre auch nicht schlecht.



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    einiges haben wir ja schonmal zusammen.

    das sollten wir dann noch verfeinern, bevor wir das virtuell umsetzen.

    laßt uns mal mit der arbeitsplatte anfangen:

    .

    .

    rd-0.jpg

    .

    .

    welches material darf's denn sein?

    mir fällt da zuerst multiplex ein.

    die sache mit der opferplatte klingt auch nicht schlecht.

    allerdings würden das dann letztendlich mehrere stücke werden, denn ich ahne schon, daß in der tischmitte ein ausschnitt sein wird, wo dann halteplatten für verschiedene maschinen eingesetzt werden (oberfräse, kreissäge, stichsäge...).

    ausserem wird wohl auch mindestens eine führungsschiene die plattenoberfläche teilen.

    die platte sollte also aus stabilem, möglichst leichtem, aber bezahlbarem materia sein, in ausreichender stärke, sodaß führungsschienen problemlos eingearbeitet werden können.

    unsere modell-platte hier sollte die mindest-flächengröße haben, um alles unterbringen zu können.

    größer geht ja immer noch. 😉

    also gesucht wird erstmal material und maße der platte.

    ich schlage multiplex 120cm X 80cm vor.

    gruß,



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    ich seh schon an Ideen mangelt es nicht 😉 . Alles sehr brauchbare Vorschläge bis jetzt.

    Mir kam gerade noch ein Gedanke. Meint Ihr es besteht die Möglichkeit, sich mit den (Verbesserungs-) Vorschlägen direkt an die Hersteller solcher Tische zu wenden ?

    Ihnen die Kritikpunkte im einzelnen aufzuzeigen, sagen was gut und total bescheiden ist ?

    Weil allem Anschein nach, ist ja der Bedarf da.  Bezogen auf knapp 80 Mio. Einwohner dürfte das sicherlich in die Hundertausende gehen, die sich

    so ein Teil dann zulegen würden.

    Es kann ja eigentlich nur im Interesse von z.B. Wolfcraft sein, wenn ihre Produkte in Internetforen nicht in der Luft zerissen sondern gelobt und empfohlen werden.

    Ich persönlich bin dankbar wenn mir jemand einen Fehler aufzeigt und mir sagt wie man es besser machen könnte.



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    @Nexus

    Größe wäre ok, würde aber Tischverbreiterungen vorsehen.

    @octo24

    Sollte man eigentlich denken, aber solange die ihren Mi.. auch so verkaufen, warum sollten sie dann was gutes bauen?

    Ich glaube aber schon das die Firmen immer Leute haben die im Internet unterwegs sind und Artikel oder Forenbeiträge über "Ihre" Produkte lesen.

    Und evtl auch verbesserungen aufschnappen die zb hier gerade relativ öffentlich ausgearbeit werden.

    Wäre es da evtl. besser das Thema im HUF weiter zu bearbeiten?



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    moin zusamm',

    die hersteller socher teile sind natürlich ausschließlich auf umsatz aus.

    günstige produkte sind da auf gewisse zielgruppen ausgerichtet.

    infos an mängel und dergleichen bekommen die wohl genug - allerdings hauptsächlich von anspruchsvolleren heimwerkern. und die kann man mit produkten einer solchen qualität sowieso nicht zufriedenstellen.

    @howie: hast wohl angst vor forums-spionage, was?  😄

    die sache in's HUF zu verschieben finde ich nicht gut.

    je mehr mitglieder hier beisteuern können, desto besser.

    wir sind auf die ideen aller angewiesen!

    unser heimwerkervorteil ist: wir können unglaublich viel zeit in die herstellung solch eines teils stecken, und uns die features individuell aussuchen, die wir haben wollen.

    wenn sich konkurenten da was abgucken wollen, ist mir das schnuppe - ich bau' mir sowieso meinen eigenen tisch!

    die machen mit mir keinen umsatz!

    gruß,



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    Ich denke man kann es nicht klar abgrenzen (Nebenthreads)

    Wahrscheinlich fließt beim diskutieren oder auch neudeutsch brainstorming 😉 doch wieder das ein oder andere zusammen.

    Deine Liste erscheint mir für die breite Masse ziemlich vollständig und ausreichend.

    Eventuelle, je nach gewünschter Anwendung, besondere Zusatzfeatures kann ja jeder individuell gestalten und bei unklarer Vorgehensweise wieder hier fragen ?



