Teichbecken aus Holz

Dieses Teichbecken ist ideal für Gartenbesitzer, die es praktisch mögen: In erster Linie dient das Teichbecken dazu, Regenwasser zur Gartenbewässerung aufzufangen! Weil eine normale Regentonne aber nicht den Geschmack des Bauherren traf, hat er sich dieses Teichbecken aus Holz selbst gebaut. Mit Seerosen bepflanzt, ist aus dem Regenfass eine kleine Wasser-Oase entstanden, die an einen natürlichen Frischwasserzulauf angeschlossen ist! Die Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie dieses Teichbecken bauen.

 

Teichbecken bauen

Aus einfachten kesseldruckimpragnierten Rundholzpalisaden ist dieses Teichbecken gebaut. Die Überblattungen an den Ecken sorgen für den nötigen Halt dieses Hochteichs. Mit Teichfolie ausgeschlagen ist dieser Wassergarten eine günstige und attraktive Alternative zum Regenwassertank. Der besondere Clou: Die Höhe hat der Bauherr auf das Niveau seiner Terrasse abgestimmt – so erscheint das Teichbecken von dort aus betrachtet ebenerdig angelegt!

Die Konstruktion bietet sich für viele flache Teichbecken an. Da der Teich nur wenig Tiefe hat, wird er im Winter zufrieren – Wasserpflanzen (und ggf. Teichtechnik) sollten Sie daher unbedingt herausnehmen. Für Fische ist so ein fläches Becken ungeeignet. Tipp: Mehr Tiefgang erhalten Sie, wenn Sie das Teichbecken nach unten vergrößern und zusätzlich zum Aufbau eine Kuhle ins Erdreich graben!

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.