Wannenverkleidung

Dusch- und Badewannen verlangen meist nach einer seitlichen Verkleidung. Zum einen werden dafür Kunststoffschürzen mitgeliefert, zum anderen besteht die Möglichkeit, aus Steinen oder Hartschaumplatten selbst eine Wannenverkleidung zu bauen. Praktisch sind auch Wannenträger. Wir zeigen die Montage aller Varianten.

 

Schürze: Badewanne verkleiden

Zur Bauanleitung

Kennen Sie eigentlich noch diese seitliche Öffnung an Dusch- und Badewannen? Früher war nahe des Abflusses eine Fliese in der Wannenverkleidung nicht verklebt, sondern mit Metallklemmen fixiert. War der Abfluss verstopft, konnte man die Fliese leicht abnehmen und gelangte an die Ablaufgarnitur, um diese zu reinigen. Überaus praktisch, wenn sich die Verstopfung nicht mit dem Saugnapf bzw. Pümpel lösen ließ. Wichtig ist, dass jeder, der eine Dusch- oder Badewanne selbst aufstellt oder montieren lässt, um bei Verstopfung des Abflusses nicht den Installateur mit der langen Spirale bestellen zu müssen.

Quelle: selbst ist der Mann 1 / 2012

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.