history back
Neudorff RasenDünger (Anzeige)
Neudorff RasenDüngerDie Tester haben entschieden! »
ANZEIGE
Mehr Artikel zum Thema
Test & Technik
ANZEIGE
Wandgestaltung (Anzeige)
WandgestaltungNeue Atmosphäre ins Haus holen »
ANZEIGE

Astschere-Test

redakteur
LupeAstscheren im Praxistest
Diese Marken haben wir getestet:
  • Bauhaus, Berger
  • Connex
  • Felco, Fiskars, Freund
  • Gardena, Gardol (Bauhaus), GoOn (Hagebau)
  • Lux
  • Plantiflor (Hellweg)

20 Astscheren mit Bypass- und Ambosstechnik haben wir diesmal miteinander verglichen: Akzeptable Schnitte waren mit allen Scheren möglich, wenn auch mit deutlich unterschiedlichem Kraftaufwand. Etwa 80 Euro kostet die Astschere vom Testsieger – Stabilität und eine präzise Mechanik haben eben ihren Preis. Rund 40 Euro sollte man für den Kauf einer guten Astschere aber in jedem Fall einplanen.

Beim Astscheren-Test ist ein breites Teilnehmerfeld angetreten: 10 Bypass-Astscheren und 10 Amboss-Astscheren. Überwiegend erzielten die getesteten Astscheren ein gutes Schnitt-Ergebnis – das aber bei Tot- und Grünholz zum Teil erheblich variierte. Unter Praxisbedingungen und im Labor der Versuchs- und Prüfanstat Remscheid musste jede Astschere im Test zeigen, was sie kann. Unter den Kandidaten von Bauhaus, Berger, Connex, Felco, Fiskars, Freund, Gardena, Gardol (Bauhaus), Go on (Hagebau), Lux, Plantiflor (Hellweg) verteilten die Tester insgesamt dreimal die Note "sehr gut", aber eine Astschere fiel mit "mangelhaft" durch! Als "gut" bewerteten die Prüfer insgesamt sechs Astscheren, "befriedigende" Leistungen zeigten fünf Modelle und für fünf Astscheren reichte es noch zu einem "ausreichend".

  • Klarer Unterschied zwischen Bypass-Klingen und Amboss-Technik nicht feststellbar
  • Oft ist die Schneidklinge beschichtet: So wird die Reibung im Holz minimiert, dafür steigt mit dem Verschleiß die Schnittkraft!
  • Bei Markenscheren kann meist die Klinge gewechselt werden (erkennbar an Schraubverbindung)  

Astscheren: Amboss vs. Bypass

Amboss und BypassWie bei der klassischen Haushaltsschere gleiten die Klingen der Bypass-Schere aneinander vorbei. So bieten Bypass-Scheren eine höhere Schnitt-Präzision, was beim Rückschnitt von lebenden Pflanzen sinnvoll ist (weniger Rinden-Quetschungen/Wundfläche). Dafür sind Bypass-Astscheren nicht so kräftig. Bei Amboss-Astscheren trifft die Klinge auf ein "Amboss" genanntes Widerlager, so kann mehr Schnittkraft aufgebaut werden, so dass der Anwender auch die Trennung daumendicker Äste erwarten darf. Amboss-Scheren sind robust und verkanten auch bei hartem Totholz nicht, dafür ist das Schnittbild oft nicht so sauber. Keine der Astscheren kann alles. Ab Astdurchmessern von 3-4 cm (Daumendicke) ist die Baumsäge ohnehin das geeignetere Werkzeug!

Unabhängig von der Schneidtechnik: Überlegen Sie vor dem Kauf einer Astschere, wo deren Haupt-Einsatzgebiet liegen wird! Kurze Astscheren sind für den körpernahen Schnitt dicker Äste prädestiniert, lange, gar teleskopierbare Scheren spielen ihre Stärken bei höher gelegenen Schnittstellen oder in dichtem Strauchwerk aus.

Wie wurde getestet?

  • Verarbeitungsqualität: Die Mechanik einer Astschere sollte spielfrei arbeiten, es sollten keine Grate oder scharfen Kanten spürbar sein.
  • Handhabung: Gute Noten gab es hier für rutschsichere Griffe und eine intuitive Bedienbarkeit bei verlängerbaren Griffen oder einer Ratschenfunktion.
  • Schneidtests: Praktische Schneidversuche standen im Zentrum unseres Astscheren-Tests. Dabei haben wir homogenes Dübelholz (Buche) verwendet, um die Schneidleistung der Geräte zu ermitteln. Mehrere Testpersonen haben dabei die erforderliche Kraft im direkten Vergleich bewertet. Außerdem haben wir alle Astscheren auch an frischem Grünholz (Nussbaum, Weide) getestet und bewertet.
  • Sicherheit: Die Griffe sollten auch unter Last nicht wesentlich nachgeben – das gilt vor allem für teleskopierbare Griffe. Die Griffschalen müssen fest auf dem Gestänge sitzen und dürfen nicht verdrehbar sein.

Weitere Astschere-Tests

Den kompletten Test aus 2008 finden Sie hier als Gratis-Download: sidm-Test 07/2008 >>

Den kompletten Test aus 2003 finden Sie hier als Gratis-Download: sidm-Test 08/2003 >>

Bypass-Astscheren eignen sich besonders beim Schneiden von frischem Grün und sind in baumbestandenen Gärten ein unverzichtbarer Helfer

mehr 

Aktuellen Akku-Astschere-Test herunterladen

Die Tabelle mit allen detaillierten Prüf-Ergebnissen zum aktuellen Astschere-Test 08/2012 finden Sie hier als Download >>
Kommentare

Welche Astschere für eine Ast-dicke von 50-60mm können sie mir empfehlen?
Habe lange gesucht und bin noch nicht richtig fündig geworden..

Kommentar hinzufügen
Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben.