Werkzeugwagen

Unser praktischer Werkzeugwagen besteht aus zwei Etagen auf Rollen. Unten Fächer und geschlossene Kofferschubladen, oben ein abnehmbarer Trolley mit Auszieh-Griff und großer Klappe für Werkzeug und Arbeitsmittel. Wie Sie den mobilen Werkzeugwagen bauen, zeigt Schritt für Schritt diese Anleitung zu unserem Bauplan (01/2005, Bauplan nicht mehr lieferbar).

Direkt zur Bauanleitung

Sie haben die Dinge gern zur Hand? Sind mit Ihrem Werkzeug auch mal im Haus unterwegs? – Dann ist diese mobile zweiteilige Werkzeugkiste genau das Richtige für Sie. Unten Platz für Maschinen und Kleinteile in praktischen Kofferschubladen, oben ein abnehmbarer geräumiger Werkzeugkoffer auf Rollen, in dessen Deckelhalterungen Sie das Werkzeug übersichtlich und sicher befestigt verstauen. Unser Bauplan zum Bestellen hilft Ihnen beim Nachbau des Werkstattwagens. Er enthält neben allen Maßen auch Formschablonen im Maßstab 1:1 und die wichtigsten Einzelheiten der Konstruktion in Schnitt- und Detailzeichnungen.

 

Werkzeugwagen selber bauen

Lassen Sie die Teile am besten beim Händler zuschneiden, falls dieser exakt arbeitet. Falls Sie selbst zuschneiden, sollten Sie die Schnitte mit dem Cutter vorritzen. Das verhindert das Ausreißen von Spänen. So erhält der selbst gebaute Werkzeugwagen eine fehlerfreie Oberfläche und ist das erste Zeugnis Ihrer Fähigkeiten in der Holzwerkstatt. Mit dem Werkzeugwagen bauen Sie den Grundstock für eine funktionale und platzsparende Werkstatteinrichtung selbst!

Praxistipp: Wer sich den Bau des Werkstattmobils ohne Bauplan nicht zutraut, findet hier unseren Bauplan Werkstattwagen, zu dem der Bauplan noch lieferbar ist!

Quelle: selbst ist der Mann 1 / 2005

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.