Lattenrost bauen



  • Hi,

    ich will für mein 1, 60m mal 2m Bett ein eigenes Lattenrost bauen, was auch eine Federung enthält, so dass es nicht zu unnachgiebig beim Liegen ist. Hat das jemand von euch schon mal ausprobiert, kann mir eine Anleitung, Ratschläge oder Erfahrungswerte geben? Danke.

    Grüße,

    Anton



  • Re: Lattenrost bauen
    Mein Rat: sein lassen. Für 150 € bekommst du einen vernünftigen fertig. Zudem wüsste ich nicht, wo man die Federlamellen hernehmen soll. Gleiches gilt für die federnde aufnahme für die Lamellen.

    tschö

    illbert



  • Re: Lattenrost bauen
    @illbert sagte in Lattenrost bauen:

    wüsste ich nicht, wo man die Federlamellen hernehmen soll. Gleiches gilt für die federnde aufnahme für die Lamellen.

    ...muß ja auch nich' unbedingt sein.

    wenn einfache latten aus geeignetem, flexiblem holz in einer sicheren führung unbefestigt aufliegen kann das gut klappen.

    lattenroste werden sowieso überbewertet.

    find' ich gut, das projekt!



  • Re: Lattenrost bauen
    @Nexus sagte in Lattenrost bauen:

    @illbert sagte in Lattenrost bauen:

    wüsste ich nicht, wo man die Federlamellen hernehmen soll. Gleiches gilt für die federnde aufnahme für die Lamellen.

    ...muß ja auch nich' unbedingt sein.

    wenn einfache latten aus geeignetem, flexiblem holz in einer sicheren führung unbefestigt aufliegen kann das gut klappen.

    lattenroste werden sowieso überbewertet.

    find' ich gut, das projekt!

    Hi Nex,

    aus was sind denn "einfache latten aus geeignetem, flexiblem holz"? Da liegt doch der Köter verbuddelt. Die Industrie verbackt dazu mehrere Holzlagen mit reichlich Druck und Leim.

    Mag als Projekt á la "ich will's um jeden Preis selbstgemacht" nett sein, aber ein Sparprojekt wird das sicher nicht.

    Tschö

    illbert



  • Re: Lattenrost bauen
    @illbert sagte in Lattenrost bauen:

    Die Industrie verbackt dazu mehrere Holzlagen mit reichlich Druck und Leim.

    soll die industrie doch verbacken, was sie meint, verbacken zu müssen, daß das alle kaufen wolln.

    ich würde das mal mit einfachen, geraden holzlatten versuchen.

    aus holz, das gut nachgibt, ohne gleich zu brechen.

    sonst eben etwas dicker.

    das muß nur eben so aufgehängt bzw. aufgelegt sein, daß es sich ein wenig bewegen kann bei belastung.

    das wird gar nicht teuer.

    gruß,



  • Re: Lattenrost bauen
    @Gast sagte in Lattenrost bauen:

    Hi,

    ich will für mein 1, 60m mal 2m Bett ein eigenes Lattenrost bauen, was auch eine Federung enthält, so dass es nicht zu unnachgiebig beim Liegen ist. Hat das jemand von euch schon mal ausprobiert, kann mir eine Anleitung, Ratschläge oder Erfahrungswerte geben? Danke.

    Grüße,

    Anton

    Hallo Anton,

    schau dir mal den Link an.

    http://www.holz-top.at/montageanleitung.php

    Geh auf Montageanleitung und dann Schritt 15+17, ist vielleicht ne Idee  😉



  • Re: Lattenrost bauen
    @Nexus sagte in Lattenrost bauen:

    @illbert sagte in Lattenrost bauen:

    Die Industrie verbackt dazu mehrere Holzlagen mit reichlich Druck und Leim.

    soll die industrie doch verbacken, was sie meint, verbacken zu müssen, daß das alle kaufen wolln.

    ich würde das mal mit einfachen, geraden holzlatten versuchen.

    aus holz, das gut nachgibt, ohne gleich zu brechen.

    sonst eben etwas dicker.

    das muß nur eben so aufgehängt bzw. aufgelegt sein, daß es sich ein wenig bewegen kann bei belastung.

    das wird gar nicht teuer.

    gruß,

    illbert hat da natürlich nicht unrecht, aber wenn es unbedingt ein selbstgemachtes

    lattenrost sein soll, dann würde ich eine "verbackene" Multiplexplatte in streifen schneiden und die kanten brechen damit nichts splittert. die plattenstärke hängt vom zutragenen gewicht und evtl. neigungen ab.

    zur federnden lagerung ist  Nexus gedanke nicht schlecht, müßte aber noch richtig ausgesponnen werden.

    Mir wäre der Aufwand zu groß und ob das Ergebnis gut oder besser wird als ein gekaufter Sprungrahmen, aber wie gesagt wenn es unbedingt...

