history back
ANZEIGE
Perfektes Trinkwasser mit BWT (Anzeige)
Perfektes TrinkwasserHygiene im Handumdrehen »
ANZEIGE
ANZEIGE

Grundwissen Teichpflege

redakteur
LupeGrundwissen Teichpflege
Diese Themen erwarten Sie:
  • Der optimale Teich
  • Die verschiedenen Teichzonen im Schnitt
  • Der Teich-Check
  • Die wichtigsten Wasserwerte
  • Schlammfreier Gartenteich
  • Die Teichsanierung
  • Teichfolie reparieren
  • Die Teichbepflanzung
  • Der Teich als Lebens(t)raum

Gartenteiche üben auf viele Gartenbesitzer eine Faszination aus: Der Wechsel der Jahreszeiten ist auch im Wasser deutlich nachvollziehbar. Außerdem lockt der Teich imposante und nützliche Insekten an. Welche Teichpflege dem Kleingewässer am besten durch die Jahreszeiten hilft, verrät unser achtseitiges Grundwissen.

Aber auch die Nachteile eines Gartenteichs sollte man nicht verschweigen: Gerade in Gärten, die von Kindern bespielt werden, sind Teiche eine große Gefahrenquelle. Sichern Sie dort Teiche unbedingt mit einer für Kinder unüberwindbaren Absperrung ab. Auch lästige Mücken oder laut quakende Frösche können das Teichvergnügen trüben. Außerdem brauchen gerade kleinere Wasserflächen verhältnismäßig viel Teichpflege – zum Beispiel das Abdecken mit Netzen im Winter bei starkem Laubfall. Während es bei unserem ersten Grundwissen Gartenteich, das im April 2010 in selbst ist der Mann erschienen ist, überwiegend um Teichtechnik und Neuanlage ging, legen wir hier den Schwerpunkt auf Erhalt, Pflege, Sanierung und Bepflanzung von Gartenteichen.

Teich reinigen

Das Grundwissen Teichpflege gibt Ihnen das Wissen an die Hand, damit Ihr Gartenteich seine Selbstreinigungskräfte voll entfalten kann. Das Reinigen des Teichs sollte Ihnen dann nicht mehr viel Mühe machen. Wichtig bei der Teichreinigung ist vor allem, dass diese im Herbst durchgeführt wird! Schlamm absaugen, Teichpflanzen beschneiden und umsetzen, Kiesböschung reinigen sowie Pumpe und Filteranlage säubern bringt viel Unruhe in den Teich und wirbelt viele Schwebteile im Wasser auf. Der Teich braucht den Winter, um nach der Reinigung wieder zur Ruhe zu kommen!

Damit der gereinigte Teich lange sauber, das Wasser darin klar bleibt, sollten Sie nach der Teichreinigung nur kalk- und nährstoffarmes Regenwasser zum Befüllen nutzen. So pendelt sich das biologische Gleichgewicht im Teich schnell wieder ein. Auch mit der Bepflanzung der Uferzone können Sie für sauberes Wasser sorgen: Starkzehrende Sumpfpflanzen entziehen dem Wasser überschüssige Nährstoffe und Unterwasserpflanzen wie Wasserstern, Horn- oder Laichkraut reichern das Wasser mit Sauerstoff an.

Kommentare
Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.