history back
Neudorff RasenDünger (Anzeige)
Neudorff RasenDüngerDie Tester haben entschieden! »
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Tipps & Tricks
ANZEIGE
Wandgestaltung (Anzeige)
WandgestaltungNeue Atmosphäre ins Haus holen »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Mit Light-Renovierung zum Wohlfühlbad

Einfache Tricks helfen, Ihr Bad wie neu aussehen zu lassen.

Jedes Bad braucht ab und zu mal eine Erneuerung. Eine vollständige Renovierung kann allerdings sehr zeitaufwendig sein und viel Geld kosten. Dabei kann ein altes Badezimmer schon mit wenigen Handgriffen in ein Wohlfühlbad verwandelt werden. Mit genug Fantasie und ein wenig handwerklichem Geschick bleibt Ihnen eine aufwendige Badrenovierung erspart.

Badezimmer mit Dusche

Ein Badezimmer lebt bekanntlich von seiner Einrichtung. Es muss keine teure Luxus-Sanitäreinrichtung vorhanden sein, um im eigenen Badezimmer eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Ein paar kleine Veränderungen reichen oft schon aus, um das Badezimmer im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Vor allem in kleineren Badezimmern können große Spiegel eine enorme Wirkung entfalten. Diese erzeugen eine optische Weite und lassen das Bad größer wirken, als es in Wirklichkeit ist. Ein neuer Teppich sowie farblich dazu passende Handtücher können im Bad auch schon eine enorme Veränderung bewirken. Bei der Wahl der Farben gilt: weiche Pastelltöne lassen das Badezimmer warm und gemütlich wirken. Man sollte nicht unterschätzen, dass auch Dekosachen ein Bad zum Wohlfühlbereich machen können. Diese lassen sich schnell austauschen und können von Zeit zu Zeit wieder komplett neu kombiniert werden. Für das richtige Wohlfühlgefühl gehört für viele Menschen auch Musik mit dazu. Ein Radio im Badezimmer ist zwar eine gute Idee, kann allerdings auch etwas unpraktisch sein – "Kabelsalat-Alarm". Wer beim Baden trotzdem nicht auf seine Lieblingsmusik verzichten möchte, sollte über die Anschaffung eines kabellosen Soundsystems nachdenken. Hier hat man den Vorteil, dass die Musik per WLAN übertragen wird und im Badezimmer bloß etwas Platz für einen Lautsprecher benötigt. Kabellose Soundsysteme kann man zum Beispiel hier auf teufel.de bestellen. Diese Anschaffung wird nicht nur für angenehme Stunden im Bad sorgen, sondern mit Sicherheit auch noch bei der nächsten Party zum Einsatz kommen.

Neue Fliesen mit wenig Mühe


Wem die oben beschriebenen, kleineren Veränderungen nicht ausreichen, der sollte den nächsten Tipp beherzigen. Neue Fliesen ohne Dreck und Schmutz? Klingt unglaubwürdig, ist aber problemlos möglich. Mit einer Vorwandinstallation können Sie Ihrem Bad ein ganz neues Aussehen verleihen. Vorwandinstallationen lassen sich ohne großen Aufwand auf die Wand montieren und lassen alte, abgenutzte Fliesen im Handumdrehen aus Ihrem Blickfeld verschwinden. Hier haben Sie die Wahl zwischen deckenhohen und halbhohen Fertigelementen. Wird zusätzlicher Ablageplatz gebracht, ist die halbhohe Variante mit Sicherheit eine gute Entscheidung. Nach der Anbringung kann die Wand nach Wunsch angestrichen oder mit neuen Fliesen verkleidet werden. Eine andere Möglichkeit alten Fliesen neuen Glanz zu verleihen sind Fliesenlacke. Diese bekommt man als fertige Fliesenlacksets in fast allen Baumärkten. Bevor man die Fliesen lackiert, sollten sie sauber und trocken gemacht werden. Ein wenig aufrauen und schon können sie lackiert werden. Eine optimale Lösung, die wenig Aufwand und Geld erfordert.

Neue Armaturen


Altmodische, verkalkte Dusch- und Badewannenarmaturen können ein Bad schnell alt aussehen lassen. Ältere Armaturen sehen nicht nur unansehnlich aus, sondern verbrauchen auch oft mehr Wasser als nötig. Bei der Neuanschaffung sollte man deshalb nicht nur auf das Design, sondern auch auf mögliche Wassersparfunktionen achten. Armaturen gibt es als Einhebelmischer oder mit einem bzw. zwei Handreglern. In einem Montageset ist neben der Armatur schon alles enthalten, was Sie für das Anbringen brauchen: Befestigungsmutter, Scheibe und Dichtung sowie eine O-Ring-Dichtung. Für die Montage verbleibt nur der O-Ring an der Armatur. Beides führen Sie in das Hahnloch ein und befestigen es von unten mit der Befestigungsmutter. Anschließend noch die Scheibe und Dichtung anschrauben und festziehen. Zum Schluss biegen Sie die Warm- und Kaltwasserröhrchen so, dass sie senkrecht in die Eckventile eingeführt werden können. Die Röhrchen müssen an dieser Stelle eventuell etwas gekürzt werden. Wem das schon zu viel Aufwand bedeutet, kann alternativ den Duschkopf samt Schlauch auswechseln. Das sorgt ebenfalls für einen Hauch Frische im eigenen Badezimmer. Hier können Sie mit Regenschauer-, Massage-, oder Dampffunktion zusätzlich für ein wenig Wellnessfeeling sorgen.

Bildrechte: Flickr Badezimmer mit Regendusche Walter Schärer CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Tags: Bad

 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.