Taschenmesser Test

Taschenmesser Test

Nicht nur Naturburschen in der Wildnis brauchen ab und an mal ein Taschenmesser – auch für Heimwerker kann ein gutes Messer nützlich sein. Wir haben uns 14 Klappmesser zur Brust genommen und gemeinsam mit der Versuchs- und Prüfanstalt Remscheid (VPA) geklappt, geschnibbelt und geschnitten, was das Zeug hält. 

Die 14 getesteten Messer kosten etwa zwischen elf und 137 Euro. Überwiegend waren die Klappmesser im Test technisch gut und wiesen nur kleine Unterschiede auf. Die Messer der Marken Böker, Buck, Carolus, Deejo, Hartkopf, Herbertz, Opinel, Puma, Swiza und Victorinox lieferten folgende Ergebnisse: Zwei Taschenmesser im Test wurden mit "sehr gut" ausgezeichnet, neun Messer bekamen die Note "gut" und drei Modelle wurden mit "befriedigend" bewertet.

  • Böker bietet eine großflächige Klinge
  • Hartkopf und Optinel sind aus edlem Holz mit stilvollem Schwung am Griff
  • Carolus-Messer ist wegen seiner gezackten Klinge eher für Outdoor-Fans geeignet

Generell lagen die Taschenmesser in Sachen Ergonomie, Schneiden von Gemüse und Obst und Schnitzen von Holz sehr nah beieinander. Abzüge gab es für einige Messer nur, weil beim Falltest die Schalung am Griff abplatzt, sie sich löste oder sogar brach.

 

Wie wurde getestet?

  • Ergonomie: Bei den getesteten Klappmessern muss man bei der Handhabung stets Abstriche zugunsten der kompakten Bauform und einer attraktiven Optik hinnehmen. Handhabung: Den Praxis-Check haben wir mit alltäglichen Aufgaben vorgenommen – so wurden zum Beispiel Äpfel geschält und Tomaten geschnitten. Außerdem haben wir mit allen Messern Grünholz geschnitzt. Unser Vergleichstest mit Schaumstoff zeigt, wie gut die Messer in einem flexiblen Material schneiden.
  • Biegeprüfung: Um die Stabilität der Messer zu prüfen, wurden die Klingen mit einer seitlichen Kraft von 20 Newton zehn Sekunden lang belastet. Danach dürfen sich die Messer um maximal 3 Grad verbogen haben, außerdem dürfen sie nicht brechen und die Funktion muss weiterhin gegeben sein.
  • Falltest: Unterwegs fällt ein Klappmesser schon mal herunter, deshalb ist dieser Test mit insgesamt 20 Fallvorgängen aus 1,20 Metern Höhe relativ anspruchsvoll.
 

Aktuellen Taschenmesser-Test herunterladen

Die Tabelle mit allen detaillierten Prüf-Ergebnissen zum aktuellen Taschenmesser-Test 12/2016 finden Sie hier als Download >>

Umfang: 6 Seiten
0,99€

 

Klappmesser: Werkzeug oder Waffe?

Entsprechen aktuell verkaufte Klapp- und Einhandmesser überhaupt den aktuellen Regelungen im Waffenrecht? Die Antwort ist ja – und nein.

Das Gesetz im Wortlaut (§ 42a Verbot des Führens von Anscheinswaffen und bestimmten tragbaren Gegenständen): (1) Es ist verboten [...] Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen. [...] (2) Absatz 1 gilt nicht [...] 2. für den Transport in einem verschlossenen Behältnis, 3. für das Führen [...], sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.

Klappmesser
Klappmesser: Ist die Klinge nur mit zwei Händen zu öffnen, ist die Nutzung ohne Einschränkung erlaubt. © sidm / KEH

Daraus folgt: Einhändig klappbare Messer mit Verriegelung dürfen zum Beispiel in einem Rucksack oder einer Aktentasche (verschlossenes Behältnis) mitgeführt werden. Am Gürtel, aber auch in der Hosentasche oder zum Beispiel auch im Handschuhfach ist das Mitführen dagegen nur erlaubt, wenn ein berechtigtes Interesse vorliegt – und dabei kann es sowohl von der Situation als auch vom Ermessen des kontrollierenden Beamten abhängig sein, ob das Messer beanstandet oder gar konfisziert wird. Als berechtigtes Interesse wird eine berufliche Nutzung, ein Mitführen bei der Jagd oder in der Brauchtumspflege in aller Regel akzeptiert – doch auch hier gibt es keine klaren Definitionen. Ein Mitführen bei einer Wanderung wird bei einer Kontrolle im Thüringer Wald erfahrungsgemäß eher akzeptiert als im Bayerischen Wald.
Praxistipp: Im Zweifel wählt man ein Messer, das vom Trageverbot nicht betroffen ist. Darunter fallen alle Klappmesser mit Zweihand-Bedienung beim Öffnen, alle Klappmesser ohne Klingenarretierung und feststehende Messer mit weniger als 12 Zentimeter Klingenlänge.

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2016

Beliebte Inhalte & Beiträge
Selbst

Ihre neue Damenjacke

Entdecken Sie Ihre Lieblingsjacken

Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.