Teppich: legen ohne kleben

Teppichboden: Verlegen ohne Kleben

Diesen Teppichboden können Sie in Räumen bis zu 50 Quadratmetern lose verlegen – ausrollen, zuschneiden, fertig. Sie sparen dadurch nicht nur Zeit und Geld, sondern Sie können den Teppich auch jederzeit, z.B. beim Umzug, rückstandsfrei entfernen. Vor allem für Mieter ein wichtiges Argument, aber auch für Eigentümer im Renovierungsfall sehr praktisch.

Die lose Verlegung von Teppichboden ist oft mit Ärger verbunden: Der Bodenbelag verrutscht. Der Hersteller des hier vorgestellten Bodenbelags verspricht jedoch eine sichere Verlegung auch in großen Räumen bis 50 Quadratmeter. Ultratex Quick nennt sich das System, in dem zehn verschiedene Teppichbodenserien angeboten werden. Die Auswahl an Farben, Mustern und Materialien ist also groß. Wir wählten einen roten Teppichboden aus der Serie Tendresse. Das Polmaterial (Garn der Oberseite) besteht hierbei aus Polyacryl, der Träger aus Polypropylen. Die Teppichbahnen weisen eine Breite von 500 cm und eine Höhe von 8,2 mm auf, wobei die Polhöhe 3,7 mm beträgt. Es ist somit ein weicher und rücken-schonender Belag, der auch eine gute Trittschalldämmung von 24 Dezibel erzielt.

 

Teppichboden mit Gütesiegel

Darüber hinaus wurde der Teppichboden mit dem GUT-Umweltsiegel und dem Siegel der Europäischen Teppichgemeinschaft ausgezeichnet. Letzteres gibt Auskunft über Qualität, Einsatzbereich und Eignung des Bodens. Das Umweltsiegel wird Produkten verliehen, die unter ökologisch vertretbaren Gesichtspunkten hergestellt werden und die Gesundheit der Verbraucher nicht beeinträchtigen.

 

Was bei der Verlegung zu beachten ist

Als Untergrund eignen sich Estrich, Parkett, Laminat, PVC und Linoleum. Es sollten jedoch keine größeren Unebenheiten vorhanden sein, und natürlich darf der Untergrund nicht porös oder dreckig sein. Vor der Verlegung sollten Sie den vorhandenen Boden also gründlich reinigen. Alles weitere ist hauptsächlich Maßarbeit. Legen Sie den Teppich mit Überstand zu den Wänden auf den Boden und messen erst einmal alle Nischen aus, um den Belag dann entsprechend mit einem Universalmesser zuschneiden zu können. Achten Sie darauf, Entlastungsschnitte vorzunehmen und die Überstände erst am nächsten Tag abzuschneiden. Wenn der Boden sich nämlich noch ans Raumklima gewöhnen muss und sich deshalb verzieht, liegt der Teppich nach Zuschnitt und Verlegung nicht mehr vollflächig aus – kein schönes Ergebnis.

Schritt für Schritt erklärt: Teppichboden klebefrei verlegen >>

Auch wenn Heimwerkern die lose Verlegung bei diesem Produkt zu empfehlen ist, so sei darauf hingewiesen, dass sich der Teppichboden auch mit Klettband, Fixierung oder Klebstoff verlegen lässt. Auf Treppen sollte in jedem Fall eine vollflächige Verklebung mit Dispersionsklebstoff erfolgen, damit nichts verrutscht.
Tipp: Wenn Sie Immobilien suchen und Sie individuell Renovieren möchten finden Sie nützliche Tipps rund um die Renovierung und Gestaltung der neuen Wohnung natürlich bei Selbst.de.

Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.