Blumenzwiebeln setzen

Damit im nächsten Frühjahr Tulpen und Narzissen im Blumenbeet blühen, müssen Sie im Herbst die Blumenzwiebeln setzen. Aber welche Blumenzwiebeln setzt man im Herbst? Und wie tief muss man Blumenzwiebeln setzen?

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Wann Blumenzwiebeln setzen?
  2. Wie tief Blumenzwiebeln setzen?
  3. Blumenzwiebeln im Topf setzen

Kaum glaubt man, dass man im Garten für dieses Jahr alles erledigt hat, muss man sich schon um das Blumenbeet für nächstes Jahr kümmern. Denn Blumenzwiebeln muss man bereits im Vorjahr setzen, damit man sich im nächsten Jahr an den Frühlingsblumen erfreuen kann. Wann und wie tief Sie Blumenzwiebeln setzen sollten, verraten wir hier und in unserem Video oben.

 

Wann Blumenzwiebeln setzen?

Wer ein üppig blühendes Blumenbeet haben möchte, muss sich bereits vorher um die Blumenzwiebeln kümmern. Denn diese müssen frühzeitig ins Beet gesetzt werden. Doch wann setzt man welche Blumenzwiebeln?

Im Herbst

Frühjahrsblühende Blumen wie Narzissen, Tulpen und Hyazinthen setzt man bereits im Herbst ins Beet. Zwischen September und Dezember ist die ideale Zeit für die Blumenzwiebeln. Wichtig ist dabei, dass es keinen Nachtfrost gibt. Denn sonst können sich die Blüten nicht entwickeln.
In dem Video sehen Sie, die Top 5 der Fehler beim Blumenzwiebel setzen:

 

Diese Blumenzwiebeln setzen Sie im Herbst:

  • Krokusse: Ab September
  • Schneeglöckchen: Ab September
  • Narzissen: September bis Oktober
  • Tulpen: September bis November
  • Hyazinthen: Ab Ende Oktober

Praxistipp: Sie können die Blumenzwiebeln auch mit der Lasagne-Bepflanzung bzw. Etagenbepflanzung setzen. Bei dieser Technik werden die Zwiebeln übereinandergesetzt. Spätblühende Zwiebeln wie Hyazinthen und Tulpen kommen tiefer, früh blühende Pflanzen wie Krokusse kommen nach oben.

Im Frühling

Doch nicht nur im Herbst können Sie Blumenzwiebeln setzen. Auch im Frühling ist Zeit, um die Zwiebelblumen zu setzen. Aus den Blumenzwiebeln, die Sie im Frühling einpflanzen, entstehen sommerblühende Pflanzen wie z.B. Dahlien und Callas. Auch diese sollten Sie erst nach dem Nachfrost, also den Eisheiligen, setzen.

Sonstiges Herbstzeitlose
Für blühende Beete im Herbst müssen Sie jetzt handeln!

Krokusse können sowohl im Rasen als auch im Beet gepflanzt werden. Auch für Blumenkästen und -schalen sind sie geeignet. Was beachtet werden muss,...

Zu diesen Pflanzzeiten werden Callas und Co. im Frühling gepflanzt:

  • Callas: März bis Mai
  • Begonien: März bis April
  • Taglilie: Ende April bis Mai
  • Dahlien: Ende Mai
  • Freesien: April bis Juli
 

Wie tief Blumenzwiebeln setzen?

Wie tief Sie die Blumenzwiebeln setzen, ist davon abhängig, wie groß die Zwiebel ist. Denn große Zwiebelblumen müssen tiefer gepflanzt werden. Als Faustformel kann man sich merken, dass man die Höhe der Zwiebel mal drei nimmt und sie so tief pflanzt. Bedeutet: Eine Blumenzwiebel mit einer Höhe von 5 cm wird mit der Spitze nach oben etwa 15 cm tief gepflanzt.
Praxistipp: Zum Setzen von Blumenzwiebeln gibt es auch ein Gerät. In den Blumenzwiebelpflanzer setzen Sie die Blumenzwiebel mit der Spitze nach oben ein und füllen das Loch anschließend mit Erde. Besonders bei Zwiebelblumen im Rasen ist das Werkzeug hilfreich.

Ähnlich ist auch der Pflanzabstand der Zwiebelblumen geregelt: Ist die Zwiebel 5 cm breit, muss sie einen Abstand von 15 cm einhalten.
Praxistipp: Es ist nicht schlimm, wenn die Tiefe nicht exakt stimmt. Blumenzwiebeln können ihre Zugwurzeln teilweise selbst regulieren, falls sie zu tief oder zu flach gepflanzt wurden.

Gartengestaltung
Blumenzwiebeln setzen – wühlmaus-sicher!

Um die Blumenzwiebeln von Tulpen , Narzissen, Allium oder Hyazinthen (bspw. vom Pflanzen­versender Bakker ) in den Boden setzen, suchen Sie...

 

Blumenzwiebeln im Topf setzen

Sie haben keinen Garten und möchten trotzdem Blumenzwiebeln pflanzen? Das ist überhaupt kein Problem. Denn Blumenzwiebeln können auch in Blumentöpfen und Kübeln gepflanzt werden. Zwei Dinge sind dabei wichtig: Der Topf muss groß sein (mindestens die dreifache Höhe der Zwiebelblume) und er braucht ein Wasserabflussloch (gegen Staunässe). Damit das Wasser gut abfließen kann, helfen auch Blähton, Tonscherben oder Kieselsteine auf dem Boden. Steht der Kübel an einer Hauswand, werden die Zwiebelblumen vor Frost geschützt.
Praxistipp: Im Topf können Sie die Zwiebeln näher aneinander pflanzen. Eine Zwiebelbreite Abstand ist ausreichend.  

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.