Staunässe

Faulende Wurzeln? Grund ist häufig eine Vernässung. Staunässe tritt häufig nach starkem Regenfall oder häufigem Gießen auf.  Eine Drainage kann Abhilfe schaffen und Ihre Kübelpflanzen retten. Was Sie sonst gegen Staunässe im Rasen, im Beet oder bei Ihren Kübelpflanzen tun können, erfahren Sie hier.

Kann Gießwasser nicht abfließen (im Beet wegen zu fest verdichteten, lehmigen Erdbodens oder im Kübel wegen fehlender Abflusslöcher), bleibt es in der Erde und schädigt die Pflanzenwurzeln: Staunässe lässt die Wurzeln Ihrer Pflanzen regelrecht ertrinken. Sie faulen oder werden von Pilzen befallen, sodass Feuchtigkeit und Nährstoffe nicht mehr von den Wurzeln der Pflanzen aufgenommen werden können. Die Wurzelfäule führt im schlimmsten Fall zum Absterben der Pflanzen.

 
 

Staunässe im Rasen und Beet

Bilden sich auf dem Rasen nach einem Regenschauer Pfützen, ist das ein deutliches Zeichen, dass der Boden hoch verdichtet ist und Wasser schlecht versickern kann. Die Staunässe schadet den Graswurzeln. Als Sofortmaßnahme sollten Sie den Boden aerifizieren: Am einfachsten geht das mit einer Grabegabel – einfach tiefe Löcher in den Boden stoßen und diese mit groben Sand verfüllen.

Gartenpflege
 

Rasen lüften

Auch wenn er zerpflügt aussieht: Rasen vertikutieren pflegt und lüftet ihn

Staunässe im Bett lässt sich leichter beheben: Hier können Sie einen dichten Lehmboden tief umgraben und durch die Zugabe von Sand und Rindenmulch weiter auflockern. Können Sie ein Beet ein Jahr entbehren, hilft folgender Tipp gegen Staunässe: Beet tief umgraben und mit Gründüngung (Gelbsenf, Kapuzinerkresse oder Ringelblume) bepflanzen. Am Ende des Jahres erneit tief umgraben und die Frostgare im Winter den Rest der Arbeit überlassen. Im Folgejahr ist das Beet wieder fruchtbar und wasserdurchlässig.

 

Staunässe bei Kübelpflanzen

Um Staunässe im Pflanzkübel zu verhindern, hat sich das Einfüllen von Blähton als Drainageschichte bewehrt: Auf das Abzugsloch im Pflanztopf legen Sie eine Scherbe oder einen Stein, dann füllen Sie je nach Größe des Topfes 5-10 cm Blähton ein. Grober Rindenmulch geht auch. Praxistipp: Eine Lage Gärtnervlies oder Jute verhindert, dass die Blumenerde in die Drainage gespült wird. Darauf kommt nun das Pflanzsubstrat, in das Sie die Kübelpflanze einsetzen.

Ein wirksamer Schutz für größere Topfpflanzen sind eingelegte Drainagen. Der Drainagebeutel "Easy Drain" von Emsa enthält ein Tongranulat, das Staunässe verhindert und für ein ideales Wurzelklima im Kübel sorgt. Der Beutel aus Vlies ist ab fünf Euro im Handel erhältlich.

 

Staunässe in Balkonkästen

Balkonkästen verfügen in der Regel über Wasserabzugslöcher, die viele Hobbygärtner aber meist nicht vor dem Bepflanzen aufstechen – weil Sie durch ablaufendes Gießwasser nicht den Balkon verschmutz sehen wollen. Das ist ein leicht zu behebender Fehler!

Balkon
 

Blumenkasten auf dem Balkon

Balkonpflanzen verwandeln mit wenig Mühe jeden tristen Balkon in ein blühendes Kleinod

 

Pflanzen, die Staunässe tolerieren

Wer so gar kein glückliches Händchen beim Blumen gießen hat, sollte vorsichthalber zu Blumensorten greifen, denen Staunässe nichts ausmacht. Diese Blumen vertragen selbst längere Zeit "nasse Füße":

  • Eberesche
  • Ehrenpreis
  • Felsenbirne
  • Hartriegel
  • Prachtnelke
  • Primel
  • Schneeball
  • Sonnenhut
  • Storchenschnabel
  • Trollblume

Fotos: Hersteller

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Kärcher Fenstersauger
 
Preis: EUR 62,50 Prime-Versand
Makita Radiolampe
UVP: EUR 117,81
Preis: EUR 44,85 Prime-Versand
Sie sparen: 72,96 EUR (62%)
Couchtisch
 
Preis: EUR 59,95
Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.