Waschküche

Dunkle, muffige Keller müssen nicht sein. Und schon gar nicht, wenn das der Ort ist, an dem man seine Wäsche wäscht und trocknet und diverse Gegenstände für den Haushalt aufbewahrt. Auch wenn das Untergeschoss nicht wie in diesem Fall halb aus dem Boden ragt, lässt sich durchaus ein attraktives Umfeld für eine nahezu gemütliche Waschküche gestalten.

Checkliste Werkzeug

Hausarbeit ist für die meisten Zeitgenossen eine eher unerfreuliche, wenn auch notwendige Tätigkeit, die bei vielen im Waschkeller stattfindet. Da sollte man wenigstens für ein ansprechendes Umfeld sorgen. Mit einem einfachen System der Wasserinstallation, zementbeschichteten Leichtbauplatten, Fliesen, Farbe und natürlich einer guten Idee machen Sie aus Ihrer Waschküche einen attraktiven Hauswirtschaftsraum. Unser Vorschlag: Durch eine Leichtbau-Trennwand vergrößern Sie die Stellfläche für Waschmaschine und Trockner und bilden so eine Art Insel, an der auch noch Platz für einen Küchenunterschrank ist. Die Ständer-Bauweise ermöglicht darüber hinaus die Verlegung von Wasser- und Abwasseranschlüssen "In-Wand" genau dorthin, wo sie benötigt werden.

Keller
 

Richtig Keller lüften

Unbedingt beachten: Im Sommer besser nur bei kühler Witterung den Kellerraum lüften!

 

Waschküche einrichten

Auch ein Bodenablauf für das kraftsparende Entleeren von Putzeimern gelingt so spielend leicht. Die Ausgangssituation ist folgende: Im trockenen Keller wurde das Ständerwerk für Vor- und Zwischenwand aus Holz bereits montiert. Der Abwasseranschluss liegt dabei zwischen dem wand- und dem raumseitigen unteren Querriegel. Bei feuchten Altbaukellern sollten Sie für das Ständerwerk statt Holz besser verzinkte Blechprofile verwenden! An den vorhandenen Betonsockel schließt ein Leichtbausockel mit Duschelement als Bodenablauf an. Dieser wird – wie auch die Beplankung des Ständerwerks – aus Leichtbau-Zementplatten hergestellt. Die Bauplatte Premium von Wedi ist auf einer Seite glatt und weist eine Spachtelkante auf. Sie kann bei exakter Verarbeitung auch direkt gestrichen werden. Der Vorteil der glatten Bauplatten – direktes Rollen oder Tapezieren – greift bei räumlichen Konstruktionen wie dem Wäscheregal nicht. Da hier zum Teil auch die Waffelseite der Platten sichtbar ist, müssen Sie diese entweder glatt abziehen oder Sie tragen einen groberen Rollputz auf. Den können Sie auch direkt farbig gestalten.

Keller
 

Kellerausbau

Wie Sie einen Kellerausbau fachgerecht durchführen, erklären wir im Heimwerken kompakt

Machbar
500 - 1000 €
Über 4 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2011

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.