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    Es kam ja der Vorschlag mit den klappbaren Füßen zwecks Mobilität.

    Könnte man hiervon was vom "Original" übernehmen ?

    Oder würde das zuviel Stabilität, die ja insgesamt gewünscht wird, wegnehmen ?

    Was meint Ihr ?



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    @Nexus sagte in Rocket-Desk 1.0:

    • ich bau' mir sowieso meinen eigenen tisch!

    die machen mit mir keinen umsatz!

    Bei mir aber evtl....

    Ich hab nicht sehr viel Gerätschaft um mir da nen super Tisch zu fertigen.

    Bei ner Fräse hört es da schon auf, selbst meine Kreissäge ist kein Super Modell mit der man auf den mm sägen kann... :~

    @Nexus sagte in Rocket-Desk 1.0:

    bei der mastercut 1000 hatte ich oft probleme mit der HKS und stichsäge.

    na da schau, da hat sich wohl doch schon mal jemand solch teil gekauft gehabt?  😮



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    @howie: ich glaube nicht, daß die industrie dir einen individuellen werktisch, den du bezahlen willst, auf den markt schmeißt.

    viele sachen kannst du dir zum herstellen des tisches auch zusägen lassen.

    wenn du einige features nicht benötigst, dann lass sie eben weg - das ist doch hier der vorteil.

    @octo24 sagte in Rocket-Desk 1.0:

    Ich denke man kann es nicht klar abgrenzen (Nebenthreads)

    Wahrscheinlich fließt beim diskutieren oder auch neudeutsch brainstorming 😉 doch wieder das ein oder andere zusammen.

    die einzelnen bereiche des tisches werden hier umfangreiche diskussionen aufwerfen, und den ganzen "rocket-desk" - thread sehr in die länge ziehen.

    gewisse bereiche (funktionen des tisches) sind für einige auch uninteressant.

    man könnte sich bei neben-threads auch besser auf bestimmte komplikationen stürzen, und dann abschließen.

    letztendlich den abgeschlossenen neben-thread wieder in den haupt-thread zurückführen (interner link).

    wir haben hier threads mit hunderten von beiträgen - da klickst und scrollst du dir 'nen wolf. von wiederfinden ganz zu schweigen...

    gruß,



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    @octo24 sagte in Rocket-Desk 1.0:

    Es kam ja der Vorschlag mit den klappbaren Füßen zwecks Mobilität.

    Könnte man hiervon was vom "Original" übernehmen ?

    Oder würde das zuviel Stabilität, die ja insgesamt gewünscht wird, wegnehmen ?

    Was meint Ihr ?

    siehste wohl - schon haben wir was:

    eine klappfunktion wird viele nicht interessieren, weil sie ihn stationär und damit stabiler haben wollen.

    die konzentrieren sich lieber auf anderes, und sind somit intensiver dabei.

    illi hat was von abnehmbaren beinen gefaselt - das finde ich gut, da einfach und stabiler. manche wollen den jetzt rollen können, und manche wollen lieber tragen...

    ich finde, das gestell sollte in einen extra-thread.

    ich versuch' das einfach mal:

    https://www.selbst.de/forum/test-technik/r-d-gestell-unterbau-151802.html

    wenn das nicht gemacht werden soll,

    dann kann ich das ja immer noch löschen!

    gruß,



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    @Nexus sagte in Rocket-Desk 1.0:

    ich überlege, ob wir dazu einzelne "nebenthreads" wegen der übersichtlichkeit starten sollten.

    was meint ihr?

    Würde ich begrüßen. Dann wäre es m.E. etwas übersichtlicher.

    Vorschlag:

    Wir könnten diesen Werkstatt-Tisch als Grundlage nehmen.



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    @Blechle sagte in Rocket-Desk 1.0:

    Vorschlag:

    Wir könnten diesen Werkstatt-Tisch als Grundlage nehmen.

    ..da muß dann aber viiieeeeel umgeräumt werden!   😄 😉

    am besten fänd' ich, die praktschsten ideen/vorlagen aus verschiedenen tischen zusammenzuführen und ggf. zu optimieren, wenn wir was entdecken.

    gruß,



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    .



  • Re: Rocket-Desk 1.0
    moin

    ich würde  keine libelle in den tisch integrieren den ne wasserwaage auflegen tut es doch auch..

    nebenthreads fände ich auch besser.. 


11
36
24692

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.