Stachelbeeren schneiden

Stachelbeeren schneiden

Ihre dornenbesetzten Äste geben der Stachelbeere ihren Namen und machen die Ernte der köstlichen Früchte beschwerlich. Vielleicht ist das der Grund, weshalb diese an sich anspruchslose Obstsorte so selten in unseren Gärten gepflanzt wird. Dabei genügt der Stachelbeere ein sonniger Standort und ein Pflegeschnitt pro Jahr, um genug frisches Obst für Kompott, Kuchen und Konfitüre anzusetzen.

Rechtzeitig zur Schere gegriffen, verliert das Stachelbeere schneiden seinen Schrecken: Ziel des Obstbaumschnitts bei der Stachelbeere ist es, ständig acht bis zwölf Haupttriebe unterschiedlichen Alters heranzuziehen. Denn fruchttragende Seitentriebe bildet die Stachelbeere nur an jungen Zweigen (maximal 3-5 Jahre alt). Bei jedem Rückschnitt werden also veraltete Haupttriebe ausgelichtet und so Platz für die fruchttragenden Jungtriebe der nächsten vier Jahre geschaffen. Alle anderen Äste werden direkt über dem Boden abgeschnitten.

 

Stachelbeeren schneiden leicht gemacht

Praxistipp: Um stets zu wissen, welche der Gerüst-Äste die ältesten sind, können Sie die Treibe jedes Jahr mit farbigem Blumendraht oder Bindfaden direkt an der Basis markieren! So erkennen Sie beim Rückschnitt im Vor-Frühjahr auf einen Blick, welche Haupttriebe heuer ausgelichtet werden können. Wenn Sie Ihre Stachelbeeren schneiden, gelten darüber hinaus die üblichen Regeln für die Obstbaumpflege:

  • Achten Sie auf eine gleichmäßige Verteilung der Jungtriebe
  • Beugen Sie Lichtmangel im Obststrauch vor
  • Konkurrenztriebe direkt am Boden kürzen
  • Nach innen wachsende Zweite auslichten (erleichtert auch die Ernte)

Zurück zur Übersicht Obstbäume schneiden >>

Fotos: Steffi Pelz / pixelio.de

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Sonstiges

Hochwertige Jacken

Entdecken Sie die Qualität von BABISTA

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.