Unterflursäge von Bosch

Für knapp 600 Euro ist die Unterflursäge von Bosch kein Schnäppchen. Wer allerdings als Heimwerker schon mit einer Unterflursäge gearbeitet hat, weiß die Vorzüge dieser Maschine zu schätzen. Daher war das "selbst ausprobiert"-Team auf die Unterflursäge PPS 75 von Bosch gespannt.

 

Unterflursäge von Bosch erlaubt exaktes Ablängen

Vor dem Erstbetrieb muss zunächst das Zubehör der Unterflursäge von Bosch aus dem Kunststoff-Sägegehäuse entnommen und die Bodenmatte der Tischkreissäge angeschraubt werden. Das ist wegen der flachen Inbus-Schrauben jedoch etwas umständlich. Nach der Montage der Anbauteile lassen sich mit dem 190-mm-Sägeblatt im Zugbetrieb Dielen bis zu einer Breite von 240 mm und einer Dicke bis ca. 60 mm (45°-Schnitt 35 mm) mühelos und exakt auf der Unterflursäge von Bosch ablängen. Ein Laser zeigt die Schnittlage an.

Besonders gut gefällt uns, dass die Unterflursäge von Bosch einen erweiterten horizontalen Gehrungswinkelbereich von 46,5° besitzt. Etwas umständlich und mit einigem (wenn auch werkzeuglosem) Schraubaufwand gehen der Umbau von dem Zusatztisch und der Anschlagplatte der Unterflursäge vonstatten.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Unterflursäge von Bosch
  • Ordentliche und präzise arbeitende Unterflursäge
  • Etwas umständlich bei der (Erst-)Montage
  • gute Tisch- und Zugsägefunktion

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Heimwerkers Bierkiste
 
Preis: EUR 17,99
Das Hornbach Projekt-Buch
 
Preis: EUR 24,99 Prime-Versand
Heimwerker Pantoffeln
 
Preis: EUR 29,90 Prime-Versand
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.