Risse in Gipskartondecke



  • Hi miteinander,
    ich habe in den letzten wochen meine Schrägdecke mit Gipskarton verkleidet.
    Habe mir hierbei alle mühe gegeben, und sauber gearbeitet. Auch die unterkonstruktion habe ich absolut gerade gemacht.
    Nach dem Spachteln und Schleifen sah das alles noch perfekt aus.
    Doch jetzt leider als ich drüber gestrichen habe, haben sich an zwei Stoßkanten Risse gebildet.
    Woran kann das liegen. Ich hab extra eine Flex-Spachtelmasse verwendet, da es geheissen hat, die kann sowas ausgleichen.
    Hat jemand Tipps wie ich die Risse nun wieder weg bekomme??? Meint ihr Silikon bzw Acryl bringt was? Wird halt schwer werden das auch so fein zu verteilen, das es im Riss ist, aber außen herum nix zu sehen ist.
    Oder was meint ihr über Streichputz. Ich denke mal der wird dann auch wieder brechen oder liege ich da falsch?
    Danke schon mal


    Wie Risse und andere Schäden an Gipskartonwänden ausgebessert werden können, erfahrt Ihr bei selbst.de:
    Gipskartonwand
    Viel Spaß beim Stöbern! Gruß, die Redaktion von selbst.de



  • Re: Risse in Gipskartondecke
    Sind die Risse an den Stoßfugen von Platten auf der Fläche entstanden oder am Rand bzw. in Ecken, also am Anschluß an andere Bauteile? Im letzteren Fall helfen flexible oder faserarmierte Spachtelmassen nicht immer weiter, da sollte man schon Gewebe- bzw. Vliesbänder einarbeiten (und selbst dann ist man zuweilen nicht vor Überraschungen sicher). Eine dauerelastische Füllung halte ich deshalb für grundsätzlich sinnvoller.
    Nachträglich Risse in der gehärteten Spachtelmasse mit Acryl zu füllen, wird nicht viel bringen. Damit verhindert man nicht, daß die Masse anderswo wieder reißt. Am besten ist es, die Anschlußfugen wieder zu öffnen und dann komplett mit Acryl auszuspritzen. Das wird auch von der Optik her schöner.
    Ein Putz wird, wie Du schon vermutest, wahrscheinlich auch wieder reißen. Also lieber jetzt in den sauren Apfel beißen, als sich später jahrelang zu ärgern.
    Gruß, Hans



  • Re: Risse in Gipskartondecke
    Die Risse sind nur an den Stoßfugen zweier Platten entstanden. Komischerweise nicht an den Anschlüssen zur Wand hin.
    Also du meintest, die Fuge komplett wieder öffnen, dann erst mit acyl ausspritzen, und dann nochmals drüber Gipsen.
    Werd ich dann wohl machen müssen, und vielleicht nehm ich zusätzlich gleich noch ein Faserband mit rein.



  • Re: Risse in Gipskartondecke
    In der Fläche? Seltsam. Stoßen dort vielleicht zwei Bauteile zusammen?
    Egal, die Fuge sollte jedenfalls nicht mit zwei Schichten verschiedener Materialien geschlossen werden, sondern nur mit einem Material. Acryl mit drübergespachteltem Gips hat keinen Sinn, denn der Gips wird dann eben separat reißen, wenn das Acryl die Bewegung noch aufnehmen kann.
    Gruß
    Hans Altmeyer


1
4
21233

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.