history back
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Tipps & Tricks
ANZEIGE
Wandgestaltung (Anzeige)
WandgestaltungNeue Atmosphäre ins Haus holen »
ANZEIGE
Zu den Kommentaren (0)

Dachausbau: Gaube oder Dachfenster?

Wer einen Dachausbau plant, kommt um die Frage, ob Dachfenster oder Gaube, nicht herum. Dabei geht es meist nicht nur um die Idee, wie man den Raum am besten mit Licht durchflutet, sondern auch um die Vergrößerung des Platzangebotes. Mit Dachgauben kann die Nutzfläche des Dachbodens effektiv vergrößert werden. Mit Dachfenstern hingegen erhält man die größte Lichtausbeute. Ob sich der Dachausbau auch beim Neubau lohnt, erfahren Sie hier.

Dach

Vorteile und Nachteile von Gauben und Dachfenstern

Liegt die Priorität des Dachausbaus vorrangig auf der Schaffung von mehr Wohnraum, ist eine Gaube zu empfehlen. Sie haben den Vorteil, selbst bei einer geringen Dachneigung Wohnraum in Stehhöhe zu schaffen. Liegt die Priorität dagegen eher auf einen lichtdurchfluteten Raum, sind Dachfenster ratsam.

Dachfenster haben bei vergleichbarer Glasfläche eine um 30 bis 50 Prozent höhere Lichtausbeute als Fenster in Gauben. Vor allem verglaste Kniestöcke sorgen für viel Licht. Der größere Lichteinfall begünstigt jedoch eine stärkere Wärmeentwicklung im Dachgeschoss. Aus diesem Grund sollte bei Dachfenstern auf einen ausreichenden Sonnenschutz geachtet werden. Passende Rollläden oder Rollos mit spezieller Wärmeschutzbeschichtung bieten dabei eine gute Möglichkeit, das starke Aufheizen der Räume zu verhindern.

 
Dachfenster
Gauben
Vorteile Hohe Lichtausbeute Mehr Platz
  Vergleichsweise kostengünstig Lüften auch bei Regen
  Geringer Konstruktionsaufwand Freie Sicht im Winter
Nachteile Wärmeentwicklung im Sommer Vergleichsweise teuer
  Keine zusätzlicher Raum höherer Konstruktionsaufwand

Gaube und Dachfenster im Kostenvergleich

Durch den baulichen Mehraufwand sind Gauben meist kostenintensiver als Dachfenster. Allerdings gibt es auch bei Dachfenstern erhebliche Preisunterschiede. Beispielsweise sind besonders großflächige Dachfenster teurer als mehrere kleine Dachfenster bei vergleichbarer Glasfläche. Auch die Kosten für Rollos und Jalousien sollten mit bedacht werden, um im Sommer das Aufheizen des Dachbodens zu vermeiden. Für viele Dachfenster gibt es darüber hinaus nur vom Hersteller angebotene Rollos. Diese sind meist sehr teuer. Alternativ und nicht weniger kostenintensiv können Rollos auch speziell angefertigt werden.

Bei Gauben hingegen werden meist standardisierte Fenstergrößen verwendet, für die es ebenso normierte Rollos zahlreicher Hersteller gibt. Die Kosten für Rollos und Jalousien können hier dementsprechend niedriger ausfallen. Allerding gilt auch bei Gauben, je spezieller die Fenstergrößen, desto teurer ist im Nachhinein das Sonnenschutzsystem. Je nach Bauart, Material und Anzahl der Fenster ergeben sich für Gauben und Dachfenster unterschiedliche Kosten.

Gaube Dachfenster
2.000 bis 15.000 Euro inklusive Montage 1.000 bis 2.000 Euro inklusive Montage

Wer bei Gauben auf eine persönliche Note verzichtet, kann auch auf günstigere Fertigbausätze zurückgreifen. Das gleiche gilt auch für Neubauten, wie sie auf HausXXL zu finden sind. Fertiggauben sind in unterschiedlichen Größen vorgefertigt und montagebereit. Die Kosten für eine fertige Gaube belaufen sich je nach Anbieter auf bis zu 5.000 Euro. Auch bei Dachfenster kommt es ganz auf die Bauweise und Materialien an. In der Regel sind Dachfenster mit Kunststoffrahmen günstiger als Holz. Handelst es sich um besonders ausgefallene und große Fensterflächen, können Dachfenster auch teurer sein als Gauben.

Dach

Dachflächenfenster: Belichtung und Platzierung berücksichtigen

Jedes Bundesland besitzt eine eigene Bauordnung. Nach dieser ist ein festgelegter Anteil der Fensteröffnungen an der Grundfläche des Dachraumes zu beachten. Beispielsweise geben die Bundesländer Bayern, Bremen und Thüringen vor, dass ein Achtel der Grundfläche eines ausgebauten Dachbodens Fensterflächen sein müssen. Hingegen setzen die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen ein Zehntel der Dachbodengrundfläche voraus.

Faustformel: Fensterflächen sollen mindestens 1/8 der Dachbodengrundfläche entsprechen

Der Verband Deutsches Dach-Zentrum e.V. empfiehlt bei der Lichtflächenplanung mit Dachfenstern die Anwendung der DIN 5034. Dabei sollte die Breite aller Dachfenster mindestens 55 Prozent der Breite des Wohnraums entsprechen. Folgt man dieser Regel, erhält man eine optimal Lichtausbeute. Für eine bestmögliche Platzierung der Dachfenster sollte die Oberkante des Dachfensters mindestens 2 m über dem Boden liegen.

Orientierung nach DIN 5034: Gesamtbreite aller Fenster entspricht mindestens 55 Prozent der Breite des Wohnraums unterm Dach

Gauben: Bauvorschriften müssen beachtet werden

Ein entscheidender Nachteil der Gaube ist der höhere Konstruktionsaufwand. In der Regel muss der Dachausbau zum Wohnraum vom zuständigen Bauamt genehmigt werden. Das setzt voraus, dass das Hauptdach bestimmte Anforderungen für eine Gaube erfüllt. Hierfür erfolgt eine statische Berechnung, ob der Aufbau einer Dachgaube überhaupt möglich ist und wenn ja, welche Bauart umgesetzt werden kann und darf. Da die Gaube das Erscheinungsbild des Dachs verändert, schreiben einige Bebauungspläne von Kommunen und Städten vor, welche Gaubenform und Größe erlaubt ist.

Ideen für eine optimale Lichtausbeute beim Dachausbau

Wenn das Dach die notwendigen Voraussetzungen erfüllt und die finanziellen Mittel gegeben sind, ist eine Kombination aus Dachfenster und Gaube sehr vorteilhaft. Sie vereint die Verwendung der jeweiligen Vorzüge, die hohe Lichtausbeute auf der einen und das höhere Platzangebot auf der anderen Seite. Für besonders sonnendurchflutete Räume können auch Kniestockfenster eingebaut werden.

Besonders hoch angebrauchte Dachfenster eignen sich sehr gut für viel Licht im Raum und schützten gleichzeitig vor ungebetene Blicken von außen. Über dem Bett oder der Badewanne angebracht, kann man so entspannt dem Sternenhimmel frönen und entspannen. Dabei sollte jedoch Wert auf eine ausreichend Beschattung gelegt werden.

Bildquellen:
Bild 1: Rainer Sturm / PIXELIO
Bild 2: Lukarna / dormer (Krzystof Lis/Flickr, CC BY-SA 2.0)

Tags: Dach

 
×
Warum möchten Sie diesen Beitrag melden?
Danke für Ihre Nachricht. Wir werden den Beitrag prüfen und ggf. löschen.
Schließen
Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.