alte Holzdecken weiß streichen



  • Hallo,
    wir ziehen demnächst um. Die neue Wohnung ist komplett mit Nut- und Federholzdecken ausgestattet. Diese sollen alle weiß werden um die 'Bude' etwas heller zu bekommen. Bestimmt hat jemand von Euch schon entstprechende Erfahrungen gesammelt und kann mir weiterhelfen. Momentan überlege ich noch ob ich die Decken lackieren (evtl. auch mit einem airless-Spritzgerät) oder mit
    Wandfarbe streichen soll. Tips zur besten Vorgehensweise und den entsprechenden Materialien werden dankbarst amgenommen!!! Vielen Dank im Voraus
    Tom



  • Re: alte Holzdecken weiß streichen
    Nut und Feder werden auseinander gehen! Danach sieht man dann die dunklen Ritzen. Wenn es dann aber sein soll, ist manches zu beachten!
    Wurde in den Räumen geraucht, sollte man isolierende Farbe nehmen um ein Durchschlagen des Teers zu vermeiden. Auch andere Holzinhaltsstoffe neigen zum Durchschlagen.
    Mit einem Airless zu arbeiten geht bestimmt schnell aber man muß dann auch vorher alles abkleben und abdecken. Und das Gerät muß aufwendig gereinigt werden.
    Mit einem Pinsel massiert man die Farbe in den Untergrund ein und man kann die Nut auch etwas satter damit streichen.
    Lackieren wäre zu aufwendig, von wegen schleifen, grundieren, vorlackieren und lackieren. Außerdem würden eine Unmenge an Lösemittel im Raum anfallen.
    Mit einer wasserverdünnbaren Holzfarbe die auf eine wasserverdünnbare Isoliergrundierfarbe gestrichen wird müßte es reichen. Es gibt da etwas, was mit C anfängt und mit onsolan aufhört! Ich weiß nicht ob man hier Werbung machen darf, daher die umständliche Schreibweise.
    Malermeister Beckmann



  • Re: Re: alte Holzdecken weiß streichen
    Hallo Tom,
    ich habe genau das gleiche Problem wie Du. In einem Raum habe ich die Holzdecke einfach mit Wandfarbe gestrichen. Wegen der Nut-Feder-Riffelung war das schon recht aufwendig. Das Ergebnis, na ja, ich würde es nicht unbedingt weiterempfehlen. Zudem habe ich nach 3 Monaten schon, wie von Andreas vorhergesagt, dunkle Fugen, weil Nut und Feder weiter auseinander gegangen sind. Man muß damit rechnen noch öfter nachzustreichen.
    Trotzdem werde ich die restlichen Decken hell spritzen und wenn ich alles abkleben muß, egal, aber die aufwenige Pinselei in den Ritzen und Überkopf und das in mehreren Schichten - nein danke!
    Ich hatte schon überlegt, ob ich den ganzen Mist rausreißen soll, aber darunter ist bloßer Beton und ich fürchte, den zu vertäfeln würde noch mehr Zeit und vor allem Geld kosten.
    Viel Erfolg wünscht Dir
    Jutta



  • Bitte keine normale Wand- und Deckenfarbe nehmen!!!
    Wand- und Deckenfarbe wird fest und hart. Sie nimmt keinerlei Bewegung des Holzes auf! Acrylfarben geben den Bewegungen nach. Diese sind für deckende Anstriche ratsamer. Wandfarbe wird auf kurz oder lang abblättern. Das gibt dann größere Sauerei als beim Pinselstreichen.


1
4
21594

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.