Tandem-Fahrrad

Leichterer Tritt, gute Aerodynamik und vor allem die Möglichkeit zum Plaudern machen ein Tandem zum idealen Freizeitgefährt. Aus zwei mach eins – das Konzept für unser Fahrrad-Tandem könnte nicht einfacher sein – und das aus alten Fahrrädern für nur 75 Euro! Wie Sie das Tandem-Fahrrad selbst bauen, zeigt Schritt für Schritt diese Anleitung.

Zwei alte Fahrräder für Herren gleicher Größe dienen als Basis für das selbst gebauten Tandem-Fahrrad: Beide Fahrräder sollten in etwa die gleiche Bauart aufweisen, fahrtauglich und verkehrstechnisch sicher sein. Auf jeden Fall müssen die Rahmen aus Stahl bestehen – sonst kann man sie nämlich nicht verschweißen. Bremsen und Speichen werden an einem Tandem deutlich stärker belastet. Deshalb folgen Sie am besten unserem Beispiel und wählen Sie möglichst schwere, stabile Fahrräder. Natürlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass die bei angejahrten Velos meist anzutreffenden Seitenzugbremsen nicht der Stand der Technik sind. Die beiden ausgemusterten Räder finden Sie – falls nicht in Ihrem Keller – auf dem Sperrmüll, einem Haushalts-Schrottplatz oder bei Versteigerungen von Fundbüro oder Polizei. Selbst wenn Sie die Alt-Velos kaufen: Mehr als 60 bis 75 Euro müssen Sie pro Rad nicht investieren.

Nur wenige Teile müssen zugekauft werden: Einen zweiten Zahnkranz für das hintere Tretlager, eine Fahrradkette und ein rechtes Pedal für das selbst gebaute Tandem bekommt man gebraucht für ein paar Euro. Die besonders langen Brems- und Schaltzüge gibt es als Ersatzteile für Tandems im Handel. Macht zusammen mit dem Stahlrohr rund 40 Euro. Die andere Hälfte des Budgets können Sie für dieSchweißarbeiten ausgeben – falls Sie diese Aufgabe nicht selbst erledigen. Bei guter Vorarbeit hilft Ihnen ein Schlosser oder eine Kfz-Werkstatt vielleicht sogar kostenlos weiter. In diesem Fall wäre es natürlich anständig, ein ordentliches Trinkgeld bereitzuhalten.

Gartenhäuser & Carport
 

Fahrrad putzen

Beim Fahrrad putzen helfen Pflegemittel aus der Spraydose und Schmiermittel

 

Tandem-Fahrrad selber bauen

Als Erstes müssen Sie zu Schraubenschlüssel und Zange greifen, denn beide Rahmen sollten vor den Schweißarbeiten von allen Anbauteilen befreit werden. Entscheiden Sie dabei gleich, welches Vorder- und Hinterrad am stabilsten ist – die überzähligen wandern ins Reserve-Lager. Das gilt nicht für die Lenkergabel des hinten einzubauenden Fahrrads: Dessen Schaft wird von der Gabel abgetrennt und in das Rahmenrohr von unten eingeschweißt. Aus Stabilitätsgründen haben wir die Diamant-Form der beiden Rahmen erhalten und nur die hinteren Ausfallstreben des vorderen Fahrrads abgetrennt. Zwar ist deshalb die Bauform unseres Tandems mit rund 170 Zentimeter Rahmenlänge relativ groß – und damit auch der Wendekreis. Dafür ist die Verbindung der Rahmen ziemlich simpel und sehr stabil.

Das "Rückgrat" bilden ein langes und zwei kurze Rohrstücke, die zwischen den Rahmenrohren stumpf eingeschweißt werden. Mit einem quadratischen Querschnitt erleichtern Sie sich die Anpassung. Für unsere 28-Zoll-Rahmen sind die kurzen Rohrstücke sechs und das Rohr 80 Zentimeter lang – passen Sie die Maße jeweils an. Sind die Rohrstücke vorbereitet und alle Verbindungsstellen bis aufs blanke Metall glatt geschliffen, ist der eigentliche Schweißvorgang in knapp einer halben Stunde erledigt. Allerdings sollten Sie mit einem Schutzgasschweißgerät arbeiten und die Einstellung an einem Probestück ausprobieren.

Gartenhäuser & Carport
 

Bikeport bauen

Im Bikeport parkt Ihr Fahrrad wettergeschützt, ohne dass Sie es in den Keller tragen müssen

Damit die beiden Rahmen später exakt fluchten, werden sie am besten liegend verbunden und die Rohre beim Schweißen passend mit Hölzern oder Backsteinen unterfüttert. Danach montieren Sie am besten zuerst den Antrieb. Wir haben die vorhandenen verkeilten Tretlager weiter verwendet und für den Vordermann eine Kette auf der linken Radseite ergänzt. Die selbst gebaute Kettenführung nutzt das Ritzel aus einem alten Schaltungs-Umwerfer. Die Mechanik besteht aus einem entsprechend geformten Holzverbinder, einer Gewindestange und einem Verbinder für Gewindestangen. Damit auch der Hintermann bremsen kann, haben wir die zweite Hinterradbremse einfach spiegelbildlich gegen die erste montiert. Der vordere Kettenschutz entstand aus zwei entsprechenden Altteilen, die wir zusammengeschraubt und passend zugeschnitten haben.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.