fassadenfarbe



  • Welche Grundierung nehme ich am besten bei einer sehr schmutzigen und kreidigen Fassade



  • Re: fassadenfarbe
    Das ist eine Frage der folgenden Beschichtung!
    Es gibt unterschiedliche Arten von Fassadenbeschichtungen.

    • Acrylfassadenfarbe (wie Innenfarbe nur wetterbeständig)
      hierfür eignet sich Tiefgrund lösemittelhaltig bzw. lösemittelfrei. Im Außenbereich würde ich den lösemittelhaltigen verwenden, da er etwas tiefer eindringt.
    • Silikonharzfarben (Lotusan und ähnliches) hier gibt es spezielle Grundierungen die auf Silikonharzbasis beruhen.
    • Silikatfarben - bei Silikatfarben ist ein mineralischer Untergrund von nöten. Die Farbe geht eine chemische Verbindung mit dem Untergrund ein. Auch hier müssen spezielle Grundierungen eingesetzt werden um die "Verkieselung" zugewährleisten. Für bereits mit "normaler" Fassadenfarbe gestrichene Untergründe ist dieses nicht mehr anzuwenden. Es geht nur auf reinem Putz. In Süddeutschland ist es mehr anzutrefen als in den Industriegebieten.
    • Elastikfassadenfarben - bei kleinrissigen Untergründe. Diese Farbe macht kleine Schwankungen im Putz mit. Hier kann man lösemittelfreien Tiefgrund einsetzten.
      Abgesehen von der Beschichtungsart ist ein sauberer und tragfähiger Untergrund Voraussetzung! Also vorher mit dem Hochdruckreiniger gründlich abstrahlen um Staub und losen Dreck zu entfernen.
      Malermeister Beckmann

1
2
1855

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.