Streifen streichen Farbe in Streifen

Farben verleihen Räumen Behaglichkeit und beeinflussen unsere Gefühle: Beispielsweise wirkt Grün durch seinen Bezug zur Natur entspannend. Doch nur ein Farbton wäre ja langweilig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit gleich mehreren Farben Streifen streichen.

Weiße Wände sind langweilig. Doch die beinahe unüberschaubare Auswahl an Farben und deren Kombination lässt die Entscheidung schwerfallen, wie man die eigenen Wände gestalten soll. Vor allem sollten Sie sich vor Augen führen, wie sich Farben auf die Proportionen der Räume auswirken können: So schaffen beispielsweise warme, erdige Töne in großen Zimmern eine gemütliche Stimmung, wohingegen sie in kleinen Räumen beklemmend wirken können.

 
 

Streifen streichen

Checkliste Werkzeug

Beim Streichen von Streifen kommt es vor allem darauf an, dass Sie genau arbeiten. Wir auch nur ein Streifen schief, kann das später die komplette Optik des Raums stören. Zeichnen Sie die Streifen also vorher exakt mit einem Bleistift an die Wand, bevor Sie sie abkleben. Am einfachsten ist es hierbei natürlich, wenn die Fläche unter dem Malerkrepp später auch weiß bleiben soll. So können Sie auch gut mit unterschiedlichen Breiten experimentieren. Praxistipp: Beschriften Sie die Bereiche, die Sie abkleben vorher. Je nachdem wie viel Kreppband Sie verwenden, wird es ansonsten sehr schnell unübersichtlich.

Einfach
25 - 100 €
1-2 Tage
1

Fotos: selbst ist der Mann

Quelle: selbst ist der Mann 8 / 2011

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.