Lackierwanne



  • Re: Lackierwanne
    Na, wart ihr wieder mal fleissig? Was ich nun nicht mehr an Meterlangen Texten schreibe füllt ihr aber dafür dann wieder nach? 😉

    Ja dieser Thread wird der Rekord Thread, leider muss man sich aber an solche Thread bei mir gewönnen, zumind. immer wieder mal. Dies weil ich einfach irgendwie was auslöse was die leuten zum Schreiben animiert. Keine Ahnung wie ich das mache g 😄 Nicht absichtlich

    Och Naja, Fachhandel hats glaubs irgendwo in der Nähe, war aber noch nie drin. Villeicht guck ich mal rein. Ich muss aber immer versuchen mit der; -willkeinekompromiseeingehen- kompromise Geräte mir anzuschaffen. Sonst bin ich nicht glücklich am schluss. Und wenn ich nicht glücklich bin, ist alles für die Katz bei mir. Ist halt so 🙂  g. Muss eine Balance zwischen beiden problemen finden. Ich denke daher für das was ich will sollte teils auch der Baummarkt reichen, muss halt genau prüfen zuerst was ich kaufe. Aber villeicht guck ich wirklich mal in den Fachhandel rein, villeicht komm ich mir dann vor wie im Paradis und werde dann animiert mehr Geld auszugeben. <--Das meine ich wirklich so wie ich es sage. Schlussendlich ist besser halt besser.

    Wie ich in den langen Texten immer wieder erklärt habe, mann sollte bei mir klar unterscheiden zwischen einem Hobbyheimwerkler und einem zwischendurchhobbyheimwerkler. Ich bin der zwischendruchhobbyheimwerkler.

    Und ich will keine grossen Möbelstücke, Keine Wandschränke und keine Grossen Regale. 🙂 Rein Theoretisch würde man bei meinen Wünschen, mit einem Akkuschrauber, Stichsäge, Dübeln und einer Lackierrolle schon sehr weit kommen. ich bin halt aber leider ein pingeliger Mensch.



  • Re: Bohrständer
    @Josch sagte in Lackierwanne:

    Hallo illbert,

    Alternativ habe ich mir schon überlegt, so einen  mobilen Bohrständer zu besorgen. Hat jemand Erfahrung damit?

    Yepp, so einen habe ich auch von Wolfkraft. Der wiederum ist ganz OK und hat sich schon bei einigen Gelegenheiten bewährt. Insbesondere da, wo man wirklich senkrechte Löchter braucht, ist er hilfreich. Beispielsweise habe ich alle Löcher beim Bau meines Bettes damit geböhrt. Besonders gut ging das Bohren von Löchern für Holzdübel in Brettkanten. Beilage "drangezwingt",  Bohrmibil drauf und ab dafür. Auch sehr hilfreich beim Bohren mit Forstner- / Beschlaglochbohrern. Natürlich habe ich an dem Ding auch wieder was zu nörgeln:

    • Nicht mit Lochsägen verwendbar, da das Loch im Fuß zu klein ist

    • Kippgelenke aus Kunststoff -den traue ich nicht richtig

    • Idealerweise wäre der Fuß unten drunter plan

    • Die Federn tragen nur leichte Bohrmaschinen. Meine Metabo sackt durch.

    Generell halte ich Bohrmobile aber für eine sehr hilofreiche Sache. Und irgendwo wird es so was auch in vernünftiger Qualität geben.

    Gruß

    illbert



  • Re: Bohrständer
    Danke illbert, werde mal schauen, ob ich mir bei Gelegenheit auch so ein Dingen kaufe.

    Aber erst mal die Budget-Freigabe klären 🙂


9
123
286936

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.