Teichzubehör

Teichzubehör

Wenn der Gartenteich erst einmal üppig eingewachsen ist, sich Uferflora und Wasserpflanzen prächtig entwickeln und auch die Fische im Teich munter ihre Kreise ziehen, sieht man kaum noch, dass es sich um ein künstliches Gewässer handelt, zu dessen Anlage allerlei Teichzubehör nötig war: Teichfolie, Teichvlies, Teichschale gelten als das unentbehrlichste Teichzubehör, wenn Sie Ihren eigenen Wassergarten anlegen wollen.

Beim Teichzubehör unterscheidet man solches, das zur Anlage des Teichs nötig ist, und solches, was bei Unterhalt und Pflege des Gartenteichs hilfreich ist: Kescher, Netze, Fischfutter oder Algenvernichter.  Die Wahl hochwertigen Teichzubehörs spart über die Jahre viel Geld: Eine billige Teichfolie reißt schnell. Das Kleben der Teichfolie aber kostet viel Mühe, Zeit und Geld. Auch die Anschaffungskosten für Teichvlies rechnen sich, je aufwendiger eine Teichsanierung wäre (z. B. bei einem großen Schwimmteich). Teichheizer, Teichbelüfter und Skimmer sind weiteres nützliches Zubehör für den Teich, um die Wasserwerte im Teich im Sollbereich zu halten.

 

Teichzubehör für den Wassergarten

Wenn man den Teich einmal angelegt hat, staunt man manchmal, wie viel Teichzubehör im Gartencenter angeboten wird. Von Wasserspeiern über Deko-Tiere aus Terracotta bis zu Futterautomaten für Zierfische reicht das Angebot bei Teichzubehör. Spätestens wenn es darum geht das Wasser klar zu halten und von Algen zu befreien, wetteifern die Händler um die Gunst des Teichliebhabers: Wasserklärende Pflanzen, Filtereinsätze, chemische Algenvernichter und UVC-Lampen bilden nur die Spitze des Zubehör-Eisbergs!

Quelle: selbst ist der Mann

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.