history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Basteln
ANZEIGE
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Martins-Laterne basteln

redakteur
LupeMartins-Laterne basteln

An St. Martin ziehen Kinder mit bunten Laternen durch die Nachbarschaft und erinnern an den barmherzigen Heiligen, der das Teilen lehrt. Dank ihrer einfachen Form sind diese zwei Martinslaternen noch rechtzeitig bis zum 11. November nachgebaut.

Zuerst vergrößern Sie die Rasterzeichnung der Laterne auf das angegebene Maß, dann übertragen Sie die Zeichnung auf den Fotokarton. Die Umrisse der Burg sind mit gepunkteter, die des Hauses mit durchgezogener Linie markiert. Der Boden bleibt für beide Martinslaternen gleich. Die gestrichelten Linien zeigen die Falzkanten an. Diese werden besonders sauber, wenn Sie sie mit einem Lineal und einer Stricknadel vorprägen.

Bastelanleitung für eine Martins-Laterne

Martins-Laterne bastelnNun die Fensteröffnungen mit einer spitzen Bastel- oder Nagelschere ausschneiden und mit buntem Transparentpapier hinterkleben. Das Gemäuer der Burg und die Dachziegel der Villa werden mit einem schwarzen Filzstift nachgezogen. Die Kanten der Laterne umknicken, dann zuerst den Boden festkleben und zum Schluss die beiden Wände verbinden. Die Geister werden aus Tonpapier ausgeschnitten und auf der Burg platziert. Die restlichen Verzierungen mit verschiedenen Motivlochern (gibt’s in Bastel- oder Schreibwarenläden) ebenfalls aus Tonpapier aus.

Danach aus Draht einen Bügel anfertigen und an der Laterne befestigen. Für die Beleuchtung nehmen Sie entweder Kerzen oder einen elektrischen Laternenstab. Sie sehen, wie kinderleicht es ist diese Laternen zu basteln!

Mehr zum Thema Herbst-Deko basteln >>

Quelle: UHU

Die Zeichnung hilft beim Bau der Martins-Laterne:

Zeichnung Martins-Laterne


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.