St. Martin: Laterne basteln

St. Martin: Laterne basteln
Inhalt
  1. St. Martin: Laterne selber basteln
  2. St. Martin Laterne: Zeichnung
  3. Laterne basteln: 2. Variante
  4. Laterne: Zeichnung

Wenn das Martinsfeuer prasselt, ziehen die Kinder des Viertels mit ihren bunten, selbst gebastelten Laternen durch die Straßen. Beliebte Motive für die Martins-Laterne sind – wie im Kinderlied – Sonne, Mond und Sterne. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine St. Martin Laterne selber basteln – in zwei Varianten.

Natürlich können Sie eine St.Martin Laterne auch kaufen, aber eine Laterne basteln ist nicht schwer und macht Ihnen und Ihrem Kind mit Sicherheit Spaß. Übertragen Sie die Zeichnungen der Martins-Laterne zunächst auf Tonkarton. Mit einem harten Bleistift können Sie die Konturen leicht durchdrücken. Die gestrichelt gezeichneten Linien mit dem Falzbein am Lineal entlang einkerben (damit sich der Karton besser knicken lässt), die geraden Linien mit dem Bastelmesser am Lineal entlang ausschneiden. Anschließend müssen Sie noch die Laternen-Motive – Sonne, Mond und Sterne - ausschneiden.

 

St. Martin: Laterne selber basteln

Die ausgeschnittenen Öffnungen hinterkleben Sie mit farbigem Transparentpapier, damit die Laterne später auch schön bunt leuchtet. Jetzt noch die Gesichtsteile aus schwarzem Karton zuschneiden: große Augen für Sonne und Mond, einen großen Mund für die Sonne und kleine Münder für die Sterne zuschneiden, die kleinen Augen für die Sterne mit dem Locher ausstanzen.

Abschließend alle Laternenteile zum Zusammenkleben nachfalten, die Laschen mit Kleber einstreichen und ankleben. Bodenteil zum Schluss von oben auf die eingestrichenen Laschen einsetzen. Den Boden bis zum Trocknen beschweren. Danach aus Draht einen Bügel anfertigen und an der Laterne befestigen. Für die Beleuchtung nehmen Sie entweder Kerzen oder einen elektrischen Laternenstab.

 

St. Martin Laterne: Zeichnung

Quelle: UHU

Windlichter
 

Lampions selber basteln

Bunte Lampions aus Transparentpapier sind ein richtiger Blickfang und ganz leicht zu basteln

 

Laterne basteln: 2. Variante

Laterne basteln

Möchte Ihr Kind eine St. Martin Laterne selber basteln, muss natürlich auch das Motiv stimmen. War die erste Laterne nicht so nach seinem Geschmack, haben wir hier noch eine weitere Variante. Zuerst vergrößern Sie die Rasterzeichnung der Laterne auf das angegebene Maß, dann übertragen Sie die Zeichnung auf den Fotokarton. Die Umrisse der Burg sind mit gepunkteter, die des Hauses mit durchgezogener Linie markiert. Der Boden bleibt für beide Martinslaternen gleich. Die gestrichelten Linien zeigen die Falzkanten an. Diese werden besonders sauber, wenn Sie sie mit einem Lineal und einer Stricknadel vorprägen.

Nun die Fensteröffnungen mit einer spitzen Bastel- oder Nagelschere ausschneiden und mit buntem Transparentpapier hinterkleben. Das Gemäuer der Burg und die Dachziegel der Villa werden mit einem schwarzen Filzstift nachgezogen. Die Kanten der Laterne umknicken, dann zuerst den Boden festkleben und zum Schluss die beiden Wände verbinden. Die Geister werden aus Tonpapier ausgeschnitten und auf der Burg platziert. Die restlichen Verzierungen mit verschiedenen Motivlochern (gibt’s in Bastel- oder Schreibwarenläden) ebenfalls aus Tonpapier aus. Danach aus Draht einen Bügel anfertigen und an der Laterne befestigen. Für die Beleuchtung nehmen Sie entweder Kerzen oder einen elektrischen Laternenstab. Sie sehen, wie kinderleicht Sie eine Laternen basteln können!

 

Laterne: Zeichnung

Laterne basteln

Quelle: UHU

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Dekorieren

Schmuck in Gold und Silber

Geschenkideen für Ihre Liebste!

Copyright 2017 selbst.de. All rights reserved.