Adventskranz mal anders

Der Adventskranz gehört zu Weihnachten wie der Tannenbaum und die Geschenke. Dabei ist er noch vergleichsweise jung. 1839 erfand der evangelische Theologe Johann Hinrich Wichern das beliebte Gesteck. Der Hamburger betreute einige Straßenkinder in einem alten Bauernhaus. Da diese ihn in der Adventszeit regelmäßig fragten, wann denn endlich Weihnachten sei, bastelte der Hamburger aus einem Wagenrad mit 4 großen weißen Kerzen für die Adventssonntage und kleinen roten Kerzen für die Tage dazwischen sowie bis Heiligabend den ersten Adventskranz. Daraus wurde mit der Zeit die kompaktere Variante mit vier Kerzen, den wir heute kennen.

Inhalt
  1. Teelichthalter-Adventskranz
  2. Adventskranz aus Christbaumkugeln
  3. Adventskranz-Auflauf
  4. Gestrickter Adventskranz
  5. Adventskranz zum Aufhängen
  6. Natürlicher Adventskranz

Noch jünger als der Adventskranz ist seine heutige Form. Erst 1860 wurde aus dem ursprünglichen Wagenrad das traditionelle Gesteck. Doch auch wenn das Tannengrün mittlerweile Tradition hat, die Entwicklung des Adventskranzes ist noch lange nicht vorbei. Mittlerweile gibt es ihn in vielen verschiedenen Formen und Ausführungen. Wieso also nicht einen Adventskranz mal anders gestalten? Wir haben 7 Varianten zusammengestellt – mal aufwendig, mal schnell gemacht, aber immer besonders kreativ.

 

Teelichthalter-Adventskranz

Einen traditionellen Adventskranz kauft man entweder fertig im Blumenladen oder man steckt ihn selber zusammen. Aber nicht jeder hat ein Händchen fürs Dekorieren, doch auch mit handwerklichem Geschick lässt sich ein schöner Adventskranz herstellen. Bohren, sägen, kleben, schleifen – und schon haben Sie einen originellen Adventskranz, den Sie nicht nur jedes Jahr erneut verwenden können, sondern der auch abseits der Weihnachtszeit eine gute Figur als Teelichthalter macht.

Basteln
 

Adventskranz aus Holz basteln

Ungewöhnlich und modern ist dieser Adventskranz aus Holz

 

Adventskranz aus Christbaumkugeln

Upcycling – also alten Dingen einem neuen Nutzen zuführen, liegt nicht nur im Trend, sondern schont auch die Umwelt. Und ganz nebenbei dezimiert dieser Adventskranz auch noch den üppigen Vorrat an Weihnachtskugeln in unendlich verschiedenen Farben, die auf dem Dachboden oder im Keller geduldig in Kisten auf ihren nächsten Auftritt am Weihnachtsbaum warten. Neun Kugeln zusammenkleben und an den Ecken passende Kerzen reinstecken – fertig ist ein ebenso simpler wie dekorativer und origineller Adventskranz.


 
 

Adventskranz-Auflauf

Kerzen, Deko, Moos und Co. können ganz schön ins Geld gehen – und da ist noch nicht einmal der Weihnachtsteller als Unterlage mit eingerechnet. Günstig und genau so schön wird es, wenn Sie noch irgendwo eine dekorative Auflaufform liegen haben. Einfach mit Moos und Weihnachtsdeko befüllen und vier Hochkerzen hineinstecken: Fertig ist der Adventskranz mal anders! Praxistipp: Die Idee funktioniert auch wunderbar mit einer Kuchenform!


 
 

Gestrickter Adventskranz

Einige Menschen suchen sich die Schuhe oder die Tasche immer passend zum Outfit raus. Wieso also nicht einfach den Adventskranz passend zum Lieblings-Strickpulli gestalten? Wer nicht fit im Stricken ist, kann dafür natürlich auch einfach einen alten Schal upcyclen.


 
 

Adventskranz zum Aufhängen

Beim alljährlichen Weihnachtsfestessen wird immer ordentlich aufgetischt. Da fehlt der Platz für einen großen Adventskranz. Ganz darauf verzichten, möchte man darauf aber natürlich auch nicht. Hängen Sie ihn doch einfach an Bändern von der Decke. Je nachdem wie hoch Sie ihn hängen, ist dies auch ein guter Schutz, sollten Kindern oder Tiere im Haushalt leben.


 
 

Natürlicher Adventskranz

Einen Adventskranz mal anders zu gestalten, heißt nicht immer, dass gleich die ganze Form über den Haufen geworfen werden muss. Manchmal reicht es, einfach auf ein anderes natürliches Material zurückzugreifen – etwa Tannenzapfen. Mit dezenten Kerzen und klasischer Hirschdeko versehen, können Sie den Adventskranz so bereits im Herbst aufstellen.


 
Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.