Baum des Jahres Die Robinie ist Baum des Jahres 2020

Um den Wert des Baumes für die Natur und den Menschen herauszuheben, wählt in Deutschland seit 1989 die Dr. Silvius Wodarz Stiftung den "Baum des Jahres". So gelangen auch Baumarten in die Öffentlichkeit, die sonst drohen, in Vergessenheit zu geraten.

Die Wahl zum "Baum des Jahres" bleibt eine wichtige Veranstaltung: Immer weniger Menschen können Pflanzen anhand ihres Aussehens bestimmen – Blattform, Wuchs, Blüten und Früchte reichten früher aber vielen Menschen, um Pflanzen eindeutig zu benennen. Heimische Baum-Arten jenseits von Eiche und Tanne wieder stärker ins Bewusstsein der Menschen zu bringen, ist ein Ziel der Stiftung, deren Kuratorium den "Baum des Jahres“ kürt.

Neben dem ökologischen Nutzen, den Bäume für das Klima haben, steht auch immer der Aspekt der Artenvielfalt und des Naturschutzes im Fokus der Aufklärungskampagne zum Baum des Jahres. Bei der Auswahl orientiert sich die Jury auch an der Seltenheit oder Bedrohtheit der zu kürenden Baumart.

Garten Fieberklee Blume des Jahres 2020
2020 heißt die "Blume des Jahres" Fieberklee

Lange bevor sich die Grünen 1993 als Partei gegründet haben, versuchte Loki Schmidt Medien und Politik auf das Thema Umweltschutz aufmerksam zu...

Besonders anschaulich wird die Vielfalt der Bäume des Jahres, wenn man über die Autobahn A4 bei Kerpen-Buir fährt: Hier wurde in beiden Fahrtrichtungen die „Allee Baum des Jahres“ angelegt – zu sehen sind dort die Bäume des Jahres von 1989 bis 2014!

Auch andere Länder wählen "ihren" Baum des Jahres – das kann zu Verwirrung führen. Eine komplette Liste der Bäume des Jahres für Deutschland, Österreich und Ungarn listet die Wikipedia auf.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.