TV-Simulator von Conrad

Eine Alternative zum laufend eingeschalteten Fernseher ist ein TV-Simulator, der den Betrieb eines Fernsehers zur Abschreckung von Einbrechern nur vortäuscht. Denn mit dem TV-Simulator sieht es nur so aus, als wäre jemand zu Hause und der Fernseher würde unentwegt laufen. Wir haben den TV-Simulator von Conrad "selbst ausprobiert".  

Nach Erfahrungen der Kriminalpolizei schrecken abends beleuchtete Wohnräume potenzielle Einbrecher vom Einstieg ab. Eine Möglichkeit, eine daratige Situation vorzutäuschen – als wenn man zu Hause wäre – bietet in der Regel ein eingeschalteter Fernseher. Doch ein auf Dauerbetrieb eingestelltes TV-Gerät braucht viel Strom, was sich auf die Stromrechnung unangenehm auswirken kann. Ebenso birgt ein im Dauerbetrieb laufender, nicht überwachter Fernseher eine erhöhte Brandgefahr, sollte sich dieser überhitzen. Ein oft mehrere tausend Euro teures TV-Gerät ist eigentlich zu schade, um im Dauerbetrieb sinnlos abgenutzt zu werden.

Das Gerät zur Anwesenheitssimulation eines laufenden Fernsehers ist erhältlich bei Conrad (www.conrad.de) fü rund 37 Euro. Farbige LEDs im Inneren des Simulators werden zufällig ein- und ausgeschaltet. Es entsteht dabei das TV-typische Flimmern. Der Stromverbrauch beträgt dabei nur zwei Watt und ist sehr sparsam.

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: TV-Simulator von Conrad
  • + Wirkt von draußen wie ein Fernseher in Aktion
  • + Einschalten nach Helligkeit programmierbar, läuft definierte Zeit

Quelle: selbst ist der Mann 8 / 2015

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.