Welcher Putz ins Bad



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    was ist, wenn man bei der aderung was verreißt? kann man das dann noch was richten?
    __
    Liebes Forum,
    welcher Putz im Bad verwendet werden sollte, erfahrt Ihr in diesem Thread.
    Viel Spaß beim Stöbern! Gruß, die Redaktion von selbst.de



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Das wird ja nur dünn aufgespritzt, kann man also vorsichtig wieder wegschleifen wenn was schief geht.



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Ähm nochmal zurück ;)

    Hab mir jetzt mal Tadelakt von Kreidezeit angeschaut.. das müßte doch nicht so schwierig sein, oder? Oder gibt es noch sowas in der Art?

    Lg das Mädchen :)



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Zitat Kreidezeit
    :

    "Da Tadelakt-Arbeiten ein erhöhtes handwerkliches Geschick erfordern, empfehlen wir den Besuch eines unserer Glättetechnik-Seminare."

    Das Zeug aufzubringen ist nicht schwer, das aber so aufzutragen, dass später ne attraktive Textur und der entsprechende Glanz entsteht schon...

    Zumal das Kreidezeit-Produkt reiner Trockenmörtel ist.

    Das hab ich in dieser Art auch noch nicht gemacht.

    Es gibt wie gesagt auch fertige Produkte von verschiedenen Herstellern.

    3,5 Kilo kosten aber um die 60 Euro, Verbrauch für einen Qm ca. 1 kg...

    Ich hab das jetzt schon zum 3. mal gemacht und bin mit meinen Ergebnissen immernoch nicht zufrieden...das bedarf eines geübten Händchens, kannste glauben!



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Puh, da bin ich ja nun froh. Vor ca. 1/2 Jahr hatte ich überlegt, unser Treppenhaus komplett damit zu machen bei 3 Stockwerken (alos EG, 1 OG und 2 OG) sind das schon ein paar Quadratmeter. Bei dem Preis bin ich froh, es nicht gemacht zu haben. Und wenn selbst BO sagt, daß es schwer ist, dann bin ich noch viel mehr froh.

    OK, unser Treppenhaus ist dadurch nicht weiter gekommen, aber das hat auch noch Zeit ....



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    www.giorgiograesan.com

    Das sind Hammer aus und ist ganz leicht aufzutragen.3 Schichten ,die letzte muss man verpressen mit einen Spachtel.Auf der Seite gibt es ein Video wie das geht...

    Ich hab SPATULA STUHHI genommen ist ein sehr schöner Mamorputz.Glänzt und ist ganz weich und glatt(O:



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Wo hast du denn die Materialien herbekommen? Ist das auch wasserabweisend, so daß ich es fürs Bad benutzen kann?

    Mit dem Video funktioniert bei mir nicht so wirklich, könntest du mir vielleicht kurz erklären wie es funktioniert und auf welchenm Untergrund ich den Putz anbringen kann? Wir würden ja gerne mit Kalkputz verputzen und der Marmorputz sollte leicht gewellt über die Wanne kommen. Muß dann zuerst der Kalkputz magetragen werden und die Stelle ausgelassen werden oder kommt er über den kalkputz? Fragen über Fragen:-)

    LG Carmen



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Hallo!
    Machen Sie das auf keinen Fall, Putze ziehen sich beim Abbinden zusammen (Wasserverlust). Löst sich vom Untergrund:
    Fliesen runter!!!!!!MfG



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Hallo!
    Wollte nur mal kurz bescheid sagen, das Lup für den Außenbereich ist (Leicht- Unter- Putz = LUP) z.B.unterm Kratzputz. Tipp: die HBZ in Münster bietet Abendkurse an.MfG



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    LUP?

    Ich komm nicht mit oder hab ich was verpaßt?

    LG



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Hallo.
    Wegen Fliesen drüber verputzen hat mir ein Gipser einen Tipp gegeben mit Bürste einen Streichputz drüber bürsten und nach Trocknung normal den beliebigen Putz auftragen. Habe es selber ausprobiert und ganz ehrlich, der Streichputz hält extrem gut auf glatten Fliesen, nur zum empfehlen!!!!
    Lg Mario ( Maler )



  • Re: Welcher Putz ins Bad
    Hallo,

    Putz im Bad ist keine Problem mehr – schließlich ist das Bad heute keine feuchte Waschküche mehr sondern mittlerweile ein wohnlicher Raum geworden!

    Lediglich im unmittelbaren Nassbereich (Dusche, Badewanne) sind Putze nicht geeignet.

    Ansonsten kann man jeden feuchtraumgeeigneten Industrieputz nehmen und nach Herstellerangaben verarbeiten. Natürliche Alternativen sind Lehmputze (industriell meist mit Kalkzement zur bequemeren Verarbeitung gestreckt) und Kalkputz. Kalkputze nehmen viel Luftfeuchtigkeit auf und wirken schimmelhemmend – daher sind sie fürs Bad ideal! Bei der Verarbeitung von Brandtkalk ist allerdings Vorsicht geboten, das Pulver reagiert bei der Zugabe von Wasser stark exotherm (wird heiß und spritzt, ist ätzend!), bereits gelöschter Kalk ist leichter zu verarbeiten. Für Heimwerker gibt es auch Kalkputz-Mischungen.

    Tadelakt ist ein aufwendig endveredelter Putz. Die Oberfläche wird handwerklich mehrfach geglättet, gespachtelt und poliert, bis ein seidenmatter Glanz auf der Wand entsteht.

    Viel Spaß & Erfolg beim Heimwerken

    wünscht das Team von selbst.de



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.