Wasserhahn-Dichtung

Zweigriff-Armaturen sind noch in vielen Gäste-WCs und Küchen zu finden. Tropft hier der Wasserhahn, lässt sich problemlos am Ventil die Dichtung austauschen. Ein tropfender Wasserhahn muss nicht sein … eine undichte Armatur können Sie schnell selbst reparieren: Unsere Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie die Dichtung am Wasserhahn wechseln.

 

Wasserhahn-Dichtung wechseln

Mit der Zeit werden auch die Gummidichtung in Ihrer Zweigriffarmatur spröde und bekommen Risse. Gott sei Dank ist das Wechseln der Wasserhahn-Dichtungen bei Zweigriff-Armaturen relativ leicht – alles beginnt mit dem Absperren des Wassers an den Eckventilen für Warm- und Kaltwasser direkt unter dem Waschbecken. Sind die Abstellhähne geschlossen, lassen Sie kurz warmes und kaltes Wasser laufen, um den Druck aus der Leitung zu lassen. Nun werden die Griffe abgeschraubt (Madenschrauben verbergen sich oft unter den blauen/roten Kappen, die die Wassertemperatur anzeigen) oder bei modernen Waschtischarmaturen einfach abgezogen. Nun liegt das Ventil frei. Mit einem Maulschlüssel schrauben Sie es los und entnehmen das komplette Bauteil, denn die poröse Dichtung im Wasserhehn befindet sich in der Regel auf der Unterseite des Ventils! Eine kleine Kontermutter sichert die Position der Wasserhahn-Dichtung: Lösen Sie die Mutter, ziehen Sie die DIchtung ab und ersetzen Sie diese durch ein neues, maßgleiches Exemplar. Anschließend alle Bauteile wieder (in umgekehrter Reihenfolge) einbauen und abschließend die Wasserzufuhr öffnen.

Praxistipp: Hört das Tropfen des Wasserhahns nicht auf, selbst nachdem Sie die Wasserhahn-Dichtung gewechselt haben, ist wahrscheinlich die Kartusche in der Waschtisch-Armatur kaputt – so tauschen Sie die Kartusche aus:

 

Quelle: selbst ist der Mann 9 / 2009

Beliebte Inhalte & Beiträge
Selbst

Ihre neue Damenjacke

Entdecken Sie Ihre Lieblingsjacken

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.