    Gruß Hope



  • Re: Lattenrost bauen
    @Hoffnung sagte in Lattenrost bauen:

    @Nexus sagte in Lattenrost bauen:

    @illbert sagte in Lattenrost bauen:

    Die Industrie verbackt dazu mehrere Holzlagen mit reichlich Druck und Leim.

    soll die industrie doch verbacken, was sie meint, verbacken zu müssen, daß das alle kaufen wolln.

    ich würde das mal mit einfachen, geraden holzlatten versuchen.

    aus holz, das gut nachgibt, ohne gleich zu brechen.

    sonst eben etwas dicker.

    das muß nur eben so aufgehängt bzw. aufgelegt sein, daß es sich ein wenig bewegen kann bei belastung.

    das wird gar nicht teuer.

    gruß,

    illbert hat da natürlich nicht unrecht, aber wenn es unbedingt ein selbstgemachtes

    lattenrost sein soll, dann würde ich eine "verbackene" Multiplexplatte in streifen schneiden und die kanten brechen damit nichts splittert. die plattenstärke hängt vom zutragenen gewicht und evtl. neigungen ab.

    zur federnden lagerung ist  Nexus gedanke nicht schlecht, müßte aber noch richtig ausgesponnen werden.

    Mir wäre der Aufwand zu groß und ob das Ergebnis gut oder besser wird als ein gekaufter Sprungrahmen, aber wie gesagt wenn es unbedingt...

    Gruß Hope

    Und als nächstes testen wir, ob man Steckdosen auch aus Salzteig selbst kneten kann 😉



  • Re: Lattenrost bauen
    @illbert sagte in Lattenrost bauen:

    @Hoffnung sagte in Lattenrost bauen:

    @Nexus sagte in Lattenrost bauen:

    @illbert sagte in Lattenrost bauen:

    Die Industrie verbackt dazu mehrere Holzlagen mit reichlich Druck und Leim.

    soll die industrie doch verbacken, was sie meint, verbacken zu müssen, daß das alle kaufen wolln.

    ich würde das mal mit einfachen, geraden holzlatten versuchen.

    aus holz, das gut nachgibt, ohne gleich zu brechen.

    sonst eben etwas dicker.

    das muß nur eben so aufgehängt bzw. aufgelegt sein, daß es sich ein wenig bewegen kann bei belastung.

    das wird gar nicht teuer.

    gruß,

    illbert hat da natürlich nicht unrecht, aber wenn es unbedingt ein selbstgemachtes

    lattenrost sein soll, dann würde ich eine "verbackene" Multiplexplatte in streifen schneiden und die kanten brechen damit nichts splittert. die plattenstärke hängt vom zutragenen gewicht und evtl. neigungen ab.

    zur federnden lagerung ist  Nexus gedanke nicht schlecht, müßte aber noch richtig ausgesponnen werden.

    Mir wäre der Aufwand zu groß und ob das Ergebnis gut oder besser wird als ein gekaufter Sprungrahmen, aber wie gesagt wenn es unbedingt...

    Gruß Hope

    Und als nächstes testen wir, ob man Steckdosen auch aus Salzteig selbst kneten kann 😉

    geht das nicht 🕶



  • Re: Lattenrost bauen
    @Jamie01 sagte in Lattenrost bauen:

    geht das nicht 🕶

    ...logisch geht das!

    is' aber nur was für extremenergiesparer!

    gruß,



  • Re: Lattenrost bauen
    hi ich hab ein wasserbett gehabt doch jatzt is die matraze kaputt und ich habe auch keinen lattenrost nur ein brett koennte ich auch da einfach nur loecher rein boren und das als lattenrost nehmen ?? 🙂



  • Re: Lattenrost bauen
    Das musst du deinen Rücken fragen. Ich habe jahrelang auf starrer Unterlage gepooft. Allerdings war es himlich, als ich einen neuen, echten Lattenrost hatte. Und die 150 Flocken sollte einem der eigene Schlaf echt wert sein.

    Bei deiner Brettvariante musst du auf jeden fall reichlichst Lüftungslöcher bohren, damit deine Matratze nicht vermodert.

    Gruß

    illbert



  • Re: Lattenrost bauen
    Was ist aus dem Lattenrost, oder besser gesagt Rollrost Projekt geworden? Gibt es Bilder, ist das gute Stück schon ein Paar Jahre im Einsatz oder wurde die Idee wieder verworfen?



  • Re: Lattenrost bauen
    Hallo mrblista,

    da bin ich auch mal gespannt. Ist ja nun schon ne ganze Weile her. Da könnte sich ja was getan haben. Schaun wir mal, ob wir eine Antwort drauf bekommen, was nun aus dem Projekt geworden ist. So ein Lattenrost ist ja doch ne anspruchsvolle Angelegenheit.

    Max



  • Re: Lattenrost bauen
    geiz ist geil!!
    wenn man billige Matratzen kauft darf man auch einen selbstgebauten Rost darunter legen. Jedem wie er es verdient.
    Bin vom Fach und darum kauft eine ordentliche Matratze
    in Verbindung mit einem ordentlichen Rost. Geht dabei auf keinen Fall unter 500.--Euro pro Bettseite sonst ist es def. Mist. Und!!!!! geht ins Fachgeschäft und probiert die Geschichte aus. Versucht nicht schlauer zu sein als der Fachmann, denn ihr seid es nicht!



  • Ich stand genau vor dem gleichen Problem und wollte auch eins bauen. Habe es total unterschätzt und es brach durch, als die Kinder drauf gesprungen sind. xD

    Hab dann einfach mein Lattenrost bei Matratzen Concord gekauft. Siehe Link. Da gibt es günstige. Mir war Made in Germany wichtig und das haben die. Von daher kann ich jedem nur davon abraten es selbst bauen zu wollen.``

    Also schau mal im Fachgeschäft nach, entweder Concord, Dänisches Bettenlager oder Ikea.


8
16
10932

Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.