Parkett verlegen – flächig verklebt

Parkett verlegen – flächig verklebt

Eiche am Boden: Die Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie Parkett verlegen und mit der flächigen Verklebung für beste Schallschutz-Werte sorgen!

Parkett verlegen – flächig verklebt

Ermitteln Sie zunächst, in welcher linken Ecke Sie mit welcher Parkettlänge/-breite beginnen; die Dielen sollten nirgends kürzer als etwa 30 cm und nicht schmaler als etwa 5 cm ausfallen, damit die Fläche stabil liegt.Praxistipp: 10 mm Dehnungsfuge beachten – Keile zur Wand sichern den Mindestabstand.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Der Boden muss plan sein: Unebenheiten müssen entfernt werden, entweder mechanisch oder mit Ausgleichsmasse nivellieren.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Dann den Boden gründlich reinigen.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Auf sauberem, ebenem Untergrund beginnt die Verlegung. Wichtig: Nicht mehr Klebstoff auftragen, als innerhalb von 30 Min. mit Parkett belegt werden kann. Eine Trittschallmatte entfällt bei Verklebung.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Ziehen Sie mit einem Zahnspachtel (hier Zahnung B15) abschnittsweise Parkettkleber auf, dann in der ermittelten linken Ecke die erste Parkettdiele positionieren.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Diele fest in das Kleberbett eindrücken.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Praxistipp: Halten Sie Tuch und Spiritus zum Abwischen von Klebstoff (auf den Parkettdielen) parat, ggf. hilfreich ist auch ein rollbarer Untersatz wie oben.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Die Dielen müssen mit der Federseite zur Wand liegen, damit man die weiteren Reihen wie hier mit einem Klick schräg einschwenken kann.Wichtig: Stets einen Dielenversatz von mindestens 30 cm einhalten. Vermeiden Sie, das Klebstoff in die Nut-/Feder-Verbindung der Dielen gelangt!

Parkett verlegen – flächig verklebt

Am Ende einer Reihe muss oft gekürzt werden. Überstand anzeichnen, dabei Dehnungsfugen zur Wand hinten berücksichtigen!

Parkett verlegen – flächig verklebt

Und denken Sie daran: Es muss die zur Wand liegende Stirnseite gekürzt werden. Beim Anzeichnen Diele also ggf. umdrehen.

Parkett verlegen – flächig verklebt

An den Stirnseiten werden die Dielen auch einfach schräg eingeschwenkt, alle Seiten rasten also mit einem Mal zusammen – toll!

Parkett verlegen – flächig verklebt

Um den kleinen Druckpunkt zu überwinden, ist in der Regel kein Schlagklotz nötig.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Wichtig bei einer Verklebung: Um den Anpressdruck zu erhöhen, beschweren Sie die bereits verlegten Dielen, so liegen sie satt auf.

Parkett verlegen – flächig verklebt

An Ecken/Fenstervorsprüngen sind winklige Zuschnitte nötig. Mit Winkel und Bleistift an der richtigen Seite die Schnittlinie markieren.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Winklige oder runde Zuschnitte mit einer Stichsäge vornehmen. Bei Sägen, die auf Zug arbeiten, besser von der Dielenrückseite.

Parkett verlegen – flächig verklebt

In der letzten Reihe sind Längszuschnitte fällig. Die nötige Breite beträgt hier nur knapp 5 cm – gerade einmal ausreichend.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Zum Anzeichnen die Diele mit der Rückseite bündig auf die Dielen der vorletzten Reihe, eine weitere fast* auf Stoß an die Wand legen.*Auch hier wieder ca. 10 mm Dehnungsfuge zur Wand berücksichtigen!

Parkett verlegen – flächig verklebt

Statt mit einer Stichsäge führt man Längsschnitte besser mit einer Handkreissäge durch, das gelingt präziser.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Die letzten, schmal geschnittenen Dielen schräg in die vorhandene Lücke schwenken, ggf. ist hier noch ein Zugeisen hilfreich.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Sockelleisten kann man kleben, nageln oder schrauben. Die verbaute Fußleiste ASL 3 Uni Weiß samt Leistenclips stammt von Parador.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Die Gehrungsschnitte über Eck erzielt man am besten mit Kapp- und Gehrungssäge, mindestens aber mit Gehrungslade + Säge.

Parkett verlegen – flächig verklebt

Parkett selbst verlegen ist nicht schwer – als Gegenleistung wird man mit einem großzügigen Raumeindruck und einem natürlichen aber robusten Bodenbelag belohnt.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.