alte Farbe: anlaugen oder ganz entfernen?



  • Hallihallo,
    ich war schon einmal begeistert von soviel Kompetenz im Forum, daß ich auch mit meinem nächsten Problem nicht mehr im Baumarkt fragen will, um doch nur blöd abgespeist zu werden ( was macht 'ne Frau im Baumarkt?)...
    Folgendes Problem hab' ich grad' Ich will mein Bad streichen, da is 'ne Farbe drauf, die ist über vierzig Jahre alt (mein Vormieter hielt es nicht für nötig...)
    bei der Wohnungsübergabe hab' ich immer Ölpaneel gehört aber im Baumarkt meinte man das sei Hochglanzlack bzw ich sollte nachgucken, ob's einen Sockel gibt ("Bahnhof???" ) Ich weiß also nicht genau, was ich da habe, ich weiß aber das ich's überstreichen will, doch auf allen Farbeimern steht, "alte Anstriche Restlos entfernen" ist das wirklich so wörtlich zu nehmen oder reicht es die Farbe anzulaugen?
    Wenn's denn ab muß, wie krieg ich die alte Farbe runter? Gibt's da 'ne Beize oder so? Muß ich dann erst Grundieren?
    Und welche Farbe nimmt man dann für 'nen Neuanstrich, die Bad- und Küchenfarbe aus'm Bauhaus, oder Latexfarbe oder Lack??? Oder is Fliesen dann doch die einfacherere und günstigere Alternative? Was ist die ungiftigste Methode?
    sorry, is 'n bißchen Umfangreich geworden doch ich bin recht Ratlos ;o)
    Ich hoffe jemnd kann mir helfen. Danke im Voraus.
    liebe Grüße
    Peg



  • Re: alte Farbe: anlaugen oder ganz entfernen?
    Für Fliesen braucht man einen hundertprozentigen Untergrund!
    Teste doch erst einmal mit einem festangedrückten Klebebandstreifen, den Du ruckartig abziehst, ob die Farbe überhaupt fest ist. Bleibt Farbe am Klebeband, ist das sehr schlecht und die Farbe muß herunter. Um der Umwelt und Dir nicht allzuviel gesundheitsschädliche Dinge zuzumuten probiere es erst mechanisch durch abstoßen mit einer schmalen Spachtel, wo man mehr Kraft auf kleiner Fläche konzentriert. Geht dieses nicht so gut, muß Du auf Abbeizer zurück greifen, dieses aber auch nur bei ausreichender Frischluftzufuhr. Trage den Abbeizer auf und decke ihn sofort mit einer Folie ab, so können die Lösemittel in die zulösende Farbe und nicht in die Umwelt. Den so freigelegten Untergrund solltest Du gründlich von Abbeizerresten mit Seifenlauge und Drahtbürste oder ähnliches reinigen und anschließend mit Tiefgrund grundieren. Dann kannst Du spachteln, schleifen und streichen. Ob mit Latex oder einer waschbeständigen Dispersinon bleibt Dir überlassen. Eine matte waschbeständige Wandfarbe reicht eigentlich.
    Falls aber am obengenannten Klebeband keine Farbe haften bleibt, ist anlaugen keine schlechte Idee. Nach gründlichen Nachwaschen kannst Du dann auch waschbeständige Dispersionsfarben, Latexfarben oder sogar Lacke auftragen.
    Bei den Farben muß man dabei sagen, daß sich die Qualität schon im Preis wiederspieglt. Also nicht das erstbeste kaufen!
    Malermeister Beckmann



  • Re: Re: alte Farbe: anlaugen oder ganz entfernen?
    Nu fasse ich mich mal kurz
    Danke für den Rat! Vor allem die Sache mit der Folienabdeckung wegen der giftigen Dämpfe, hätt' man auch selbst drauf kommen können...
    Grüße
    Peg


1
3
5581

Log in to reply
 

Looks like your connection to selbst-Community was lost, please wait while we try to reconnect.