history back
ANZEIGE
Das Neueste auf SELBST.de
Bauen & Renovieren
Garten & Balkon
Wohnen & Deko
Hobby & Freizeit
Möbel & Holz
Test & Technik
ANZEIGE
ANZEIGE
Lexikon

Vielseitiges Scharnier zum Anschlagen von vorliegenden und ein... mehr »


Formaldehyd ist ein farbloses Gas mit säuerlich-stechendem Ger... mehr »


Bewegungsfuge, die mit einer plastischen Kunststoffmasse ausge... mehr »


Zum Lexikon »

Fliesen verlegen

redakteur
LupeFliesen verlegen
Diese Themen erwarten Sie:
  • Materialauswahl & Planungstipps
  • Fliesen & Platten schneiden
  • Fliesenkleber & Fugenmassen
  • Untergrund nivellieren
  • Wand & Boden fliesen
  • Dauerelastische Fuge
  • Marmor selbst verlegen
  • Einzelne Fliese austauschen
  • Fließen im Außenbereich

Wenn von Fliese die Rede ist, ist meist die künstlich hergestellte keramische Fliese gemeint. Man zählt sie zur großen Gruppe der „Platten für Wand- und Bodenbeläge“. Der Ausgangsrohstoff für das gebrannte keramische Erzeugnis ist Ton.

Wer über Materialqualitäten und Verlegetechnik Bescheid weiß, kann Probleme beim Fliesenlegen von vornherein vermeiden: Eine schier unendliche Vielfalt an Formaten, Oberflächen, Mustern und Qualitäten bei keramischen Fliesen ermöglicht größtmögliche Gestaltungsfreiheit.

Fliesen verlegen leicht gemacht

Glasmosaik hingegen kam in den 60er Jahren in Mode. Heute wird es wegen seiner Leuchtkraft gerne in Bädern verlegt. Glasfliesen sind mechanisch und chemisch sehr widerstandsfähig. Natursteine – Ob kleinformatig als Mosaik oder als große Platten – wirken besonders edel, sie sind robust und langlebig. Praxistipp: Bei der Verarbeitung sind unbedingt spezielle Kleber und Fugenmörtel anzuwenden!

Wie Sie Fliesen, Glasmosaik oder Naturstein-Platten selbst verlegen, erklären wir Schritt für Schritt und reich bebildert auf 65 Seiten in unserem "Heimwerken kompakt".

Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.