Pflasterfugenmörtel



  • Mal ne Frage zu eurem Artikel mit dem Fugenmörtel...

    Hab im Laufe der Zeit schon etliche verschiedene Mörtel verarbeitet aber den Sack einfach aufs Pflaster kippen ist meiner Ansicht(und allen Erfahrungswerten nach) einfach nur Pfusch!!

    Es gibt zwar diverse Mörtel die nur verschwindend wenig Wasserzugabe bekommen aber völlig ohne? Erfahrungsgemäß ist das Zeugs dermaßen trocken daß das Wasser beim einschlämmen einfach darüber abläuft ohne zu versickern-sprich der Mörtel kann nicht gleichmäßig abbinden und hält entsprechend wenig aus.

    Wie gesagt... Was fürn Zeugs habt ihr da bitte verwendet daß das funktionieren soll?



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    Hallo Andy,

    ich denke, Du bezoehst DIch auf diesen Artikel hier: Der richtige Mörtel für Pflasterfugen

    soweit ich weiß, sind diese Fertigmischungen ein besonderes Gemisch aus "normalem" Fugenmörtel und Sand (teilweise auch noch kunststoffvergütet).

    Daher funktioniert das Füllen der Fugen nicht wie klassisches Fugenverfüllen bei Fliesen (Einschlämmen) sondern eher wie das Sand-Einkehren bei grobem Pflaster.

    Das Abbinden der Mörtelanteile erfolgt dann nach und nach. Anders als bei reinem Sand bildet sich aber durch die zementösen Bindemittel eine feste, wasserunducrhclässige Fuge – so haben auch Unkräuter keine Chance!

    Ich denke, das kann man sich theoretisch auch selbst anmischen! 😉

    Gruß, Björn



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    Ja mein ich 🙂

    Bei Fliesen kann ich nicht mitreden hab nur mal paar bei mir zuhaus gemacht 😉

    "Normaler Fugenmörtel" ist einfach nur Sand und Trasszement 😄

    Hast schon recht kunststoffbasierter Fugenmörtel wird einfach mit nem groben Besen eingekehrt und meist auch nur mit nem feinen abgekehrt. Bei diesem wird auch nur sehr wenig Wasser zugesetzt.

    Bei Zementbasiertem wird deutlich mehr Wasser zugesetzt und auch "normal" mit reichlich Wasser eingeschlämmt und von daher auch aufwändiger gesäubert.

    Grob gesprochen gibt natürlich je nach Produkt und Hersteller Unterschiede 🙂

    Mit Fliesen würd ich´s trotzdem nicht wirklich vergleichen das wär wie Kettensäge mit Laubsäge vergleichen 😉

    So genug abgeschweift 😄

     Wo ich drauf hinaus will.. Bei jedem von mir bisher verarbeitetem Fügenmörtel-waren nicht wenige(hat so ziemlich jeder Bauleiter bzw Auftraggeber eigene Vorlieben)-muß in unterschiedlichen Mengen Wasser zugesetzt werden. Ansonsten bindet der Mörtel schon nach und nach allerdings so langsam daß die ersten Schichten auch durch geringe Belastungen schon wieder zerbröseln bevor die unteren überhaupt anfangen auszuhärten... Soweit zum angesprochen Pfusch 😛

    Deswegen interessiert mich halt was ihr da verarbeitet habt weil sowas is mir noch nie untergekommen 😄



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    Huhu Björn!!  Biste schon im Karneval? 😉



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    Ähem, nein, noch kein Fastelovend ...

    ich sah nur keinen "Antwort-Bedarf" ... welche Marken wir verwendet haben, siehst DU ja in den Verarbeitungsfolgen hinter dem obigen Link.

    Hab leider keine Vergleichserfahrungen auf jeweils 100 m2 Pflasterfläche zu bieten!  😉



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    Ok Punkt für dich 🙂

    Und nach reichlich suchen kann ich sagen daß von den genannten nur einer nicht angemischt werden muß... Was meine Vorurteile gg die Herstellerfirma zumindest mal nicht beseitigt 😄

    Ich wollt eh hier noch pflastern werds mal ausprobieren und Erfahrung melden 😉



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    Pflasterfugenmörtel härtet mit Sauerstoff und bildet zusammen mit dem Pflaster einen dauerhaften, unverrückbaren Beladg auf Wegen, Plätzen und Terrassen... Kannst ja ma hier schaun... hab da schon paarmal bestellt und immer top: Pflasterfugenmörtel



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    @Smarketer sagte in Pflasterfugenmörtel:

    Pflasterfugenmörtel härtet mit Sauerstoff und bildet zusammen mit dem Pflaster einen dauerhaften, unverrückbaren Beladg auf Wegen, Plätzen und Terrassen... Kannst ja ma hier schaun... hab da schon paarmal bestellt und immer top: Pflasterfugenmörtel

    Unverrückbar is sicherlich ne Frage der Definition 😄

    Aber psst... Ich kenn mich mit dem Zeug aus es ging nur um den speziellen da oben 😉



  • Re: Pflasterfugenmörtel
    Ich bin bis jetzt mit dem hier zufrieden: www.danfugesand.dk/de/produkte/dansandr-pflasterfugenmoertel/


4
9
11879

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.