history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Licht & Atmosphäre
Wandgestaltung (Anzeige)
WandgestaltungNeue Atmosphäre ins Haus holen »
ANZEIGE
Kamin-Attrappe selber bauen
Licht & Atmosphäre
Kamin-Attrappe
mehr »
Hänge-Lampe anschließen
Licht & Atmosphäre
Hängeleuchte
mehr »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Beleuchtung fürs Arbeitszimmer

LupeBeleuchtung fürs Arbeitszimmer

Eine angenehme Atmosphäre im Arbeitszimmer spielt in Hinblick auf Konzentration und Arbeitseffizienz eine entscheidende Rolle. Um ein positives Ambiente zu schaffen, ist eine sinnvolle Ausleuchtung unverzichtbar. Sie stellt nicht nur sicher, dass Sie Ihr Arbeitsmaterial gut erkennen und effektiv arbeiten können, sondern trägt maßgeblich zu Ihrem Wohlbefinden bei. Bei der Auswahl und Platzierung der Beleuchtung sollten Sie mehrere Aspekte beachten. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Die Grundbeleuchtung

Um die Augen zu entlasten und eine optimale Ausleuchtung des Arbeitszimmers zu gewährleisten, ist eine hochwertige Grundbeleuchtung notwendig. Sie sollte möglichst an der Decke angebracht sein und eine große Fläche des Raums gleichmäßig erhellen. Ist dies aufgrund der Raumgröße nicht realisierbar, können zusätzliche Wan

dleuchten Abhilfe schaffen. Sie ergänzen die Grundbeleuchtung von oben und sorgen für mehr Dynamik im Beleuchtungsspektrum. Leuchtröhren mit warmweißem Licht sind eine Möglichkeit, um die Grundbeleuchtung zu sichern. Allerdings darf das Licht keinesfalls blenden. Zudem müssen die Lichtquellen so aufgestellt beziehungsweise montiert werden, dass keinerlei reflektierenden Oberflächen entstehen. Sie stören beim Arbeiten und beeinflussen die Atmosphäre negativ.

Die Platzbeleuchtung - Individuelles Licht zum Arbeiten

Ergänzend zur Grundbeleuchtung wird die Platzbeleuchtung eingesetzt. Eine Platzbeleuchtung wird benötigt, um bestimmte Bereiche im Arbeitszimmer intensiver auszuleuchten. Falls Sie viel am Schreibtisch arbeiten, kommen Schreibtischlampen zum Einsatz. Mit ihrer Hilfe schaffen Sie ausreichend Licht auf der Arbeitsfläche und erleichtern sich unter anderem das Arbeiten am Computer. Denn ohne entsprechendes Licht wären Ihre Augen schnell überfordert, was Ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit verschlechtert. Platzieren Sie die Schreibtischlampe stets so, dass der erzeugte Lichtstrahl in ihrem Arbeitsbereich keine Schatten wirft. Schreiben Sie beispielsweise viel sollte Ihre Hand keinesfalls einen Schatten auf Ihre Notizen werfen. Sind Sie Rechtshänder ist Ihre Schreibtischlampe daher links von Ihnen bestens aufgestellt.

Gleichermaßen wichtig ist, dass bei eingeschalteter Platzbeleuchtung ein Großteil des Raumes durch anderweitige Leuchten erhellt wird. Ist der restliche Raum stattdessen dunkel, müssen sich Ihre Augen auf harte Hell-Dunkel-Kontraste einstellen, was auf Dauer sehr anstrengend ist. Eine stilvolle Stehlampe in einer gegenüberliegenden Ecke des Raums wäre eine gute Lösung. Weitere Merkmale für vorteilhaftes Licht am Arbeitsplatz ist Blendfreiheit und Flexibilität der Lampen. Exklusive Schreibtischlampen werden unter anderem auf dem Onlineportal light11.de vom italienischen Hersteller Artemide von der Serie Tolomeo Tavolo vorgestellt. Die Lampen überzeugen mit einem Höchstmaß an Funktionalität. Die Beispiele machen es vor: eine Schreibtischlampe muss beweglich sein und sich an die täglichen Arbeitsbedingungen anpassen lassen. Mit diesen Eigenschaften ist Ihnen eine Schreibtischlampe ein hilfreicher Begleiter beim Arbeiten.

Auch Sparsamkeit und Leuchtkraft sollten keinesfalls vernachlässigt werden. Achten Sie beim Kauf auf die Charakterisierung der Lichtfarbe. Unter den Bezeichnungen werden Sie vermehrt auf „warmweiß“ stoßen. Lampen mit dieser Lichtfarbe erzeugen ein angenehmes Licht. Während Halogen- und Glühlampen in der Regel immer warmweißes Licht erzeugen, muss diese Eigenschaft bei Leuchtstoff- und Energiesparlampen separat auf der Verpackung ausgewiesen sein. Die beiden Leuchtmittel gibt es darüberhinaus in „neutralweiß“ und „Tageslichtweiß“. Leuchtmittel mit Tageslichtweiß erzeugen im Vergleich zu warmweiß ein kühles Licht, das für den Arbeitsplatz geeignet ist. Lumen- und Kelvin-Angaben sind gleichermaßen ausschlaggebend für das Zusammenstellen einer Lampenausstattung.

Dynamik im Beleuchtungsmanagement

Für eine positive Arbeitsatmosphäre müssen Sie in Sachen Licht Dynamik schaffen. Ein Raum ohne Schatten wirkt beispielsweise unbehaglich und monoton. Lichtinseln und Schatten sind wichtig, um ein dynamisches Raumklima hervorzubringen. Ein Lampen-Mix wäre ideal, um mit verschiedenen Lichtfarben und Stärken für den individuellen Bedarf die jeweils optimale Beleuchtung nutzen und von einer einladenden Stimmung am Arbeitsplatz profitieren zu können.

Fotos: kjhmicro, ninabobo88 (Velna BORGEL) / pixabay.com


 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.