Tischdeko: Zauber Asiens

Ganz einfach und preiswert können Sie fernöstliches Flair einfangen – mit einer selbstgefertigten Tischdekoration aus natürlichem Schachtelhalm.

Mal etwas ganz anderes essen, mit einer passenden originellen Tischdekoration: japanische Sushis. Die Dekoration ist schnell gemacht: Für die Platz-Sets (30 x 40 cm) benötigen Sie Schachtelhalmbündel, die Sie im Blumengeschäftkaufen können. Wir bezahlten für den Bund ca. 5 Euro. Schneiden Sie die Schachtelhalme mit der Schere auf eine Länge von 30 cm zu. Für die Set-Breite von 40 cm benötigen Sie ungefähr 55 zugeschnittene Stäbe. Die restlichen Endstücke verwenden Sie für die kleinen gebündelten Stäbchenauflagen (ca. 8 cm lang). Befestigen Sie vier Textil- Klebebandstreifen (4cm breit) auf einer Arbeitsunterlage und reihen Sie die Halme eng aneinander. Zum Schluss das Set von der Arbeitsunterlage lösen. Überstehende Klebestreifen bündig abschneiden. Ein hübsches Gebinde rundet die Tischdekoration ab: Papyrus – in einem Gefäß mit weiß-grünen Lampions der Seidenpflanze versehen – ist ein außergewöhnlicher Blickfang.

 

Asiatische Tischdeko mit Schachtelhalm, Papyrus und Bast

Schachtelhalm sieht aus wie dünner Bambus, ist ebenfalls hohl und hält sich ohne Wasser ungefähr drei Tage frisch.

 
 

Als stilvolle Ablage für die Essstäbchen: ein kleines Bündel Schachtelhalm, mit grünen Bastfäden umwickelt.

 
 

 
 

Statt gekaufter teurer Bambuskerzen: Stumpen, die mit langen Blättern und Bast verziert wurden.

Die unterschiedlichen Grüntöne von Papyrus und Seidenpflanzen- Lampions runden die Dekoration ab.

Zurück zum Beitrag Anleitung: Küchenideen selber bauen >>

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.