Wetterhahn

Sie sind auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Wie wäre es mit einer Metallarbeit? Eine Katze als Wetterhahn auf Ihrem Dach macht sich sicher gut. Alternativ können Sie natürlich auch einen traditionellen Wetterhahn aus Metall bauen. Das ist gar nicht so schwer. Wir zeigen hier, wie Sie das Metall zu einem zierenden Wetterhahn verarbeiten.

Am besten gehen wir den Wetterhahn direkt an! Und keine Sorge: Das Arbeiten mit Metall ist nicht halb so schwierig, wie sich das manch einer vielleicht vorstellen mag – mit unserer detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitung schon gar nicht. Außer dem traditionellen Wetterhahn haben wir einen ausgewachsenen Kater aufs Dach gesetzt. Beide Figuren können Sie mit Hilfe der Rasterzeichnungen auf die Originalmaße vergrößern.

 

Wetterhahn bauen

Die Arbeitsschritte für die drehbare Unterkonstruktion sind bei Hahn und Katze identisch. Beim Ablängen der Elemente für die Unterkonstruktion sind die im Einkaufszettel angegebenen Maße auf das Genaueste einzuhalten! Nur dann ist gewährleistet, dass der innere Rundstab auf der Glaskugel steht. Und das wiederum ist die Voraussetzung für einen gut funktionierenden Drehmechanismus. Es empfiehlt sich, etwas Fett an die Teile zu geben; das schützt vor Korrosion und fördert den leichten Lauf – die Tierchen laufen wie geschmiert.

Baustoffe
 

GW Schweißen

Dieses Grundwissen erklärt die Unterschiede zwischen Schmelz- und Elektroschweißen

Wichtig: Beim Schweißen sind grundsätzlich Schutzhandschuhe zu tragen, am besten auch Kleidung aus Naturmaterialien, keinesfalls leicht brennbare Textilien aus Kunstfaser. Ebenso dürfen sich in unmittelbarer Nähe der Arbeitsstelle keine leicht entflammbaren Gegenstände befinden. Werden Hahn oder Katze später – wie es ihre Bestimmung ist – den Witterungseinflüssen ausgesetzt, bekommt das Stahlblech eine rostige Patina. Dann sehen die Tiere so aus, als wären sie in Würde gealtert. Wer das nicht mag, sollte sie mit einer Klarlackschicht schützen. Ebenso ist es natürlich möglich, Hahn oder Katze mit farbigem Metallschutzlack naturgetreu oder fröhlich bunt zu gestalten.

 

Der Wetterhahn und seine Bedeutung

So manch einer fragt sich, warum es den Wetterhahn gibt und welche Bedeutung er hat. Bereits seit dem Mittelalter ziert der Wetterhahn die Kirchturmspitzen. Besonders christlich wirkt er zwar nicht, aber ihm kommt tatsächlich eine religiöse Bedeutung zu: Er soll zu Reue, Mut und Treue im Glauben mahnen. Denn in der biblischen Geschichte von Jesus Gefangenahme wird dieser dreimal von seinem Jünger Petrus verleugnet — ehe der Hahn kräht.

Gartengestaltung
 

Windrad aus PET-Flasche

Recycling ist Trend! Aus Plastikflaschen kann man fix Windrad, Windmühle und Skulptur bauen

Nichtsdestotrotz zeigt der Wetterhahn natürlich auch die Windrichtung an. Bereits die Bauern im Mittelalter konnten sich am Wetterhahn auf dem Kirchturm orientieren und mit der Änderung der Windrichtung auch einen Wetterumschwung ablesen.

Fotos: sidm, Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.