Abgehängte Decke

Metall- oder Holzkonstruktionen mit einer Bekleidung, die aus schalltechnischen oder optischen Gründen mit entsprechenden Stahlblechformteilen oder Seilen o.ä. an die Rohdecke angehängt werden.

Abgehängte Decke

Als Bekleidung können sowohl Gipskarton- als auch Spanplatten verwendet werden.

Mit abgestimmten Trockenausbau-Systemen können Sie sich auch eine abgehängte Decke einrichten, z.B. um beim Dachausbau die Decke niedriger zu gestalten.

Malerarbeiten
 

Paneeldecke mit Einbau-Strahlern

Eine Paneeldecke mit Einbau-Strahlern ist ein schöner Raumabschluss und zudem funktional

  • Dazu befestigen Sie zuerst den speziellen Draht mit Öse an Ihrer Decke.
  • Um eine einfache und sichere Verbindung zur Gipskartonplatte herzustellen.
  • Verbinden Sie den Draht mit den Ankerfix Schnellabhängern.
  • Befestigen Sie dann CD-Profile 60 x 27 mm an den Ankerfix Schnellabhängern.
  • Die CD-Profile verbinden Sie über CD-Profil-Verbinder oder Kreuzverbinder mit weiteren CD-Profilen.
  • An die komplette Deckenkonstruktion schrauben Sie nun mit Schnellbauschrauben TN 25 die Gipskartonplatten.

Nach vollständigem Deckenausbau verspachteln Sie die Fugen mit Fugendicht/Füllspachtel. Die Fläche ist nun fertig zum Streichen, Tapezieren oder Verputzen.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.