Touchpen

Ein Touchpen fürs Smartphone sieht zwar aus wie ein handelsüblicher Stift. Aber er wurde speziell für die fingerlose Bedienung von Touchscreens – berührungsempflindliche Bildschirme, die auf leichten Druck reagieren – entwickelt. Ein Touchpen als ein praktisches Eingabestift für Smartphone, Tablet und Co. ersetzt somit einen unsauberen und unpräzisen Finger.

Lassen sich die Symbole auf einem Touchscreen mit dem Finger nicht oder nur ungenau treffen, ist die Anschaffung eines Touchpens empfehlenswert. Denn mit einem Touchpen gelingt die Eingabe präziser als mit dem Finger – gerade auf kleinen Displays. Neben einfachen Eingabestiften gibt es auch 2-in1-Touchpens, die zusätzlich über eine Kugelschreiber-Mine verfügen.

 

Wofür brauche ich einen Touchpen?

Ein Touchpen besitzt eine weiche Kunststoffspitze, mit der der berührungsempfindliche Bildschirm des Smartphones ohne Fingerabdrücke zu hinterlassen angetippt wird. Nicht nur für die Navigation und Bedienung auf dem Smartphone vereinfacht der Touchpen – besonders hilfreich ist der Stift, wenn die Finger in Handschuhen stecken: Denn das Display kann nur mit dem "nackten" Finger bedient werden, in Handschuhen reagiert die Oberfläche schlecht bis gar nicht auf die Berührung. So bietet der Touchpen fürs Smartphone im Winter einen echten Mehrwert. Auch bei winterlichen Temperaturen lässt sich so das Smartphone bedienen, ohne die Handschuhe ausziehen zu müssen.

 

Praxistipp: Touchpen kaufen

Beim Kauf eines Touchpens sollten Sie unbedingt beachten, dass dieser leitfähig ist. Denn nur so kann das Display die Berührungen erkennen. Achten Sie beim Kauf des Touchpens auch auf dessen Spitze: Wollen Sie damit nicht nur Apps starten und Nachrichten tippen,  sondern auch Unterschriften leisten oder handschriftliche Notizen anfertigen, sollte der Touchpen über eine sogenante Pixelpoint-Funktion verfügen. Diese erlaubt ein Schriftbild "wie auf Papier" und wurde speziell für Handschriften-Notizen ausgelegt.

 

Touchpen für Smartphone

Aber auch für kleine Reperaturen ist ein Touchpen für Heimwerker interessant: Der Touchpen "Multi-Tool" von Wendo (www.wedo.de, circa 13 Euro) ist mehr als ein normaler Stift, der nur als Eingabestift benzutzt werden kann. Denn der Stift, der eigentlich für die Bedienung des Touchscreens an einem Smartphone gedacht ist, hilft auseinandergeschraubt dem Heimwerker bei kleinen Reperaturen weiter. Sollte zum Beispiel Ihr Brillenbügel einmal locker sein, können Sie diesen mit einer feinen Klingen wieder festschrauben, ohne nach dem Feinwerkzeug suchen zu müssen. Wir haben den Touchpen für die Werkstatt von Wedo "selbst ausprobiert".

Das "selbst ausprobiert"-Fazit: Touchpen von Wedo
  • + Ein Touchpen ist ein Kugelschreiber mit mehrfachem Mehrwert
  • + Cleveres Hilfsmittel auch für kleinere Montageaufgaben
  • + Rutschsicherer Griff, abrollsicheres Gehäuse

Neben der auf Drehung bereitstehenden Kugelschreibermine stehen in dem Touchpen auch zwei Schraubendreherklingen zur Verfügung: Sie verbergen sich unter der hinteren Schraubkappe, die mit einem weichen Gummipad versehen ist, Damit können Sie auch mit verschmutzten Heimwerkerhänden schonend Ihre elektronischen Kommunikationsgeräte bedienen. Außerdem bietet das (verschiedenfarbig erhältliche) Gehäuse des Stifts mehrere Lineale mit internationalen Maßeinheiten. So wird aus einem simplen Touchpen ein cleveres Hilfsmittel mit einem mehrfachen Mehrwert.

Quelle: selbst ist der Mann 1 / 2016

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.